Xiaomi bringt gefühlt jeden Tag neue Android-Smartphones auf den Markt. Doch das scheint wohl nicht zu reichen. Bei der Zulassungsbehörde FCC sind nämlich zwei weitere Preis-Leistungs-Kracher aufgetaucht, die durchaus viel Interesse erzeugen dürften. Auf drei Smartphones von Xiaomi warten wir in Deutschland aber noch sehnsüchtig.

 
Xiaomi
Facts 

Xiaomi-Smartphones: Redmi Note 11T Pro und Poco X4 aufgetaucht

Ende Oktober 2021 hat Xiaomi mit dem Redmi Note 11, Note 11 Pro und Note 11 Pro+ drei neue Android-Smartphones enthüllt, die ein verführerisches Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. Doch schon jetzt ist der bei der Zulassungsbehörde FCC das Redmi Note 11T Pro aufgetaucht, obwohl wir in Deutschland noch nicht einmal die normalen Modelle kaufen können. Zudem ist das Poco X4 aufgetaucht (Quelle: MySmartPrice).

Dass die beiden Xiaomi-Smartphones zur gleichen Zeit auftauchen, ist keine Überraschung. Das Redmi Note 11T Pro und Poco X4 sollen die gleiche technische Basis besitzen. Genau wie schon beim Redmi 11 und Poco M4 Pro 5G, das man immerhin in Deutschland kaufen kann (bei Amazon anschauen). Das System ist also bekannt, macht die Smartphones aber nicht unattraktiver, denn die meisten Poco- und Redmi-Modelle sind in Deutschland sehr beliebt.

Es sind auch schon einige technische Daten bekannt. So soll ein 6,67-Zoll-AMOLED-Display verbaut sein, das mit 120 Hz arbeitet. Als Prozessor soll der MediaTek Dimensity 920 zum Einsatz kommen, dem bis zu 8 GB RAM und 128 GB interner Speicher zur Seite stehen. Der Akku soll mit 4.900 mAh sehr groß ausfallen und sich mit 67 Watt schnell aufladen lassen. Es soll zudem wohl eine 108-MP-Hauptkamera verbaut sein. Nur optisch dürften sich die beiden Xiaomi-Smartphones sehr deutlich unterscheiden. Das Poco-Modell dürfte zudem etwas günstiger sein.

Das Poco M4 Pro ist aktuell eines der interessantesten Mittelklasse-Smartphones:

Poco M4 Pro: Günstiges 5G-Handy aus China

Wann erscheinen die neuen Xiaomi-Smartphones?

Das ist aktuell nicht bekannt. Xiaomi hat noch kein Event angekündigt, auf dem die neuen Modelle enthüllt werden könnten. Da sie jetzt aber schon bei der Zulassungsbehörde aufgetaucht sind, dürfte es nicht mehr zu lange dauern.