Noch ist die Übernahme von Activision Blizzard durch Microsoft nicht ganz durch. Es scheint jetzt aber, als würde das Unternehmen schon den nächsten Schritt planen. Dieser besteht darin, Spiele wie CoD und weitere Top-Titel vom Videospiel-Konzern in den Xbox Game Pass aufzunehmen.

 
Microsoft Xbox
Facts 

Xbox: Call of Duty und mehr im Xbox Game Pass

Bereits im Januar kündigte Microsoft das Vorhaben an, Activision Blizzard für 68,7 Milliarden US-Dollar zu übernehmen. Damit würden sie sich Rechte an beliebten Marken wie Starcraft, World of Warcraft und vielen mehr sowie wie die Rechte an Overwatch, Diablo und Call of Duty sichern.

Beim Letzteren bestätigte Microsoft bereits, dass das Spiel auch weiterhin für die PlayStation erhältlich wäre und betonte jetzt noch einmal, dass das Unternehmen sich verpflichten würde, „die gleiche Version von Call of Duty am gleichen Tag, an dem das Spiel anderswo auf den Markt kommt, auch auf der PlayStation verfügbar zu machen“.

Dennoch wäre der nächste logische Schritt, so viele Spiele wie möglich in den Xbox Game Pass aufzunehmen und Phil Spencer, CEO von Microsoft Gaming, bestätigte nun, dass das Unternehmen beabsichtigt, unter anderem die Call of Duty- und die Diablo-Reihe sowie die Overwatch-Spiele im Pass verfügbar zu machen. Microsoft verfolge den Gedanken, das Spielen erschwinglicher zu machen und Spielern aus aller Welt zu helfen, ihr nächstes Lieblingsspiel zu finden. Außerdem wäre es wichtig, es Entwicklern zu ermöglichen, mehr Spieler zu erreichen und nicht weniger.

„Wir beabsichtigen, die beliebte Spielebibliothek von Activision Blizzard - darunter Overwatch, Diablo und Call of Duty - im Game Pass verfügbar zu machen und diese Gaming-Communities zu vergrößern. Indem wir den Spielern einen noch größeren Mehrwert bieten, hoffen wir, den Game Pass weiter auszubauen und seine Attraktivität auf Mobiltelefone und alle verbundenen Geräte auszuweiten“, so Spencer in einer Erklärung (Quelle: Microsoft)

Was hängt alles an der Übernahme von Activision Blizzard? Wir erklären es euch:

Microsoft kauft Activision Blizzard - Was bedeutet das? Abonniere uns
auf YouTube

Microsoft kauft Activision Blizzard: Warum ist der Deal noch nicht durch?

Noch wird die geplante Übernahme von den Behörden verschiedener Länder geprüft und bisher ist kein Ende in Sicht. Die britische Wettbewerbs- und Marktaufsichtsbehörde (CMA) befürchtet beispielsweise, „dass die geplante Übernahme von Activision Blizzard durch Microsoft den Wettbewerb bei Spielkonsolen, Abonnementdiensten für mehrere Spiele und Cloud-Gaming-Diensten (Game-Streaming) erheblich einschränken könnte“ (Quelle: gov.uk)