Pokémon und Stardew Valley haben auf den ersten Blick nicht viel miteinander gemein, doch Gamer fänden einen Mix aus beiden Spielen richtig gut. Aber wie genau sollte das aussehen?

Pokémon küsst Stardew Valley: Oder umgekehrt?

Stellt euch vor, ihr hättet einen großen Hof wie in Stardew Valley – doch anstatt alle Aufgaben allein zu stemmen, könntet ihr euch von euren liebsten Pokémon helfen lassen. Bei der Ernte, beim Gießen oder beim Einsammeln von Gegenständen. Das Ganze würde natürlich auch umgekehrt funktionieren und vermutlich hattet ihr sogar schon Taschenmonster vor Augen, die bei diesen Aufgaben hilfreich wären. Damit seid ihr nicht allein.

Das Kämpfen haben Pokémon auf jeden Fall drauf:

Reddit-Nutzer AlternativeQuality2 hat kürzlich seine Vorstellung niedergeschrieben. Anstatt andere Trainer mit seinen Pokémon nur zu bekämpfen, könnte man die Freundschaft zu den Monsterchen sicher auch anders nutzen. Er stellt sich eine Ecke in der Welt der Pokémon vor. Keine geheime Basis, sondern ein richtiges zu Hause wie in Stardew Valley oder Animal Crossing.

„Man könnte noch immer Kämpfe mit CPU- und Online-Spielern austragen, aber in den Pausen dazwischen könnte man mit seinen Pokémon-Freunden zusammenarbeiten, um Getreide anzubauen, nach Schätzen zu schürfen oder ein Gehöft auszubauen (vielleicht sogar zu einer ganzen Stadt!)“, so AlternativeQuality2.

„Wie ihr euer Anwesen letztendlich ausbaut, bleibt euch überlassen. Ihr könntet einen einfachen Bauernhof betreiben, ein Dojo für Trainer errichten, eine kleine Fabrik bauen, die Waren in die nähere oder weitere Umgebung liefern und vielleicht sogar eine spirituelle Zuflucht für eigensinnige Geistertypen und ehrgeizige Archäologen schaffen“, führt er weiter aus.

Vielleicht reiht sich in unserer Pokémon-Bilderstrecke irgendwann das gewünschte Crossover ein:

Pokémon trifft Stardew Valley: Die Community ist dafür!

Wie es scheint, findet seine Idee starken Anklang – das bestätigen die Upvote-Rate von 96 % sowie die zahlreichen Kommentare und Vorstellungen, die von anderen Reddit-Nutzern kommen. SkysEevee, Verfasser*in des Top-Kommentars, bringt zum Beispiel noch weitere Ideen ein:

„Wisst ihr, ich könnte es mir vorstellen. Pokémon, die auf einer Beerenfarm helfen, eine alte Stadt wieder aufbauen, sich mit anderen Spielern und Pokémon verbinden. Ich sehe eine Scheune von Miltank für Milch oder Floink, der Trüffel züchtet. Vielleicht kann euer Starter euch helfen (Gras hilft beim Pflanzen, Wasser hilft beim Gießen der Pflanzen, Feuer kann ernten oder das Wachstum beschleunigen; Pikachu und Evoli einfach unterstützen). Ein Professor braucht vielleicht Hilfe, also geht ihr in die Höhlen, um alte Runen zu entziffern oder um einen Bericht über die Pokémon zu schreiben, die in der Gegend leben.

Wenn sie ein Doremon-Harvest-Moon-Spiel machen können, warum dann nicht auch mit Pokémon? Oh Mann, Pokémon wäre doch viel reizvoller!“

Solltet ihr weder Lust auf Pokémon noch Stardew Valley haben, empfehlen wir in unserem Video vier Top-Spiele im Juli:

4 Spiele, die ihr im Juli unbedingt zocken müsst

Die Community hat also bereits genaue Vorstellungen, wie das Spiel aussehen könnte. Wer weiß. Vielleicht gibt es irgendwann so ein Crossover – was würdet ihr davon halten? Besucht uns gerne bei Facebook und schreibt uns eure Meinung dazu in die Kommentare.