Der erste Trailer zu Call of Duty: Modern Warfare 2 gibt einen Vorgeschmack auf das, was CoD-Fans im Oktober erwartet. Doch durften einige wenige das neue Spiel bereits sehen und können nun spannende Details veröffentlichen.

 
Call of Duty: Modern Warfare
Facts 
Call of Duty: Modern Warfare

Call of Duty: Modern Warfare 2 – Release und weitere Infos

Die wichtigsten Daten zu Call of Duty: Modern Warfare 2:

  • Genre: First-Person-Shooter
  • Setting: Gegenwart
  • Spielmodus: Singleplayer, Multiplayer, (möglicherweise) Koop
  • Plattformen: PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X|S, PC
  • Release: 28. Oktober 2022
  • Altersfreigabe: Keine Angabe (Vorgänger: Ab 18 Jahren)
  • Entwickler: Infinity Ward
  • Publisher: Activision

Hinweis: Bei dem angekündigten Call of Duty: Modern Warfare 2 handelt es sich weder um ein Remake noch ein Remaster des gleichnamigen Spiels aus dem Jahr 2009, sondern um die Fortsetzung des Reboots der Modern-Warfare-Reihe aus dem Jahr 2019.

8. Juni 2022:

CoD Modern Warfare 2: Erster Trailer und neue Gamplay-Details

Am Abend des 8. Juni 2022 wurde nicht nur der erste richtige Trailer für Modern Warfare 2 gezeigt, sondern auch jede Menge neue Details bekannt geben. Im Vorfeld konnten einige amerikanische Content Creator und Pressevertreter bereits einen Blick auf das neue Call of Duty werfen.

Die Kampagne

Wie bereits bekannt, kehrt die Taskforce 141 zurück. Modern Warfare 2 setzt drei Jahre nach dem Vorgänger ein und begleitet neue und alte Charaktere zu Schauplätzen in Europa, dem Nahen Osten und auch Mexiko. Dabei soll es wieder Missionen bei Nacht, unter Wasser und mit Fahrzeugen geben. Ebenfalls mit dabei ist eine Mission, die speziell für Scharfschützen-Gamplay designt wurde. (Quelle: Modern Warzone).

Multiplayer-Maps

In Modern Warfare 2 wird es zwei Arten von Maps geben. „Core-Maps“ sind klassische 6vs.6-Karten, die eher klein und weniger in die Höhe gehen. Als Beispiele wurden ein Museum in Spanien, eine Autorennstrecke in Spanien und eine Trainingseinrichtung mit einem „Shoot-House“ in der Mitte. Die zweite Art sind „Battle-Maps“, die deutlich größere Schlachtfelder sind und, so wird es nur vermutet, für Ground War oder Warzone 2 dienen werden.

Neue Spiel-Modi

Neben den klassischen Multiplayer-Modi wurden zwei neue Spielerfahrungen für MW2 vorgestellt. „Knockout“ ist eine 6vs.6-Gunfight-Variante bei der ihr nur ein Leben habt, aber wiederbelebt werden könnt. Eine Runde dauert 60 Sekunden und endet, wenn ein Team besiegt ist oder eines ein Paket nach Ablauf der Zeit in Besitz hält. „Prisoner Rescue“ erinnert an Rainbow Six Siege, bei dem ein Team versucht, Geiseln zu befreien und das andere dies verhindern muss.

Gunsmith

Zu viel wollten die Entwickler über den neuen Gunsmith noch nicht verraten, allerdings gab es ein spannendes Detail. Die Aufsätze der Waffen können durch Feintuning noch weiter angepasst werden. Ein Schaft, der zum Beispiel die Bewegungsgeschwindigkeit erhöht, aber dafür die Rückstoßkontrolle verschlechtert, kann so eingestellt werden, dass er viel oder wenig Bewegungsgeschwindigkeit gewährt, aber dadurch gleichtzeitig auch mehr oder weniger ein Nachteil bei der Rückstoßkontrolle ist.

Weitere Details

Es folgt ein kurzer Überblick über weitere neue Details:

  • Ricochet Anti-Cheat wird es auch in MW 2 geben
  • Schwimmen und Tauchen wird möglich sein, Waffen und Equipment verhalten sich unter Wasser anders
  • Neues Equipment: Drill-Charge (Bohrer, der durch eine Wand eine Granate schickt), DDOS (Kann gezielt Fahrzeuge und Equipment lahmlegen), Tactical Camera (Kamera, die Gegner markiert)
  • Großes Update für Fahrzeuge inklusive Schadenmodelle nur neue Funktionen
  • Warzone 2 soll noch 2022 erscheinen

(Quelle: Modern Warzone).

Bereits morgen am 9. Juni 2022 soll es beim Summer Games Fest mehr zur Kampagne von Call of Duty: Modern Warfare 2 zu sehen geben.

CoD Modern Warfare 2 könnte einen Map-Editor bekommen

Wie bei jedem Multiplayer-Shooter sind die Maps ein entscheidender Faktor für den Erfolg. Gerade bei Call of Duty wird viel diskutiert und gestritten, was eine gute oder eben eine schlechte Map ausmacht. Einem Artikel des in der Community recht bekannten und oftmals richtig liegenden Leakers Ralph Valve zufolge soll Modern Warfare 2 als erstes Call of Duty einen Map-Editor bekommen. (Quelle: WhatIfGaming).

Laut Ralph Valve soll dieser Editor bereits seit Modern Warfare (2019) in Arbeit sein und könnte sowohl von Infinity Ward für Modern Warfare 2, als auch von Treyarch für ihr für 2023 angedachtes Fee2Play-Spiel genutzt werden. Der Editor soll nicht dazu in der Lage sein, neue Maps zu entwickeln, sondern lediglich bereits existierende zu verändern, um neue Spielerfahrungen zu erschaffen. Fans können damit Spawnpunkte, Spielmodi und Einschränkungen für (vermutlich) Waffen und Ähnliches, anpassen. Außerdem können Objekte wie Kisten und Container komplett überarbeitet werden. Die neuen Maps sollen dabei aber von den Entwicklern genau überwacht werden.

Ein Map-Editor wäre eine bisher nie da gewesene Veränderung für Call of Duty und könnte den Entwicklern für die Zukunft neue Einsichten darüber liefern, wie sie neue Maps designen sollten.

Spielern und Spielerinnen mehr Freiheiten zu geben, erwies sich in Elden Ring und letztendlich auch in Warzone als gute Idee:

3. Juni 2022:

Call of Duty kehrt tatsächlich zu Steam zurück

Gestern Abend gab es den ersten Trailer zu Call of Duty: Modern Warfare 2 zu sehen. Der Live-Action-Trailer zeigt die Mitglieder der Taskforce 141 auf dem Weg in den Einsatz.

Official “Ultimate Team” Teaser - Call of Duty: Modern Warfare II

Über das Spiel selbst verrät der Trailer selbst nichts Neues, die Rückkehr der aus Modern Warfare bekannten Charaktere war bereits im Vorfeld klar. Allerdings betätigte sich im Anschluss ein wichtiger Leak. Der offizielle Twitter-Account von Steam reagierte zwar nur mit einem Emoji auf den Trailer, es ist jedoch mehr als wahrscheinlich, dass hier die Rückkehr von Call of Duty auf Steam bestätigt wird. (Quelle: Steam via Twitter).

Bis ihr einen ersten echten Trailer zu Gesicht bekommt, dauert es auch nicht mehr lange. Activision will am 8. Juni 2022 um 19:00 Uhr unserer Zeit Call of Duty: Modern Warfare 2 offiziell vorstellen. Damit bestätigt sich ein weiterer Leak, der die weltweite Enthüllung von MW2 auf Anfang Juni datierte.

Für die Community gab es sogar noch ein kleines Extra. Der bekannte Streamer TimTheTatman bekam einen Auftritt in einem weiteren Teaser. Allerdings bedient dieser das Meme, dass der Streamer keine Zielfernrohre benutzen kann und ist daher scherzhaft gemeint.

“Ultimate Team” ft. TimTheTatman - Call of Duty: Modern Warfare II

30. Mai 2022:

Modern Warfare 2 könnte das Ende der Steam-Abstinenz sein

Seit dem Release von Black Ops 4 sind alle folgenden PC-Versionen der CoD-Reihe nur für den hauseigenen Launcher erschienen und konnten nicht über andere Stores wie Steam oder Epic Games gekauft werden. Das letzte CoD auf Steam war übrigens WW 2 aus dem Jahr 2017. Nach fünf Jahren könnte sich das aber nun ändern.

Ein aufmerksamer Reddit-Nutzer fand im Steam Shop ein Bild, das eindeutig dem neuen Modern Warfare 2 zuzuordnen ist. Nun spekulieren Fans darüber, ob das Spiel am 28. Oktober 2022 ein Comeback auf Steam feiern wird.

Das Bild, welches den Charakter Ghost zeigt, wurde mittlerweile wieder entfernt. Ob dieses Versehen nun einfach nur ein falsches Bild oder tatsächlich ein Beweis für die Steam-Rückkehr von CoD ist, bleibt abzuwarten. Modern Warfare 2 ist allerdings das erste Spiel der Reihe, das nach dem Kauf von Activision Blizzard durch Microsoft erscheint. Microsoft selbst hat in den letzten Jahren verstärkt die eigenen Spiele auch wieder bei Steam angeboten.

25. Mai 2022:

Erster Trailer enthüllt das Release-Datum

Der offizielle Twitter-Account von Call of Duty hat jetzt den ersten Trailer zu Modern Warfare 2 veröffentlicht. Der Trailer zeigt einen Kameraflug über einen Hafen, diverse Schiffe und Container.

Darüber hinaus sieht man die neuen Designs von Captain Price, Ghost und dem restlichen Team. Handfestes Gameplay wurde dagegen noch nicht gezeigt.

Außerdem wurde der Releasetermin vorgestellt: So wird Modern Warfare 2 am 28. Oktober 2022 erscheinen.

12. Mai 2022:

Modern Warfare 2: Laut Leaker kommt DMZ-Modus als Beta

DMZ soll neben Single- und Multiplayer der dritte Modus von Modern Warfare 2 werden. Traditionell ist Modus Nummer 3 die Koop-Erfahrung Spec Ops, doch beim für 2022 geplanten Call of Duty soll einigen Berichten zufolge etwas Neues probiert werden. Der Modus DMZ orientiert sich angeblich an Spielen wie Escape from Tarkov, die sehr viel taktisches Vorgehen erfordern, da ihr beim Tod grundsätzlich alles an Ausrüstung verlieren könnt. Dieses hohe Risiko macht für Fans solcher Spiele aber gerade den Reiz aus.

Laut dem Leaker TheGhostOfHope soll dieser neue Modus erst als Beta starten, da Infinity Ward viel mit dem Feedback der Community arbeiten will.

Schon bei Black Ops 4 gab es ein ähnliches Vorgehen. CoDs erster Battle Royale Blackout startete erst als Testphase für Vorbesteller und stand dann kurzzeitig der Community kostenlos zur Verfügung. Da sich Activision mit dem DMZ-Modus wie auch bei Blackout auf neues Territorium wagen würde, wäre ein ähnliches Vorgehen durchaus denkbar.

Es wird vermutet, dass zu Modern Warfare 2 Anfang Juni erstes Material zu sehen sein wird. Doch auch diese Information ist ebenfalls unbestätigt und geht auf den bekannten Leaker Tom Henderson zurück. (Quelle: Tom Henderson via Twitter).

29. April 2022:

Teaser zu Modern Warfare 2 bestätigt Rückkehr bekannter Charaktere

Mit Modern Warfare (2019) und dem folgenden Warzone hat Infinity Ward eine neue Ära des Erfolgs für Call of Duty eingeläutet. Laut dem ersten Teaser mit der offiziellen Bestätigung von Modern Warfare 2 soll sich das wiederholen, so heißt es im dazugehörigen Twitter-Beitrag:

Diese neue Ära wird aber wohl mit alten Bekannten beschritten, denn im grün-blitzenden Licht versteckt sich das Emblem der Task Force 141, also der Spezialeinheit rund um Cpt. Price. Das Team der Task Force 141 hat nicht nur im Vorgänger aus dem Jahr 2019 die Hauptrolle übernommen, sondern war auch in der Original-Trilogie ein zentraler Punkt der Geschichte. Worum es in der Singleplayer-Kampagne gehen wird, ist aktuell noch nicht bekannt. Allerdings gibt es einen Leak laut dem es um Drogenkartelle in Kolumbien gehen soll.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass auch der klassische Multiplayer wieder mit dabei sein wird und auch eine Variante eines Koop-Modus gehört in der Regel zu einem Modern Warfare dazu. Offiziell war bisher auch die Rede von einer „neuen Warzone-Erfahrung“, die auf der neuen MW2-Engine aufbaut. Einigen Leaks zufolge soll es sich dabei sogar um Warzone 2 handeln, das Spiel soll aber vermutlich einen separaten Release im nächsten Jahr erhalten.

Offiziell ist bislang allerdings nur die Fortsetzung des CoD aus dem Jahr 2019 in Form von Modern Warfare 2. Das hauptverantwortliche Studio ist Infinity Ward und die Task Force 141 soll Ende 2022 zurückkehren.