Auf Webseiten oder YouTube seid ihr vielleicht schon über Google.exe gestolpert. Es ist ein Horror-Spiel für den PC, das sich virus-ähnlich verhält und Angst erzeugt. Aber ist das Verhalten nur Teil des Games oder installiert die Software wirklich Viren und Trojaner? Wir klären auf.

 

Ratgeber

Facts 

Der YouTube-Kanal Sev hat das Spiel Google.exe ausprobiert und böse Überraschungen erlebt:

Was ist Google.exe?

  • Google.exe ist ein kleines Horror-Spiel, auch Google Horror genannt, das ihr etwa hier herunterladen könnt.
  • Es ahmt in einem kleinen Fenster Google nach, ist aber keine Suchmaschine und hat auch nichts mit Google zu tun.
  • Außerdem werdet ihr oft mit schockierenden Bildern konfrontiert.
  • Der Horror entsteht aber vor allem dadurch, dass das Programm mit euch kommuniziert und sich nicht wie ein übliches Programm verhält.
Bilderstrecke starten(66 Bilder)
65 Genies, die meinen: Wenn’s funktioniert, ist es nicht dumm!
Wie kann man das Fenster schließen? Google.exe ist anders als andere Programme.
Wie kann man das Fenster schließen? Google.exe ist anders als andere Programme.

Beispielsweise spielt die Musik weiter, obwohl das Programm anscheinend beendet wurde. Auch fehlt an manchen Stellen das X oben rechts, sodass sich das Programm nicht beenden lässt (nur über Task-Manager). Im Ordner, wo ihr das Spiel ausführt, werden je nach eurem „Fortschritt“ im Spiel mehrere Text-Dateien abgelegt, die Nachrichten an euch darstellen. Laut der beiliegenden Readme-Datei soll man nicht das „schlechte Ende“ des Spiels erreichen „oder sonst...“.

Da das Spiel sich so verhält, wie sich viele Menschen wohl einen Virus oder Trojaner vorstellen, bleibt die Frage: Ist es wirklich ein Virus oder Trojaner?

Ist Google.exe ein Virus?

  • Wir haben die RAR-Datei des Spiels der oben angegebenen Webseite mit dem Online-Virenscanner Virustotal analysiert. Hier sind die Ergebnisse.
  • Dabei wurde kein Virus oder Trojaner erkannt. Das Spiel scheint also sauber zu sein.
  • Wenn ihr das Spiel allerdings aus anderen Internetquellen bezieht, kann ein Virus oder Ähnliches enthalten sein. Ihr solltet also so oder so euren Antivirus anwerfen und die Datei scannen, bevor ihr sie ausführt.
Virustotal hat keine Viren im Programm gefunden.
Virustotal hat keine Viren im Programm gefunden.

Google.exe beenden und deinstallieren

Im Task-Manager könnt ihr Google.exe beenden.
Im Task-Manager könnt ihr Google.exe beenden.
  1. Klickt mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste und wählt Task-Manager starten aus.
  2. Im Register Prozesse sucht ihr die Google.exe und klickt mit der rechten Maustaste darauf.  Wählt Prozess beenden aus.
  3. Unter Umständen ist der Prozess mehrmals vorhanden. Wiederholt dann die Schritte für alle diese Prozesse.
  4. Nun navigiert ihr in den Ordner, wo ihr das Spiel entpackt und ausgeführt habt. Löscht dort alle Dateien.

Umfrage: Refurbished oder Neuware?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).