Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apple
  4. Später Erfolg für Apple: iPhone-Flop ist jetzt ein echter Hit

Später Erfolg für Apple: iPhone-Flop ist jetzt ein echter Hit

Das iPhone 13 mini war das letzte Modell von Apples Kompaktklasse. (© GIGA)

Mit der Präsentation des aktuellen iPhone 15 nahm Apple das iPhone 13 mini für alle Zeiten aus dem Portfolio, nachdem es bereits im letzten Jahr keinen Nachfolger mehr für das kleine iPhone gab. Jetzt entwickelt sich der Winzling im Nachhinein noch zum echten Überraschungshit. Allerdings nicht hierzulande in Europa.

 
Apple
Facts 

Vor drei Jahren versuchte Apple mit dem iPhone 12 mini die Klasse der kompakten Smartphones wieder aufleben zu lassen. Erfolgreich war dieses Unterfangen am Ende nicht. Zwar gab es mit dem iPhone 13 mini noch einen Nachfolger, doch bereits vom iPhone 14 gab es schon keine Mini-Version mehr. Stattdessen geht Apple jetzt den entgegengesetzten Weg und bietet mit dem Plus-Modell nunmehr bereits im zweiten Jahr die Standardvariante wahlweise mit größerem Bildschirm an.

Anzeige

iPhone 13 mini wird in Japan noch zum Erfolg

Offiziell bei Apple kaufen konnte man das iPhone 13 mini noch bis zur Vorstellung des iPhone 15 im September dieses Jahres. Wer das kleine Smartphone jetzt aber noch haben will, findet es nur noch im freien Handel und auf dem Gebrauchtmarkt.

Die Ankündigung Apples sorgt jetzt überraschend zu einem späten Erfolg fürs iPhone 13 mini. Einem Bericht nach haben sich nämlich die Verkäufe des iPhone 12 und 13 Mini in der ersten Woche nach der Einführung des neuen iPhone 15 mehr als verdoppelt. Allerdings nicht weltweit, sondern in erster Linie in Japan (Quelle: The Korea Herald via 9to5Mac).

Anzeige

Bei der Vorstellung der Mini-Klasse vor drei Jahren war Apple noch zuversichtlich:

iPhone 12 mini: Die kleine Überraschung von Apple (Herstellervideo)
iPhone 12 mini: Die kleine Überraschung von Apple (Herstellervideo)

Demnach erlebt der Online-Gebrauchtmarkt für die beiden Winzlinge in Japan einen regelrechten Ansturm, nachdem Apple den Verkauf des iPhone 13 mini offiziell einstellte.

Anzeige

Die Japaner bevorzugen bekanntlich eher kleinere Telefone. Von Apple werden sie diese nun nicht mehr bekommen. Wer sich dort also noch ein kompaktes iPhone sichern will, sollte nicht mehr lange mit dem Kauf warten.

Es muss nicht immer Apple sein:

Amazon kann aktuell noch liefern

Hierzulande gibt es das iPhone 13 mini abseits des Gebrauchtmarktes oftmals auch noch als Neugerät im Handel zu kaufen. Bei Amazon beispielsweise gegenwärtig für 669 Euro. Für diesen Betrag gibt es das Modell mit 128 GB Speicher in diversen Farben (bei Amazon ansehen).

Anzeige