Stalker 2 meldet sich mit einem neuen und besonders düsteren Trailer zurück. Wir verraten euch, wie die Entwicklung des langersehenten Survival-Spiels voranschreitet und wann das Game erscheinen soll.

 
Stalker 2
Facts 
Stalker 2

Stalker 2 meldet sich mit einem Lebenszeichen zurück

Eigentlich sollte die Entwicklungs-Odyssey von Stalker 2: Heart of Chornobyl in diesem Jahr mit einem Release am 8. Dezember 2022 enden. Da der Survival-Shooter allerdings in der Ukraine entwickelt wird und sich das Land aktuell einer russischen Invasion erwehren muss, war der Status des zuständigen Entwicklerstudios GSC Games World einige Zeit unklar.

Jetzt meldet sich das ukrainische Studio mit gleich zwei Videos zurück! Neben einem Entwickler-Tagebuch, dass die derzeitige Situation der einzelnen Angestellten in einem vom Krieg erschütterten Land zeigt, gibt es auch einen neuen Trailer zu Stalker 2 zu sehen.

Wobei „zu sehen“ ist in diesem Fall relativ. Der Trailer mit dem Namen „Enter the Zone“ besticht nämlich vor allem mit seinen dunklen Bildern, die gerade zu Beginn des Videos kaum etwas erkennen lassen.

Die Fans sind trotzdem begeistert, weckt der Trailer in vielen doch nostalgische Gefühle. Immerhin ist der erste Teil inzwischen 15 Jahre alt. So liest man in den YouTube-Kommentaren vor allem Vorfreude darauf, die Zone bald wieder betreten zu können.

Worum geht es in den Stalker-Spielen?

In der alternativen Welt von Stalker gab es in den 2000er Jahren einen erneuten Reaktorunfall in Chernobyl. Dadurch entstanden zahlreiche Mutationen und seltsame Phänomene. Als Spieler begibt man sich in diese menschenfeindliche Zone, um wertvolle Artefakte zu bergen.

Der Fokus des Spiels liegt dabei stark auf Survival-Elementen. So müsst ihr in Stalker 2 nicht nur gegen allerlei abnormale Feinde kämpfen, sondern auch euren Hunger und Schlaf im Auge behalten. Und auch die gefährliche Strahlung spielt eine zentrale Rolle.

Aktuell ist die Veröffentlichung des Shooters für das Jahr 2023 geplant.