Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Mobility
  4. Tesla in der Bredouille: Preissenkungen treiben Kunden auf die Barrikaden

Tesla in der Bredouille: Preissenkungen treiben Kunden auf die Barrikaden

In China kommt Teslas Spendierlaune gar nicht gut an. (© IMAGO / ChinaImages)

Preissenkungen sind in aller Regel ein Grund zur Freude für Kunden, egal um welches Produkt es geht. Doch bei Tesla sieht es anders aus. Der E-Autobauer muss sich in einem Land mit heftigem Gegenwind auseinandersetzen, nachdem für Model 3 und Model Y die Preise extrem reduziert wurden — und das ist kein Wunder.

 
Tesla
Facts 

Protest bei Tesla: Kunden gefallen Preissenkungen gar nicht

Tesla hat die Preise für seine beiden Butter-und-Brot-Modelle Model 3 und Model Y in China massiv reduziert. Es ist bereits die zweite Preissenkung innerhalb von wenigen Monaten. Dieses Mal fiel der Preis beim Model 3 je nach Ausstattung umgerechnet um knapp 5.000 Euro. Das Model Y wurde in der Spitze sogar über 6.000 Euro günstiger. Für Kunden eigentlich ein Grund zur Freude, doch in China kommt der Schritt gar nicht gut an.

Anzeige

So haben laut Informationen des US-Nachrichtensender CNN etwa 200 Menschen vor einem Tesla-Auslieferungscenter in Shanghai gegen die Preissenkung des E-Autobauers protestiert. In mehreren chinesischen Städten soll es ähnlich zugegangen sein, kurz nachdem Tesla die E-Auto-Preise zum zweiten Mal senkte (via Spiegel).

Der Grund: Die Kunden hatten kurz zuvor noch zum teureren Preis einen Kaufvertrag unterschrieben. Diese Situation kennen sicherlich viele Verbraucher, auch hierzulande. Wer hat nicht schonmal ein Produkt gekauft und kurz danach ein besseres Angebot gefunden. Doch der Schritt bei Tesla ist etwas anders: Monate zuvor hatte das US-Unternehmen nach der vorigen Preissenkung versichert, es werde keine weitere geben. Und nur Wochen danach, nachdem viele Kunden zugeschlagen haben, fiel der Preis noch einmal stark nach unten.

Anzeige

Preissenkungen kommen auch in Deutschland an

Ähnlich wie in Deutschland lief zudem in China zum Jahreswechsel eine Fördermöglichkeit aus, was die Käufer zusätzlich gereizt hatte, schnell einen Tesla zu kaufen. Im Nachhinein sieht es so aus, als würden sie nun wegen dieser Eile draufzahlen. Dem Spiegel zufolge fordern die Kunden nun Gutschriften oder nachträgliche Rabatte von Tesla. Ob das klappt, bleibt abzuwarten. Inzwischen hat Tesla für die beiden E-Autos auch in Deutschland die Preise purzeln lassen. 

Anzeige

Diese spannenden Fun-Facts über Tesla kanntet ihr sicherlich noch nicht:

Dächer, Hunde und Auto im Weltall: 7 Tesla Fun-Facts
Dächer, Hunde und Auto im Weltall: 7 Tesla Fun-Facts Abonniere uns
auf YouTube

Auch wenn die frischen Tesla-Besitzer jetzt Sturm laufen, Neukunden dürfte die Entscheidung sicher gut zupasskommen. Mit umgerechnet rund 32.000 Euro soll das Model 3 in der Basisausstattung in China nie günstiger gewesen sein. Ein Schritt, der Tesla aus der Absatzkrise in China helfen dürfte.

Anzeige