DIN-A3-Maße: In cm, mm & Pixeln - Wie groß ist das Karten- & Posterformat?

Thomas Kolkmann

Das DIN A3-Format mag nicht so häufig genutzt werden, wie sein kleiner Bruder das DIN A4-Format, dennoch haben viele täglich mit dem DIN A3-Format zu tun. In diesem Ratgeber erfahrt ihr die DIN-A3-Maße in cm, mm und welche Auflösung in Pixeln ein DIN-A3-Blatt abmisst, um auch im Bild- oder Layoutprogrammen die richtige Größe einstellen zu können.

Das DIN-A3-Format wird auch Halbbogen genannt, ist vielen aber auch aus der Schule oder dem Studium als „Doppelbogen“ bekannt. Die Bezeichnung Doppelbogen rührt daher, da das A3-Format genau doppelt so groß wie ein herkömmliches DIN-A4-Blatt ist. Das A3-Format wird vor allem für Zeitschriften, Karten, Noten oder kleine Plakate und Poster eingesetzt. Die nach der DIN (Deutsches Institut für Normung) genormten A-Papierformate werden in vielen Ländern genutzt, dennoch gibt es auch noch weitere Formate, die ähnliche Abmessungen bieten. Vor allem das Tabloid- bzw. Ledger-Papierformat ist aus dem Zeitungs- und Zeitschriftenbereich bekannt.

Video | Fünf Tipps für Word

Fünf Tipps für Microsoft Word: Sonderzeichen, Inhaltsverzeichnisse und Rechtschreibprüfung.

500 Blatt DIN-A3-Kopierpapier jetzt bei Amazon bestellen*

DIN-A3-Maße - So groß ist der Halbbogen

Bilderstrecke starten(42 Bilder)
41 Beweise dafür, dass die Welt Linkshänder hasst

DIN A4 Maße Papierformat
Das DIN-A3-Format ist 297 mm breit und 420 mm hoch, also 29,7 cm breit und 42,0 cm hoch. Das DIN-A3-Format leitet sich dabei von dem Bezugsformat DIN-A0 (841 mm x 1189 mm) ab. Wenn ihr ein DIN-A0-Blatt drei mal in der Mitte faltet, erhaltet ihr die Höhen- und Breitenabmaße von DIN A3.

Format Maße in mm Maße in cm
DIN A3 297 x 420 29,7 x 42,0
DIN A0 841 x 1189 84,1 x 118,9
Tabloid/Ledger (ANSI B) 279 x 432 27,9 x 43,2
Tabloid/Ledger (CAN P3) 280 x 430 28,0 x 43,0

HP Officejet 7510 A3-Multifunktionsdrucker jetzt bei Amazon bestellen*

DIN-A3-Größe in Pixeln?

DIN A3 Maße Pixeldichte Auflösung
Wenn ihr eine DIN-A3-Seite mit dem Bildbearbeitungs- oder Layoutprogramm erstellen wollt, könnt ihr diese natürlich auch gleich im richtigen Format anlegen. Ihr könnt jedoch Centimeter oder Millimeter nicht einfach in Pixel umrechnen, da ein Pixel keine feste Größeneinheit ist. Um also das richtige Seitenverhältnis für eine DIN-A3-Seite zu erzeugen, braucht ihr neben der Pixelanzahl für Höhe und Breite auch stets die Punktdichte PPI (Pixels per Inch).

In der folgenden Tabelle haben wir die gängigen Punktdichten dargestellt und wie viel Pixel in Höhe und Breite ihr benötigt, um ein DIN-A3-Bild zu erzeugen. Dabei ist zu beachten: Je höher die Punktdichte, umso schärfer das Bild. Für ein gutes Druckergebnis oder ein scharfes digitales Bild sollten jedoch 300 ppi vollkommen ausreichen.

Pixeldichte Auflösung in Pixeln
72 ppi 842 x 1191
150 ppi 1754 x 2480
300 ppi 3508 x 4961
1200 ppi 14031 x 19843

Bildquellen: Sven, styleuneed.de

Umfrage: Refurbished oder Neuware?

Ist es für euch in Ordnung, wenn das Smartphone-Display ein wenig verkratzt ist oder schon ein paar Gebrauchsspuren auf der Rückseite hat? Oder muss ein Artikel beim Kauf wirklich komplett neu sein?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung