Nintendo hat nach mehr als einem halben Jahr eine neue Firmware für die Switch veröffentlicht. Version 15.0 bringt ein paar Verbesserungen mit. Um den ganz großen Wurf handelt es sich bei dem Update aber nicht.

 
Nintendo Switch
Facts 
Nintendo Switch

Nintendo Switch: Neue Firmware veröffentlicht

Im März 2022 gab es das letzte größere Update, jetzt steht Version 15.0 der Switch-Firmware bereit. Highlight der vorherigen Aktualisierung war die Möglichkeit für Spieler, ihre Bibliothek besser organisieren zu können. Das neue Update bringt offiziellen Angaben zufolge zwei Neuerungen mit, von den typischen „Verbesserungen bei der Stabilität des Systems“ mal abgesehen.

Nintendo zufolge wurde die Position der Bluetooth-Einstellungen in den Systemeinstellungen verändert, um sie zugänglicher zu gestalten. Auch bei Screenshots hat es eine Änderung gegeben. Sie können in der „Nintendo Switch Online“-App jetzt ganz regulär über den Screenshot-Knopf erstellt werden. Schlechte Nachrichten gibt es hingegen für die Aufzeichnung von Videos, denn die ist nach wie vor nicht möglich.

Von Nintendo unerwähnt bleiben weitere Änderungen. So erscheint nun ein Pop-up-Fenster, wenn Nutzer die Kopfhörer-Lautstärke über eine vorab eingestellte Grenze erhöhen wollen. Hinzu kommen zahlreiche weitere Fehlermeldungen, die überarbeitet oder neu hinzugefügt wurden.

Eine besondere Splatoon-Variante der Switch gibt es auch, wie im Video zu sehen ist:

Nintendo Switch: So sieht die Splatoon-Variante aus

Update auch für Nintendo Switch Pro Controller

Besitzer eines Nintendo Switch Pro Controller erhalten mit dem Update auch eine aktualisierte Bluetooth-Firmware, welche die drahtlose Verbindung zur Konsole verbessert. Darüber hinaus hat Nintendo noch den Ethernet-Adapter auf ein eigenes Betriebssystem-Modul verlagert. Bei der Liste der zensierten Wörter für chinesische Nutzer hat es Berichten zufolge ebenfalls Änderungen gegeben (Quelle: OatmealDome bei Twitter).