Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. Sifu-Spieler können aufatmen: Größter Kritikpunkt wird endlich ausgebessert

Sifu-Spieler können aufatmen: Größter Kritikpunkt wird endlich ausgebessert

Mit dem Frühlings-Update wird das knackige Martial-Arts-Spiel Sifu endlich zugänglicher. (© Sloclap)

Seit seinem Release im Februar 2022 hat sich das spezielle Beat 'em Up Sifu mehr als eine Million Mal verkauft. Dank dem hohen Schwierigkeitsgrad dürfte aber nur ein Bruchteil aller Käufer das Spiel auch tatsächlich beendet haben. Das soll sich mit dem Frühlings-Update ändern.

 
Sony Playstation
Facts 

Sifu erhält einen leichten Schwierigkeitsgrad

„Das Spiel ist zu schwer!“ – Diesen Satz hört man in den letzten Jahren vor allem im Zusammenhang mit den Dark-Souls-Spielen. Aber auch das Martial-Arts-Game Sifu von Entwickler Sloclap hat den Ruf verdammt schwierig zu sein. Aus diesem Grund forderten diverse Spieler kurze Zeit nach dem Release am 8. Februar 2022 einen leichteren Schwierigkeitsgrad.

Anzeige
Sifu - Official Reveal Trailer | PS5, PS4
Sifu - Official Reveal Trailer | PS5, PS4

Und diesem Wunsch kommen die Entwickler mit dem kommenden Frühlings-Update jetzt nach. Während Sifu bisher gar keine Möglichkeiten bot den Schwierigkeitsgrad zu verändern, wird es ab dem 3. Mai 2022 gleich drei individuelle Schwierigkeitsgrade geben: Student, Disciple und Master.

Anzeige

Disciple entspricht dabei dem ursprünglichen Schwierigkeitsgrad. Neueinsteiger, Rückkehrer oder alte Hasen können fortan also entscheiden, ob sie das Spiel leichter oder sogar noch schwerer erleben wollen. Wie genau sich die Schwierigkeitsgrade voneinander unterscheiden, ist dagegen noch nicht bekannt.

Roadmap verspricht viel neuen Content

Auf Twitter hat Entwickler Sloclap zudem eine Roadmap für die kommenden Monate veröffentlicht. So wird es neben den besagten Schwierigkeitsgraden, auch noch neue Outfits, einen neuen Modus („Arenas“) und noch vielmehr geben. Eine genau Übersicht findet ihr hier:

Auf Twitter sind die Reaktionen relativ einstimmig: Die Mehrheit freut sich über die variablen Schwierigkeitsgrade. Manche User verkünden sogar stolz, dass sich das Spiel wegen dieser Änderung nun endlich holen können.

Anzeige

Andere Stimmen kritisieren die Entscheidung von Sloclap dagegen. Ihrer Meinung nach verwässern mehrere Schwierigkeitsgrade die ursprüngliche Vision des Spiels.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige