Motorola und Xiaomi legen vor. Beide Hersteller werden bald Android-Smartphones vorstellen, die ein brandneues Bauteil von Samsung nutzen. Samsung wird hingegen vorerst nur zuschauen, wie die Konkurrenz neue Superlativen erreicht. Es geht um die Kamera.

 
Motorola Mobility
Facts 

Motorola und Xiaomi verbauen 200-MP-Kamera

Samsung hat vor einigen Wochen einen neuen 200-MP-Sensor für Smartphones vorgestellt, der die Bildqualität enorm verbessern soll. Die erste Generation dieses Sensors wurde von keinem Hersteller verwendet – nicht einmal von Samsung selbst. Bei der neuen Generation wird sich das aber ändern. Motorola wird als erster Smartphone-Hersteller ein Gerät mit 200-MP-Kamera vorstellen. Kurze Zeit später soll Xiaomi folgen und ebenfalls ein neues Kamera-Flaggschiff mit 200-MP-Kamera enthüllen (Quelle: GizChina). Damit würden beide Unternehmen neue Regionen beschreiten. Aktuell sind maximal 108 MP möglich.

Laut neuesten Informationen haben aber nicht nur Motorola und Xiaomi Interesse an dem 200-MP-Sensor, sondern auch Samsung. Das südkoreanische Unternehmen wird aber erst nach den beiden Konkurrenten reagieren und ein Handy mit dem neuen Sensor vorstellen. Um welches Modell es sich dabei handelt, ist nicht bekannt. Denkbar wäre das Samsung Galaxy S23 Ultra. Dort würde die 108-MP-Kamera ersetzt. Sicher ist das aber nicht. Samsung hat aber im Grunde kein anderes Modell, in dem eine 200-MP-Kamera Sinn machen würde.

Motorola kann Smartphone über die Luft aufladen:

Motorola Space Charging: Komplett drahtloses Laden für Handys

Erstes 200-MP-Smartphone im Juli 2022

Motorola hat bereits verraten, dass das erste 200-MP-Smartphone im Juli 2022 vorgestellt wird. Spätestens dann erfahren wir, wie gut der 200-MP-Sensor von Samsung wirklich ist. Samsung selbst gewinnt so oder so. Denn kein anderer Hersteller baut aktuell 200-MP-Sensoren und so freut sich Samsung über die verkauften Kameraeinheiten, die von Motorola und Xiaomi abgenommen werden. Für Samsung wäre es aber trotzdem wichtig, dass der eigene 200-MP-Sensor auch in Galaxy-Smartphones verbaut wird. Nur so kann das Unternehmen wirklich zeigen, was die Kamera drauf hat.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).