Steam ist immer noch der Big Player, wenn es um den digitalen Markt für PC-Spiele geht. Jetzt, wo das Steam Deck erfolgreich erschienen ist, wird die Frage nach einem eigenen Abo-Service für Videospiele laut. Valve-Chef Gabe Newell hat sich dazu nun eindeutig positioniert und klärt auf.

 
Steam
Facts 

Steam als Gaming-Abo?

Mit dem Erscheinen des Steam Deck kommen auch immer wieder Fragen auf, ob das praktische Handheld von Valve nicht auch die Möglichkeit eines eigenen Gaming-Katalogs im Abonnement-Format bereithält.

In einem Interview mit PC Gamer verrät Valve-Chef Gabe Newell, wie es aktuell um die Pläne eines eigenen Abo-Services steht. Newell sagt dazu folgendes (Quelle: PC Gamer):

„Ich denke nicht, dass es jetzt für uns an der Zeit ist, einen Abonnement-Service einzuführen.“

Damit wird deutlich: Steam-Spieler sollten sich in naher Zukunft keine Hoffnung auf einen solchen Service machen. Doch Newell lässt die Möglichkeit zum Zugang zu Abonnement-Diensten dennoch offen.

Eine Partnerschaft mit Xbox Game Pass?

Im selben Interview wird nämlich auch eine mögliche Partnerschaft mit Xbox und dessen Game Pass besprochen, und siehe da – das Valve-Oberhaupt schließt diese nicht kategorisch aus und sagt:

„Für deren Kunden ist das offensichtlich eine beliebte Option, und wir wären mehr als glücklich mit ihnen zu arbeiten, um diesen Dienst auch auf Steam zu bringen.“

Damit stehen alle Ampeln schon einmal auf Grün. Und es wäre nicht das erste Mal, dass Valve die Mitgliedschaft eines anderen Publishers in seine Spieleplattform integriert. Bereits seit 2020 können Steam-Nutzer eine EA-Play-Mitgliedschaft erwerben.

In Microsofts Bestreben, den Xbox Game Pass auf so vielen Kanälen wie möglich und damit allen Spielenden zugänglich zu machen, wäre eine Partnerschaft mit Steam sicherlich im Interesse des Publishers. Auch dazu verliert Newell einige Worte:

„Wir haben dort schon mehrfach mit Leuten über dieses Thema gesprochen. Wenn deine Kunden es haben möchten, solltet man einen Weg finden, wie man es möglich macht. An diesem Punkt stehen wir.“

Im Xbox Store bekommt ihr den PC Game Pass schon für einen Euro im ersten Monat:

Auch wenn die Integration von Spielen des Xbox Game Pass etwas schwerer zu bewerkstelligen sein sollte, ist mit diesen Aussagen eine Kooperation der beiden Gaming-Giganten durchaus denkbar.

Welche Gaming-Deals der Branche sind echte Schwergewichte? Das verrät diese Bilderstrecke:

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).