Tesla hat seine Preise für Strom in Deutschland kräftig angezogen. An den Superchargern für die E-Autos fallen ab sofort deutlich mehr pro Kilowattstunde an. Es handelt sich bereits um die dritte Preiserhöhung innerhalb eines Jahres.

 
Tesla
Facts 

Tesla: Strom für E-Autos 23 Prozent teurer

Tesla-Fahrer in Deutschland müssen jetzt deutlich tiefer in die Tasche greifen, um ihr Elektroauto wieder mit Strom zu versorgen. Seit Montag fällt der Supercharger-Preis deutlich höher aus als zuvor. Jetzt werden je nach abgenommener Strommenge zwischen 69 und 71 Cent pro Kilowattstunde verlangt. Zuvor kostete sie noch 56 bis 58 Cent. Es handelt sich also um eine Preiserhöhung von bis zu 23 Prozent (Quelle: Teslamag.de).

Es ist die dritte Erhöhung innerhalb eines Jahres. Zuletzt zogen die Preise im März 2022 an, zuvor wurden Kunden bereits im Dezember 2021 stärker zur Kasse gebeten. Die vorherige und jetzige Preissteigerung betreffen auch andere Länder wie Österreich, die Schweiz, Belgien, Frankreich und Norwegen. Tesla selbst hat die Erhöhung – anders als in der Vergangenheit – nicht selbst bekannt gegeben.

Für Besitzer anderer Elektroautos wird es an den Superchargern von Tesla nun ebenfalls teurer. An den 25 von insgesamt 138 Standorten sind die Preise von zuvor 70 bis 71 Cent auf jetzt 80 bis 82 Cent pro Kilowattstunde erhöht worden. Derzeit ist noch unklar, mit welchen Preisen Fremdkunden zu rechnen haben, die über ein Tesla-Abo für monatliche 12,99 Euro verfügen. Dieses lohnte sich bisher bereits nach 87 Kilowattstunden pro Monat.

Nicht nur wegen höherer Strompreise muss sich Tesla Kritik gefallen lassen:

Tesla-Desaster: Kritiker machen Elon Musk die Hölle heiß – GIGA Insights Abonniere uns
auf YouTube

E-Auto-Strom: Das machen andere Anbieter

Günstiger als bei Tesla kommen Kunden bei EnBW weg, wo nach wie vor auf 55 Cent pro Kilowattstunde ohne Abo verlangt werden. Im aktuellen Jahr sollen die Preise nicht erhöht werden, wie EnBW Ende 2021 erläuterte. Die Konkurrenz von Allego lässt Kunden an Schnellladern mit mehr als 50 kW aktuell 85 Cent pro Kilowattstunde bezahlen. Für Abhilfe sorgt eine neue App, die Ladestrom zum Schnäppchenpreis bietet.