Sony gehört zwar nicht mehr zu den größten Smartphone-Herstellern der Welt, doch das japanische Unternehmen schafft es immer wieder mit einzigartigen Funktionen zu punkten, die sonst kein anderes Unternehmen einsetzt. Doch es gibt auch immer wieder Probleme, die die Smartphones plagen.

 
Sony
Facts 

Sony Xperia 5 IV mit älterem Prozessor erwartet

Eigentlich klang alles so gut. Das Sony Xperia 5 IV soll eine kompaktere Version des Xperia 1 IV werden und viele Einschränkungen des Vorgängers beseitigen. Beispielsweise soll sich das neue Handy auch kabellos aufladen lassen. Erwartet wurde zudem der Einsatz des neuen Snapdragon 8+ Gen 1, der eine deutlich geringere Wärmeentwicklung besitzt und das Smartphone über längere Zeit somit schneller laufen kann, da es sich nicht erwärmt. Dieser Traum scheint zu platzen (Quelle: sumahodigest).

Während das brandneue Xperia 1 IV mit dem Snapdragon 8 Gen 1 unter massiven Hitzeproblemen leidet, will Sony diesen Prozessor trotzdem weiter im Xperia 5 IV verbauen, obwohl mit dem Snapdragon 8+ Gen 1 ein viel kühlerer Chip zur Verfügung steht. Auch das Xperia 1 IV Pro soll noch mit dem „älteren“ Prozessor kommen, der für Hitzeprobleme sorgt. Das müssen Tester nach nur wenigen Tagen mit dem Xperia 1 IV enttäuscht feststellen:

Die Kühlung des Sony-Handys reicht einfach nicht aus, um die massive Wärmeentwicklung des Snapdragon 8 Gen 1 zu kompensieren. Statt daraus zu lernen, werden auch das Xperia 5 IV und Xperia 1 IV Pro weiterhin mit dem problembehafteten Chip ausgestattet und sind somit zu warm.

Was das Sony Xperia 1 IV so einzigartig macht:

Sony Xperia 1 IV: Alle Details zum neuen High-End-Smartphone

Wieso macht Sony das?

Es gab in den letzten Jahren viele Entscheidungen von Sony, die man nicht nachvollziehen konnte. Auf Nachfrage gab es nie so wirklich klare Antworten. Meist hat man aber den Eindruck bekommen, dass Sony das aktuelle Flaggschiff nicht ins schlechte Licht rücken möchte. Das würde hier passieren, wenn das Xperia 5 IV plötzlich den besseren Prozessor bekommen würde. Statt also den Fehler leicht zu beheben und den neuen Prozessor zu verbauen, könnte diese Smartphone-Generation voller Probleme bleiben. Spätestens bei der Vorstellung des Xperia 5 IV werden wir sehen, ob sich die Information zum Prozessor bestätigt.