Xiaomi wird seine Foto- und Video-Synchronisierung über die Cloud bald nicht mehr anbieten. Einen Grund oder einen genauen Zeitpunkt nennt der chinesische Hersteller nicht. Nutzer der Xiaomi-Cloud sind aufgerufen, zu Google Fotos zu wechseln oder die Dateien herunterzuladen. Wer das nicht macht, verliert seine Fotos und Videos für immer.

Xiaomi stellt Foto- und Video-Cloud ein

Nutzer der Xiaomi-Cloud müssen sich umstellen: Wie der chinesische Hersteller bekannt gibt, wird die Foto-Cloud bald ersatzlos gestrichen. Irgendwann im nur noch kurzen Jahr 2022 – einen genaueren Termin nennt man nicht – steht die Foto- und Video-Synchronisierung nicht mehr zur Verfügung. Dann werden alle Inhalte gelöscht. Warum die Foto-Cloud eingestellt wird, hat Xiaomi nicht verraten.

Erste Nutzer sehen bereits die dringende Empfehlung des Herstellers, Fotos und Videos zu Google Fotos zu verschieben. Dazu wird ein Migrations-Tool angeboten. Ein Bonus beim Speicherplatz in der Cloud von Google ist aber nicht vorgesehen. Xiaomi erläutert zudem, dass nach dem abgeschlossenen Transfer der Bilder und Videos alle Dateien aus der Xiaomi-Cloud entfernt werden. Ein erneuter Upload ist dann nicht mehr möglich.

Falls Nutzer nicht zu Google Fotos wechseln möchten, steht nur noch eine einzige weitere Möglichkeit bereit. Sie können die gespeicherten Dateien aus der Cloud auf ihr Smartphone oder ein anderes Gerät herunterladen (Quelle: Kacper Skrzypek bei Twitter).

Lieber in die Cloud oder doch ein NAS zu Hause? Vor- und Nachteile im Überblick:

Cloud vs. NAS: Wohin mit meinen Daten? Abonniere uns
auf YouTube

Google Fotos: 15 GB Cloud-Speicher kostenlos

Bei Googles Foto- und Video-Cloud stehen Nutzern 15 GB als kostenloser Speicherplatz zur Verfügung. Wer mehr möchte, muss ein Abo bei Google One abschließen, das sich in der Basic-Variante mit 1,99 Euro pro Monat oder 19,99 Euro im Jahr für bis zu 100 GB bemerkbar macht. 200 GB gibt es für 2,99 Euro monatlich oder 29,99 Euro jährlich. Für die Premium-Variante mit 2 TB fallen 9,99 Euro im Monat oder 99,99 Euro im Jahr an.