Ein E-Bike wie aus dem Fiebertraum eines Science-Fiction-Autors: Das VanMoof V ist ein echter Hingucker. Blöd nur, dass es mit seiner Maximalgeschwindigkeit von 60 km/h auf deutschen Straßen an der Grenze zur Illegalität kratzt. Dem Erfolg hierzulande tut das aber keinen Abbruch.

E-Bikes liegen voll im Trend und sind vor allem in Großstädten immer öfter eine Alternative zum Auto. Um aber auch die letzten Kritiker vom Umstieg zu überzeugen, braucht es vor allem eins: höhere Geschwindigkeiten. Aktuell bieten E-Bikes – oder präziser: Pedelecs – eine elektrische Unterstützung bis 25 km/h in der Stunde. Sogenannte S-Pedelecs sind mit maximal 45 km/h zwar schneller. Gegen das VanMoof V mit seiner Spitzengeschwindigkeit von 60 km/h sind aber auch die S-Pedelecs lahme Enten.

10.000 Reservierungen für das VanMoof V – Deutschland führend

Nachdem VanMoof das V Ende Oktober erstmals der Welt präsentiert hat, war die eigene Community am Zuge und durfte sich das stylische E-Bike reservieren. Mehr als 10.000 Reservierungen seien bislang zusammengekommen, so VanMoof in einer Pressemitteilung. Bei einem Preis von rund 3.500 Euro kommt so eine stolze Summe zusammen.

Interessant ist die Länderverteilung: Von den 10.000 Reservierungen sollen allein auf Deutschland ein Drittel entfallen. Laut VanMoof ist die Bundesrepublik damit der mit Abstand größte Markt für das VanMoof V. Die Deutschen können vom pfeilschnellen E-Bike also nicht genug bekommen, obwohl es bisher nur die Ankündigung und ein paar Pressebilder vom Fahrrad zu sehen gab – und es nach aktuellen Bestimmungen hierzulande ohne weitere Geschwindigkeitsanpassungen illegal wäre.

Auf deutschen Straßen zugelassen ist das VanMoof S3:

VanMoof: Time to ride the future

VanMoof V: Neue Bilder und Videos des E-Bikes am 8. Februar

In Kürze will sich VanMoof aber etwas mehr in die Karten blicken lassen. Für den 8. Februar sind neue Bilder und ein Video des VanMoof V angekündigt. Dann soll auch auch die breite Öffentlichkeit die Möglichkeit erhalten, das neue S-Pedelec reservieren zu können. Ende 2022 sollen die ersten Modelle des VanMoof V ausgeliefert werden.