TVNOW war einmal: Der Streaming-Dienst von RTL ist unter dem Titel RTL+ neu gestartet. Wie erwartet werden zu diesem Anlass einige Neuerungen integriert. Mit einigen davon sticht man sogar die internationale Konkurrenz aus.

 
RTL+ (ehemals TVNOW)
Facts 

TVNOW wird zu RTL+: Mehr als Streaming

Das neue Streaming-Portal von RTL ist am Donnerstag gestartet. Unter dem Titel RTL+ ist man zwar derzeit noch über die Domain von TVNOW zu erreichen, doch die Zuschauer erwartet dort bereits das neue Programm (bei RTL+ ansehen).

Neben den üblichen Serien (deutsche wie internationale und dazu einige Originals), Filmen (noch mit eher geringer Auswahl), und Shows (hier zeigt sich der typische Entertainment-Fokus von RTL), die schon bereitstehen, erwarten Nutzerinnen und Nutzer in Zukunft einige echte Neuerungen. Denn RTL+ will bald über das klassischen Streaming hinausgehen und zum crossmedialen Anlaufpunkt der RTL Group werden.

In RTL+ werden Podcasts ebenso integriert wie Hörbücher. Dafür arbeitet man mit der Verlagsgruppe Penguin Random House zusammen, die wie RTL zu Bertelsmann gehört. Das macht man sich auch zunutze, wenn im kommenden Jahr Premium-Zeitschriften aus dem Hause Gruner + Jahr digital integriert werden. Für Musik-Streaming will man mit Deezer kooperieren (Quelle: DWDL).

Über die verschiedenen Mediengattungen hinweg wird es einen Empfehlungsalgorithmus geben. Wer beispielsweise gerne Comedy-Serien sieht, dem oder der will man mittels künstlicher Intelligenz etwa passende Podcasts vorschlagen. So soll Ordnung in die gewollte Flut von Inhalten kommen.

RTL+ umfasst Premium-Angebot zum konkurrenzfähigen Preis

Dabei investiert RTL auch weiter ins klassische Streaming-Programm mit eigenen Produktionen und Kooperationen. So sollen etwa von Constantin Film in den nächsten Jahren kontinuierlich neue Inhalte präsentiert werden.

Nach eigenen Angaben ist der „one app, all media“-Ansatz von RTL+ weltweit einzigartig und soll im ersten Halbjahr 2022 an den Start gehen. Das alles gibt es allerdings nur für die zahlende Kundschaft. Zwar bleiben auch einige Inhalte von RTL+ weiterhin kostenlos, doch das eigentliche Plus erhalten die Abo-Kunden: Ab 4,99 Euro im Monat gibt es das Premium-Programm (bei RTL+ ansehen). Alles, was ihr zu den verschiedenen Mitgliedschaften wissen müsst, haben wir hier für euch zusammengestellt.