Google hat am 18.02.2021 die erste Entwickler-Version von Android 12 veröffentlicht. Laut Entwicklungsplan wird die finale Version ab August 2021 erwartet. Wie Android 12 und die neuen Funktionen aussehen, zeigen wir hier im Überblick.

 

Android 12

Facts 

Release: Wann kommt Android 12?

Android 12 trägt den Buchstaben „S“ als Erkennungszeichen und wird laut der Entwickler-Timeline frühestens August 2021 fertig sein. Bislang hat Google nur die „Developer Preview 1“ von Android 12 veröffentlicht. Für Fernseher wird es später ebenfalls ein aktualisiertes „Android TV“ geben.

Bild: developer.android.com/about/versions/12
Bild: developer.android.com/about/versions/12

Wie sieht Android 12 aus? (unbestätigt)

Es gibt noch keine offiziellen Screenshots von Android 12. Allerdings hat die Webseite xda-developers.com Screenshots gezeigt, die Teil eines Leaks sein sollen. Neu sind vor allem abgerundete Grafikelemente. Sofern diese Bilder stimmen, wird Android 12 minimalistischer und eleganter aussehen – zumindest unter Stock-Android.

Bild: xda-developers.com/android-12-first-look-screenshots/
Bild: xda-developers.com/android-12-first-look-screenshots/

Android 12: Das sind die neuen Funktionen

Neue Dateiformate

  • Android 12 kann Videos, die im Format HEVC (H.265) und HDR (HDR10 and HDR10+) aufgenommen wurden, automatisch in das weit verbreitete Format AVC (H.264) transkodieren, wodurch diese auf vielen Mediaplayern wiedergegeben werden können.
  • Weiterhin unterstützt Android 12 das Bilddateiformat AVIF, das bei gleicher Dateigröße eine bessere Bildqualität liefern soll als das bekannte JPEG-Format. Hier findet ihr einen Vergleich von JPEG zu AVIF.
Bild: jakearchibald.com
Bild: jakearchibald.com

Passende Vibrationen zur Musik

Android 12 kann zu Audiosignalen die passenden Vibrationen erzeugen, wodurch man den abgespielten Sound quasi auch fühlen kann. Hat man beispielsweise einen individuellen Klingelton für einen Kontakt eingestellt, könnte man allein durch die einzigartigen Vibrationen des eingestellten Klingeltons wissen, wer gerade anruft.

Android 12 installieren

Folgende Google-Geräte können die Android-12-Beta bereits installieren und ausprobieren:

  • Pixel 5
  • Pixel 4 (XL)
  • Pixel 4a (5G)
  • Pixel 3 (XL)
  • Pixel 3a (XL)

Dazu ladet ihr das System-Image von Android 12 herunter, welches ihr manuell auf das Smartphone flasht. Später erscheinende Developer-Preview-Updates werden euch später direkt in Android 12 über die interne Update-Funktion angezeigt (Over the Air).

Android 12: Welche Smartphones bekommen das Update?

Google wird zunächst seine eigenen Smartphone-Modelle wie das Pixel 5 mit Android 12 ausstatten. Welche anderen Hersteller das neue Betriebssystem für ihre Geräte sofort verfügbar machen, wissen wir noch nicht. Im Folgenden haben wir eine Liste zusammengestellt, welche Geräte vermutlich das Update auf Android 12 erhalten:

Google

  • Pixel 5
  • Pixel 4a (5G)
  • Pixel 4 (XL)
  • Pixel 3 (XL)
  • Pixel 3a (XL)

Samsung

  • Galaxy S21/S30-Reihe
  • Galaxy S20-Reihe
  • Galaxy Note 20-Reihe
  • Galaxy S10-Reihe
  • Galaxy Note 10-Reihe
  • Galaxy Z Fold2 (5G)
  • Galaxy Z Flip (5G)
  • Galaxy Fold
  • Galaxy A71 (5G)
  • Galaxy A51 (5G)
  • Galaxy A90 5G

Huawei / Honor

Aufgrund des US-Handelsembargos ist nicht vorherzusehen, ob und welche Geräte ein Update auf Android 12 erhalten.

OnePlus

  • OnePlus 7T
  • OnePlus 8 (Pro)
  • OnePlus Nord

Xiaomi

  • Xiaomi Mi 10-Reihe
  • Xiaomi Mi Note 10-Reihe
  • Xiaomi Redmi Note 9-Reihe

Sony

  • Sony Xperia 1
  • Sony Xperia 1 II
  • Sony Xperia 5 II

Nokia

  • Nokia 1.3
  • Nokia 2.3
  • Nokia 3.4
  • Nokia 5.3
  • Nokia 8.3 5G
Leserwertung:
Wird geladen... Die Leserwertung für Android 12: Alle Funktionen und kompatiblen Smartphones im Überblick von 5/5 basiert auf 1 Bewertung.