Ihr wolltet wahrscheinlich noch nie eine nackte, hautlose Figur durch ein von Alien inspiriertes nacktes, hautloses Labyrinth führen, und zuweilen mit euren Zähnen sonderbar quiekende Fleischberge abschießen, richtig? Falls doch, nun, so seid ihr bei Scorn an der richtigen Adresse angelangt: Ein neuer Trailer zum Next Gen-Spiel stahl auf der Inside Xbox-Präsentation anderen die Show.

 

Xbox Series X

Facts 
Xbox Series X

Es gab vielleicht kein schrägeres, verstörenderes oder seltsameres Spiel in den letzten Jahren, als Scorn. Zumindest, was die Trailer anbelangte und was uns eine kleine Demo zum Spiel zeigte, über die ich vor einer längeren Weile bereits berichtet hatte. Ich erinnere mich an Scorn als eine der Horror-Hoffnungen 2017, was – wie wir alle wissen – nun schon drei Jahre her ist.

Derweil hat das Spiel eine Totenstille umgeben, die endlich gebrochen wurde: Scorn ist zurück, und mit ihm die Ankündigung, dass der Schocker uns auf der Xbox Series X in seine albtraumhafte Welt entführen möchte. Während der kürzlichen Inside Xbox-Präsentation hagelte es viele Trailer, unter anderem kein Gameplay zu Assassin's Creed: Valhalla. Neben solcherlei AAA-Spielen gut auszusehen, muss erst einmal geschafft werden. Scorn aber sieht verdammt gut aus:

Scorn: Xbox Series X-Trailer

Der Schocker von Ebb Software lässt euch eine gesichtslose, hautlose Figur spielen, die sich durch ein lebendiges Labyrinth voller bizarrer Konstruktionen und Wesen schlagen muss. Das gesamte Spiel hangelt sich derweil an der Kunst von H.R. Giger entlang, jenem Maler, dessen Werke auch die Alien-Filme inspiriert haben. Es ist noch immer ein Rätsel, welche Geschichte ihr in Scorn verfolgt – oder ob es überhaupt einen tieferen Sinn gibt, abgesehen vom Durchlaufen eines albtraumhaften Irrgartens. Der Spielbeschreibung auf Steam zufolge werdet ihr einfach in jene seltsame Welt geworfen, die „einen Charakter für sich“ darstellt.

Bilderstrecke starten(18 Bilder)
Atmosphäre statt Gedärme: 13 einzigartige Horror-Spiele

Lasst uns einfach hoffen, dass Scorn den schmalen Grat zwischen Horror ohne Story und sinnfreiem Horror besser trifft, als Agony. Denn während der Next Gen-Titel durchaus an Agony erinnert, sieht er schon einmal sehr viel besser aus und weckt – zumindest in mir – neue Hoffnung auf einen tatsächlich originellen Schocker. Der im übrigen weder auf der PlayStation noch auf Xbox One erscheinen wird: Scorn krabbelt exklusiv für PC und Xbox Series X auf den Markt.