Samsung hat bereits im vergangenen Jahr seine Produkt-Strategie bei Smartphones umgestellt, indem es ein bestimmtes Modell gar nicht mehr auf den Markt gebracht hat. Jetzt hat sich das südkoreanische Unternehmen zu dem Vorgehen geäußert und bestätigt damit das Ende einer Ära. Ganz so schlimm ist das aber nicht, denn die Serie lebt im Ultra-Modell der S-Klasse einfach weiter.

 
Samsung Electronics
Facts 

Samsung stellt Galaxy-Note-Serie offiziell ein

Als Samsung im letzten Jahr kein Galaxy Note 21 Ultra auf den Markt gebracht hat und dafür das Galaxy S21 Ultra optional mit einem Stift ausgestattet wurde, war es eigentlich schon klar. Das Galaxy Note ist am Ende. Spätestens mit der Vorstellung des Galaxy S22 Ultra, das im Grunde ein Galaxy Note 22 Ultra ist, wurde das noch einmal bestätigt. Jetzt hat Samsung gegenüber Bloomberg offiziell bestätigt, dass man vorerst keine Galaxy-Note-Smartphones mehr baut (Quelle: Bloomberg).

Samsung konzentriert sich deswegen auf zwei große Veranstaltungen im Jahr. Zu Beginn des Jahres wird die neue S-Klasse vorgestellt, wie wir es gerade mit dem Galaxy S22, S22 Plus und S22 Ultra erlebt haben. Im Herbst folgen dann die innovativen Falt-Smartphones für die zweite Jahreshälfte. Das hat Samsung schon 2021 so gemacht und dabei bleibt es nun erst einmal.

Im Endeffekt ist die Note-Serie im Galaxy S22 Ultra aber weiterhin vorhanden. Auch wenn Samsung den Zusatz „Note“ nicht verwendet, ist das S22 Ultra eigentlich ein Galaxy Note 22 Ultra. Es besitzt ein komplett anderes Design als die normalen S22-Smartphones und der Stift lässt sich ins Gehäuse einschieben. Es wäre nicht undenkbar, dass die Note-Serie so irgendwann wiederbelebt wird, doch aktuell liegt der Fokus woanders.

Was das Samsung Galaxy S22 Ultra so drauf hat, verraten wir euch in unserem ausführlichen Video:

Samsung Galaxy S22 Ultra im Hands-On Abonniere uns
auf YouTube

Samsung baut mehr Geräte mit S Pen

Es benötigt auch eigentlich keine echte Note-Serie mehr, die sich durch den S Pen auszeichnet. Schon seit Jahren verpasst Samsung immer mehr Geräten einen Stift, ohne sie mit dem Note-Zusatz zu kennzeichnen. Man muss nur an die Tablets und das Galaxy Z Fold 3 denken. Wer einen S Pen haben möchte, wird also genug Samsung-Geräte damit finden.