Faxe haben auch heute noch ihre Daseinsberechtigung. Ein Fax kann, was E-Mails, SMS oder WhatsApp nicht bieten: Ihr könnt damit zum Beispiel eigenhändig unterschiebene Kündigungen termingerecht versenden. GIGA zeigt euch, wo ihr Faxe online versenden könnt – kostenlos!

 

Ratgeber

Facts 

Obwohl Faxe nach wie vor einen Sinn haben, gibt es kaum noch Faxgeräte in Privathaushalten. Selbst die in machen Druckern integrierte Faxfunktion wird kaum genutzt. Aber für die seltenen Momente, in denen ihr das braucht, könnt ihr Faxe kostenlos online versenden. Allerdings müsst ihr dabei immer auf das Kleingedruckte achten, um nicht in Abofallen zu stolpern. Außerdem solltet ihr diesen Online-Fax-Diensten am besten keine Dokumente mit persönlichen Daten in die Hand geben.

Wenn es gar nicht anders geht, könnt ihr auch mit WhatsApp PDF- und Word-Dateien verschicken:

WhatsApp: PDF- und DOC-Dateien versenden – Anleitung

Online Faxe versenden: Das solltet ihr beachten!

  • In der Regel könnt ihr auf der Fax-Absende-Nummer beim kostenlosen Faxen keine Faxe empfangen. Macht also im Fax klar, wie man euch gegebenenfalls antworten kann.
  • Manche solcher Dienste haben ihren Firmensitz im Ausland. Bei einigen ist nicht einmal klar erkennbar, wo sie residieren. Vertraut diesen öffentlichen Diensten keine privaten Daten an! Verträge, Kündigungen mit Vertrags. Und Kundennummern oder Prozessakten gehören nicht in die Hände wildfremder Firmen und Personen!
  • Die Kostenstrukturen einiger Anbieter sind nicht immer klar verständlich. Da kann es euch schnell passieren, dass ihr mit einer Anmeldung ein Abo abschließt. Seht euch alle Angebote vorher genau an!
  • Manch dieser Dienste finanzieren sich durch Werbung – und die ist nicht auf der Webseite, sondern auf den Faxen! Auch das steht meist irgendwo in den AGB, die ihr wirklich lesen solltet.
Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Homeoffice: Diese 10 kostenlosen Onlinedienste braucht jeder

Hier könnt ihr im Internet kostenlos Faxe online senden

Wir stellen euch hier einige der Dienste vor, die euch Online-Faxe ermöglichen und dabei auch ein kostenloses Angebot haben. Ihr erfahrt auch die Voraussetzungen, die Beschränkungen und worauf ihr achten solltet.

PDF24
Pro Contra
5 Faxe pro Monat kostenlos Anmeldung nötig
Deutsche Firmenanschrift Kein Faxempfang
Auch internationale Faxe möglich Fax-Daten müssen als PDF vorliegen
Werbefrei
AllToFax
Pro Contra
Bis zu 15 Faxe pro Monat Nur 1 Fax pro Tag
Keine Anmeldung nötig Kostenlose Faxe nur in reiner Textform
Deutsche Firmenanschrift Kein Faxempfang
Werbefrei
Fax.Plus
Pro Contra
Faxe in 180 verschieden Länder Insgesamt nur 10 Seiten
E-Mail an Fax möglich Anmeldung nötig
Elektronische Unterschrift Schweizer Firma ohne gültiges Impressum
Werbefrei

Vermutlich ist die Beschränkung auf die geringe Zahl für die meisten nicht so schlimm, weil sie nicht oft faxen müssen. Falls ihr tatsächlich regelmäßig Faxe versenden müsst, solltet ihr bei den oben genannten Unternehmen entweder ein kostenpflichtiges Konto anlegen, oder etwa am PC eine Faxsoftware nutzen. Eventuell müsst ihr dazu an eurem Router eine Faxnummer reservieren. Wie das geht, könnt ihr hier nachlesen: FRITZ!Box als Fax einrichten. Dann könnt ihr mit einem Fax-fähigen Drucker oder einem preisgünstigen Fax-Modem Faxe direkt vom Computer aus versenden.

Kalea Informatique Fax Modem 56 K auf Port USB – 1 RJ11 Stecker – Chipsatz Conexant

Kalea Informatique Fax Modem 56 K auf Port USB – 1 RJ11 Stecker – Chipsatz Conexant

Diese Geräte könnt ihr mit einem USB-Stecker direkt an euren Computer anschließen und dann mit einem Telefonkabel am Router oder eurer Telefonanlage. Nach einer einfachen Konfiguration könnt ihr zum Beispiel über die Windows-eigene Fax-Funktion Faxe direkt aus eurer Textverarbeitung oder eurem PDF-Programm abschicken. Vor allem könnt ihr damit auch Faxe empfangen und so auch Antworten entgegennehmen.

Microsoft Office oder eine kostenlose Alternative?

Microsoft Office war lange Zeit die unangefochtene Nummer Eins bei Büro-Software. Inzwischen gibt es aber zahlreiche Alternativen, die man sich kostenlos herunterladen kann. Was nutzt ihr lieber? Nehmt an unserer Umfrage teil und erfahrt, wie die anderen Leser abgestimmt haben!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.