Es gibt einige Konsolen, die derzeit immer noch schwer zu bekommen sind und auch beim Steam Deck gab es ein paar Probleme mit Lieferengpässen. Das scheint nun gelöst, so kann die handliche Konsole derzeit ohne Wartezeiten gekauft werden.

 
Steam
Facts 

Nach optimierter Produktion: Valve kann Steam Deck jetzt liefern

Ursprünglich sollte das Steam Deck bereits im Dezember 2021 erscheinen, aufgrund von Lieferengpässen wurde der Termin allerdings auf Februar 2022 verschoben. Der Vertrieb erfolgt ausschließlich über den Steam Store – die Nachfrage war dort allerdings viel höher als die Produktionskapazität. Diese wurde inzwischen aber optimiert und so ist der Kauf von zwei der drei Modelle derzeit ohne große Wartezeit möglich.

Zur Auswahl stehen euch ein Modell mit 64 GB (eMMC) für 419 Euro, ein Modell mit 256 GB (NVMe-SSD) für 549 Euro und eines mit 512 GB (NVMe-SSD) für 679 Euro. Während ihr euch das Erste bisher nur reservieren könnt, stehen die anderen Modelle direkt zum Kauf zur Verfügung. Hier spricht Steam von einer Lieferzeit von 1-2 Wochen (Quelle: Steam).

Solltet ihr mit einem Kauf des Steam Decks liebäugeln, solltet ihr jetzt zwei mal überlegen. Es könnte passieren, dass es bei der handlichen Konsole aufgrund der Weihnachtszeit erneut zu Lieferengpässen kommt.

Ihr möchtet mehr über das Steam Deck wissen? Wir haben es für euch ausgiebig getestet:

Steam Deck: Das muss noch etwas reifen Abonniere uns
auf YouTube

Steam Deck Docking Station jetzt erhältlich

Wenn ihr euer Steam Deck erweitern möchtet, steht jetzt die Docking Station zur Verfügung. Diese soll eurer Konsole sicheren Halt bieten, wenn ihr sie am Fernseher anschließt oder irgendwo abstellt. Mit einem Preis von 99 Euro ist das Produkt sicher kein Schnäppchen, doch so könnt ihr zumindest sicherstellen, dass es keine ungewollten Kratzer gibt. Auch hier spricht Steam von einer Lieferzeit von 1-2 Wochen (Quelle: Steam).