Google hat mit dem Pixel 7 und Pixel 7 Pro zwei neue Top-Smartphones vorgestellt, die im Vergleich zu den Pixel-6-Smartphones im Detail verbessert wurden. Nachgelegt hat Google beim Design, der Kamera und den Software-Features, die die Pixel-Handys so einzigartig machen. Der Preis bleibt unverändert, was im Hinblick auf die aktuelle Situation sehr erfreulich ist. Wir haben uns einen ersten Eindruck vom Pixel 7 verschafft.

 
Google
Facts 

Google Pixel 7 im Hands-On-Video

Wir haben das Google Pixel 7 vorab erhalten und konnten uns schon einen ersten Eindruck davon verschaffen. Wie zuvor schon vermutet, hat Google das Pixel 7 nur im Detail verfeinert. Euch erwarten Änderungen am Design, das Display ist minimal kleiner, aber dafür heller geworden und der Akku etwas geschrumpft. Optimiert wurde auch die Kamera, die von den Fähigkeiten des Tensor-G2-Prozessors profitiert. Unser Kollege Frank schildert euch im obigen Video seine ersten Eindrücke, während ich bereits fleißig das Pixel 7 Pro und die Pixel Watch teste.

Google Pixel 7 – Entsperrtes Android-Smartphone mit Weitwinkelobjektiv – 128GB - Obsidian
Google Pixel 7 – Entsperrtes Android-Smartphone mit Weitwinkelobjektiv – 128GB - Obsidian
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 26.11.2022 12:29 Uhr

Google Pixel 7 (Pro) mit neuem Design

Das Pixel 6 und Pixel 6 Pro (Test) fallen mit der großen Kamerapartie auf der Rückseite schon sehr auf. Das entschärft Google beim Pixel 7 und Pixel 7 Pro etwas. Die Kamerapartie setzt sich jetzt farblich nicht mehr ganz so stark ab und übernimmt die Akzentfarbe des Rahmens. Die Kameras sind jetzt ausgeschnitten und fallen so deutlich mehr ins Auge. 

Farben des Google Pixel 7 und Pixel 7 Pro. (Bildquelle: Google)

Genau wie beim Pixel 6 und Pixel 6 Pro fallt ihr optisch mit dem Pixel 7 und Pixel 7 Pro weiterhin sehr auf. Menschen, die ihr fotografiert, wissen durch die besser sichtbaren Kameraausschnitte nun aber, wo sie hinschauen müssen.

Google verbessert Foto- und Videoqualität

Google hat sowohl beim Pixel 7 als auch Pixel 7 Pro die Kameras verbessert. Dem Pixel 7 fehlt zwar weiterhin ein optischer Zoom, doch das will Google mit der 50-MP-Hauptkamera und einem Trick kompensieren. Es wird ein zweifacher Zoom zur Verfügung gestellt, der einen 12,5-MP-Ausschnitt aus dem 50-MP-Foto herausschneidet und so bei der Vergrößerung nicht an Bildqualität einbüßt. So soll fast verlustfrei eine 2x-Vergrößerung möglich sein und maximal 8x durch digitalen Zoom. Die 12-MP-Ultraweitwinkelkamera bleibt erhalten und die Frontkamera kann durch den Weitwinkel nun deutlich mehr einfangen. Alle Kameras können 4K-Videos mit 60 Bildern pro Sekunde aufnehmen.

Beim Pixel 7 Pro bleibt es bei der 50-MP-Kamera. Der 12-MP-Ultraweitwinkel ist jetzt aber optisch bildstabilisiert und kann so noch bessere Aufnahmen machen. Das 48-MP-Teleobjektiv unterstützt einen fünffachen optischen Zoom. Maximal ist eine 30x-Vergrößerung möglich. Auch hier können alle Kameras 4K-Videos mit 60 Bildern pro Sekunde aufnehmen.

Grundsätzlich hat Google die Bildqualität der Kameras stark verbessert. Neu mit dazugekommen ist der „Macro Fokus“, der tolle Nahaufnahmen erzeugen kann. Google hat zudem eine Funktion integriert, mit der gesamte Fotos wieder nachgeschärft werden können, nicht nur Gesichter wie bisher. Der Nachtsicht-Modus macht nicht nur qualitativ bessere Bilder, sondern löst jetzt auch erheblich schneller aus. Der gesamte Verarbeitungsprozess wurde massiv beschleunigt, sodass euch in der Nacht bessere Aufnahmen gelingen.

Doch nicht nur Fotos wurden optimiert, sondern auch Videos. Es kann mit 10 Bit in HDR aufgenommen werden. Neu mit dabei ist „Cinematic Blur“. Die Funktion kann Videos mit einer Unschärfe im Hintergrund ausstatten und Dinge im Vordergrund so in den Fokus setzt. Zudem gibt es eine deutlich bessere Bildstabilisierung, wie ihr sie von Actionkameras wie der GoPro kennt.

Neue Software-Funktionen

Das Display des Google Pixel 7 ist mit 6,3 Zoll etwas kleiner geworden. (Bildquelle: Google)
  • Eine der coolsten neuen Funktionen, die auch in Deutschland genutzt werden kann, ist die Möglichkeit, Transkripte von Sprachnachrichten durchführen zu lassen. Wenn ihr also eine lange Sprachnachricht erhaltet und diese nicht anhören wollt, könnt ihr das Pixel 7 oder Pixel 7 Pro einfach ein Transkript erstellen zu lassen. Ihr könnt die Sprachnachricht dann einfach lesen, statt sie anzuhören.
  • Ihr bekommt durch den Google Assistant zudem Unterstützung bei der Spracheingabe. So könnt ihr beispielsweise direkt nach Emojis suchen und diese einfügen lassen, wenn ihr die Spracheingabe nutzt.
  • Mit „glasklare Anrufe“ soll die Gesprächsqualität der Telefonate noch einmal deutlich verbessert werden. Selbst wenn die Umgebungsgeräusche sehr laut sind, werden durch maschinelles Lernen die Störgeräusche herausgefiltert und der Klang deutlich besser übertragen.
  • Erstmals wird auch Face Unlock unterstützt. Ihr könnt euch also zusätzlich zum Fingerabdruck auch mit eurem Gesicht sicher am Smartphone anmelden.

Die neuen Pixel-Handys unterstützen weiterhin alle bekannten Funktionen, die ihr schon von den Vorgängern kennt. Im Video seht ihr sie noch einmal:

Diese Features gibt es nur beim Pixel 6 (Pro) Abonniere uns
auf YouTube

Technisch etwas aufgerüstet

Das Google Pixel 7 Pro behält sein 6,7-Zoll-Display. (Bildquelle: Google)

Das alles wird durch den neuen Tensor-G2-Prozessor und den Titan-M2-Sicherheitschip möglich. Diese sind sowohl im Pixel 7 also auch im Pixel 7 Pro verbaut. Das Display des Pixel 7 ist mit 6,3 Zoll etwas kleiner geworden und unterstützt weiterhin 90 Hz. Beim Pixel 7 Pro bleibt es bei 6,7 Zoll mit 120 Hz. Beide Displays sind um 25 Prozent heller geworden. Es gibt dieses Mal bei beiden Smartphones 128 oder 256 GB internen Speicher zur Wahl. Der Akku des Pixel 7 misst 4.355 mAh und lässt sich mit bis zu 30 Watt schnell aufladen. Der Akku des Pixel 7 Pro kommt auf 5.000 mAh. Die Ladegeschwindigkeit bleibt gleich. Ein Netzteil befindet sich nicht im Lieferumfang. Es ist Android 13 vorinstalliert und ihr bekommt fünf Jahre Updates garantiert.

Google Pixel 7 (Pro): Preis und Verfügbarkeit

Das Google Pixel 7 kann ab sofort zum Preis von ab 649 Euro bestellt werden. Vorbesteller erhalten die Pixel Buds Pro kostenlos dazu. Das Pixel 7 Pro kostet ab 899 Euro und für Vorbesteller gibt es die Pixel Watch kostenlos dazu. Am 13. Oktober 2022 findet der Marktstart statt.

Google Pixel 7 (Smartphone)
Google Pixel 7 (Smartphone)
Google-Smartphone mit guter Kamera und langer Update-Versorgung.
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 26.11.2022 15:55 Uhr
Google Pixel 7 Pro (Smartphone)
Google Pixel 7 Pro (Smartphone)
Google-Smartphone mit 5×-Telefoto-Kamera, 120-Hz-Display und langer Update-Versorgung.
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 26.11.2022 01:42 Uhr

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.