Vodafone zündet den Turbo: So schnell soll das 5G-Netz jetzt werden

Robert Kohlick

Spätestens seit dem letzten MWC steht ein Thema für die Netzanbieter im Vordergrund: 5G. Der neue Funkstandard ermöglicht deutlich höhere Übertragungsraten – bis zu 500 MBit/s sind aktuell drin. Doch das ist noch lange nicht das Ende der Fahnenstange, wie Vodafone in den nächsten Wochen unter Beweis stellen will.

Schnelleres 5G-Netz: Vodafone will Datenraten von bis zu 1 GBit/s ermöglichen

Obwohl der Ausbau des 5G-Netzes hierzulande noch in den Kinderschuhen steckt, hat sich Netzanbieter Vodafone in den kommenden Wochen einige ambitionierte Ziele gesetzt. Wie Cashys Blog berichtet, scheint das Unternehmen seinem 5G-Netz ein fettes Upgrade zu spendieren. Denn die Bundesnetzagentur hat nun endlich den Anbietern die Genehmigung für die Nutzung weiterer 5G-Frequenzen erteilt. Diese wurden bereits im Sommer 2019 ersteigert und liegen im Bereich von 3,5 GHz.

Die bestehenden 5G-Stationen sollen in den kommenden Wochen von den Vodafone-Technikern angepasst werden und danach Nutzern des 5G-Netzes Geschwindigkeiten von bis zu 1 GBit/s bieten. Zum Vergleich: Bislang war bei etwa 500 MBit/s Schluss. Insgesamt 50 Städte und Gemeinden sollen von dem Umbau profitieren, darunter Düsseldorf, Stuttgart, Dortmund, Karlsruhe, Frankfurt am Main oder Mainz. Neu aufgebaute 5G-Antennen sollen indes fortan gleich die volle Leistung der Datenübertragung bieten.

Mobilfunk-Vertrag von Vodafone mit 5G anschauen *

Welche Vor- und Nachteile 5G bietet, erklären wir euch im Video:

5G Fragen & Antworten: Handy JETZT schon kaufen?

5G-Netzausbau: Vodafone hat ambitionierte Ziele

Verständlicherweise will Vodafone nicht nur die Geschwindigkeit des 5G-Netzes an den bereits bestehenden Standorten erhöhen, sondern auch den Ausbau der Netzabdeckung weiter vorantreiben. Laut eigenen Aussagen will man bereits Ende des Jahres 10 Millionen Menschen die Möglichkeit bieten, das neue 5G-Netz zu nutzen – Ende 2021 soll sich diese Anzahl verdoppelt haben. Ob das wirklich realistisch ist, bleibt abzuwarten.

Zudem darf aktuell auch noch die Frage gestellt werden, inwiefern Privatanwender im Alltag mobile Datenraten von bis zu 1 GBit/s benötigen. Zumal die Verwendung von 5G auch zu einigen Problemen führen kann, wie wir in unserem ersten Funktionstest bemerkt haben.

Robert Kohlick
Robert Kohlick, GIGA-Experte für Gaming-Hardware, -PCs und -Laptops.

Ist der Artikel hilfreich?

Kommentare zu dieser News

Kommentare sind geschlossen.
* Werbung