Huawei P20 (Pro): Update auf Android 9 Pie wird verteilt

Simon Stich 1

Jetzt ist auch das Huawei P20 (Pro) an der Reihe: Der chinesische Hersteller hat das Update auf Android 9 Pie fertiggestellt und verteilt es derzeit an die beiden Smartphones. Mit dabei ist auch die neue Benutzeroberfläche EMUI 9.0 – und hier hat sich viel getan.

Huawei P20 (Pro): Update auf Android 9 Pie wird verteilt
Bildquelle: GIGA – Huawei P20 Pro.

Huawei P20 (Pro): Update auf Android 9 Pie inklusive EMUI 9 ist da

Nach Abschluss des Beta-Tests hat Huawei nun bei Twitter bestätigt, dass mit der Auslieferung der aktuellen Version von Android begonnen wurde. Wie sonst ebenfalls üblich, wird die Aktualisierung in Schüben verteilt. Wer das Update also jetzt noch nicht auf seinem Huawei P20 oder Huawei P20 Pro angeboten bekommt, der muss sich noch etwas gedulden.

Android 9 Pie mitsamt EMUI 9.0 wird Over-the-Air verteilt – das heißt, dass sich Smartphone von selbst meldet, sobald ein Update verfügbar ist. Alternativ könnt ihr auch in den Systemeinstellungen manuell nach einem Update suchen. In beiden Fällen empfiehlt sich wie immer eine WLAN-Verbindung und ein möglichst voll aufgeladener Akku.

Hier die offizielle Mitteilung von Huawei. Es bleibt zu hoffen, dass der Konzern das Update hierzulande schneller als woanders anbieten wird:

Das bieten Android 9 Pie und EMUI 9.0

Mit Android 9 hat sich viel unter der Haube des mobilen Betriebssystems getan, doch auch offensichtliche Features sind hinzugenommen. Dazu gehört vor allem die neue Navigationsleiste, die ein neues Navigieren erlaubt. Mehr dazu und zu weiteren Features von Android 9 Pie seht ihr in unserem Video:

Android 9.0 P im Überblick.

Wie viele andere Hersteller setzt auch Huawei auf eine eigene Benutzeroberfläche, die quasi über Android gestülpt wird. Diese Oberfläche hat ebenfalls einen neuen Anstrich bekommen. EMUI 9.0 präsentiert sich aufgeräumter und läuft flüssiger als der Vorgänger. Das Aussehen ist übersichtlicher geworden und Apps starten schneller als noch bei EMUI 8.0. Der Hersteller spricht von einer Verbesserung um 13 Prozent.

Während Google weiter an einer Digital-Wellbeing-Lösung arbeitet, hat Huawei mit EMUI 9.0 bereits eine eigene Antwort parat. Nutzer können einsehen, wie viel Zeit sie mit welchen Apps verbringen. Die Nutzung bestimmter Zeitfresser kann auf Wunsch auch direkt vom System begrenzt werden.

Neben Funktionen zur Künstlichen Intelligenz präsentiert Huawei mit EMUI 9.0 auch ein deutlich einheitlicheres Design, das systemweit zum Einsatz kommt. Mehr Übersichtlichkeit möchte der Hersteller unter anderem bei den Optionen bieten. Hier sind mit EMUI 9.0 nur noch die wichtigsten Einstellungen auf der obersten Ebene zu finden. Insgesamt ist die Anzahl der Einstellungen um 10 Prozent reduziert worden. Statt 940 Möglichkeiten sind jetzt „nur“ noch 843 zu finden.

EMUI 9.0 möchte zudem natürlicher wirken. Dazu wurden eigens Sounds direkt in der Natur aufgenommen. Nutzer können sich also bei Bedarf von dem Geräusch eines fließenden Gewässers wecken lassen. Der Wecker selbst tickt wie eine herkömmliche Uhr, wenn er eingestellt wird.

Quelle: Huawei Mobile (Twitter) via mobiFlip

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link