Vor acht Jahren hat sich Microsoft eine einmalige Gelegenheit durch die Lappen gehen lassen: Eine Kooperation mit Marvel stand im Raum. Doch statt den Deal durchzuwinken, entschied sich Microsoft am Ende doch gegen eine Zusammenarbeit. Eine Entscheidung, die man heute sicherlich bereut.

 
Xbox Series X
Facts 

2014 hatte Xbox die Gelegenheit, eine engere Geschäftsbeziehung mit Marvel einzugehen und einen Deal mit exklusiven Konsolen-Spielen zu vereinbaren. Doch Microsoft hatte kein Interesse – eine Tatsache, die Sony mit der PlayStation etwas später ausnutzen konnte.

Microsoft wollte keinen Deal mit Marvel

Das Buch „History of Video Games Vol. 2: Nintendo, Sony, Microsoft, and the Billion-Dollar Battle to Shape Modern Gaming“ von Steven L. Kent (bei Amazon ansehen) erzählt, neben zahlreichen anderen Industrie-Geheimnissen, wie Marvels Vice President of Games Jay Ong 2014 auf der Suche nach einer neuen Partnerschaft mit einem starken Publisher war. Auszüge des Buches werden aktuell im ResetEra-Forum diskutiert und belegen, dass Microsoft an einem Deal nicht interessiert war, weil sich das Unternehmen lieber auf eigene Franchises konzentrieren wollte.

Bilderstrecke starten(16 Bilder)
Xbox Series X|S: 15 witzige Memes zu Microsofts Konsolen

Sony dagegen zeigte sich deutlich aufgeschlossener. Zusammen mit Marvel sollte ein Projekt geschaffen werden, das der Arkham-Reihe aus DCs Batman-Universum Konkurrenz machen könnte. Dies wurde schließlich Marvel's Spider-Man, das, von Insomniac entwickelt, 2018 exklusiv und überaus erfolgreich auf der PlayStation-Plattform erschienen ist. Auch der Nachfolger Miles Morales wurde zum Fan-Liebling – und das kommende Wolverine-Spiel sorgte schon mit dem ersten Teaser für Begeisterung. (Quelle: ResetEra)

Marvel's Spider-Man: Miles Morales [PlayStation 5]
Marvel's Spider-Man: Miles Morales [PlayStation 5]
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 28.06.2022 00:27 Uhr

Xbox: Exklusive Spiele-Reihen sind rar gesät

Acht Jahre nach dem abgelehnten Marvel-Deal wirkt die Entscheidung von Xbox etwas rätselhaft. Zunächst einmal war das MCU 2014 bereits in vollem Gange und im Wesentlichen eine Gelddruckmaschine. Außerdem hat die hitzige Diskussion um die kürzliche Verschiebung von Redfall und Starfield mit Nachdruck gezeigt, dass Microsoft seit 2014 nicht allzu viele eigene exklusive Franchises aus dem Boden gestampft hat.

Andererseits hat Square Enix mit Marvel's Avengers gezeigt, dass keinesfalls alle Marvel-Spiele zu Blockbuster-Hits werden, nur weil sie Captain America und Konsorten beinhalten. Auch lässt es sich im Nachhinein nur schwer sagen, ob Microsoft ohne Weiteres ein Spider-Man-Spiel hätte releasen können, da die Gaming-Rechte damals ursprünglich noch bei Activision lagen und Sony die Filmrechte zu dem Charakter besaß.

Schaut euch hier den Trailer zu Marvel's Spider-Man 2 im Video an:

Marvel's Spider-Man 2

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).