ARK - Survival Evolved: Giganotosaurus zähmen, finden und weitere Infos

Victoria Scholz 3

Der zweitgrößte Dino im Survival-Abenteuer ARK: Survival Evolved ist der Giganotosaurus. Seit Anfang November 2015 könnt ihr ihn finden und zähmen. Seid ihr aber noch blutiger ARK-Anfänger solltet ihr zu Beginn die Beine in die Hand nehmen und weglaufen, wenn ihr ihm begegnet. 

Begegnet ihr dem Giganotosaurus in ARK: Survival Evolved, ist Wegrennen angesagt. Der riesige Dino ist etwas langsamer als beispielsweise der T-Rex, weshalb ihr mit dieser Taktik Glück haben könntet. Hat er euch aber in der Mangel, habt ihr verloren. In Sekundenschnelle vernichtet er alles, was ihm vors Maul kommt. Wie ihr den größten Dino in ARK: Survival Evolved findet und vor allem zähmt, verraten wir euch in diesem Guide.

ARK - Survival Evolved: Spotlight Giganotosaurus.

ARK – Survival Evolved: Giganotosaurus finden und zähmen

Größter Dino nach dem T-Rex und anderen Kreaturen in ARK: Survival Evolved ist mit großem Vorsprung der Giganotosaurus. Er ist Fleischfresser und verputzt am Tag eine Menge anderer Dinos. Dabei macht er aber auch nicht vor Menschen halt. Habt ihr also noch kein hohes Level erreicht und einen ausgefeilten Fluchtplan erstellt, solltet ihr die Gegenden von Giganotosauriern meiden. Wie ihr schnell leveln könnt, haben wir euch an einer anderen Stelle erklärt.

Er jagt allein, weshalb er nicht so oft auf der Karte spawnt. Ihr findet ihn oft im Norden der Karte. Auf Dead Island wurde er oft gesichtet. Greift den Giganotosaurus nie direkt an. Mit jedem erlittenen Schaden steigt auch seine Aggression. Das bedeutet, dass damit auch seine Ausdauer sowie seine Stärke ansteigt. Außerdem sorgt seine Größe dafür, dass er viel Schaden einstecken kann, bevor er zu Boden geht.

Tipps um einen Giganotosaurus zu zähmen

Einen Giganotosaurus zu zähmen, ist nicht einfach – ihn aber in ARK: Survival Evolved zu halten, ist noch schwieriger. Seine enorme Agression und Wut richtet sich manches Mal gegen den Spieler oder sogar den ganzen Stamm. So wirft er auch einfach seinen Reiter ab und greift ihn an. Trotz der Risiken ist er dennoch ein wichtiger Begleiter, da er eure Feinde schnell und ohne große Mühe vernichten kann.

Wollt ihr einen Sattel für ihn craften, benötigt ihr folgende Materialien hierfür:

  • 120 x Metal Ingot
  • 350 x Fiber
  • 680 x Hide

Alle Dinos und Kreaturen in der Übersicht

Habt ihr Glück, findet ihr einen Gigano-Sattel in einem Beacon in ARK. Wollt ihr ihn zähmen, ist Kibble von Vorteil. Außerdem müsst ihr viel Zeit einplanen. So kann es schon mal bis zu 20 Stunden dauern, bis ihr den großen Dino euer Eigen nennen dürft. Rechnet auch mit vielen Narkotika. Packt je nach Level etwa 2.000 bis 8.000 Portionen ein. Außerdem empfehlen wir euch, einen Flugsaurier zu tamen, um ihn euch von oben vorzunehmen. Auch ist Hilfe von Freunden nicht schlecht, um ihn im Zaum zu halten.

Wollt ihr einen Giganotosaurus zähmen, ist folgendes Video vermutlich nützlich:

Basiswerte des Giganotosaurus

Attribute Wert bei Level 1 Zuwachs pro Level
Health 30.000 +70
Oxygen 150 +3,8
Stamina 400 +4
Food 4.000 +100
Weight 700 +7
Movement Speed 100 % +0,3 %
Melee Damage 75 % +3,8 %
Torpor 5.000

Nutzt ihr Cheats, sind folgende Codes für euch wichtig:

  • cheat spawndino „Blueprint’/Game/PrimalEarth/Dinos/Giganotosaurus/Gigant_Character_BP.Gigant_Character_BP'“ 1 1 1 xx (Befehl fürs Spawnen mit Level xx)
  • Gigant (Dinotag)
  • Gigant_Character_BP_C (Quellcode)

Welcher ARK-Dino ist dein perfekter Begleiter?

Ihr habt den Überblick über alle Dinos von ARK: Survival Evolved verloren? Wir sagen euch, welche Kreatur euer perfekter Begleiter ist, um die Welt zu erkunden oder einfach nur in Ruhe Beeren zu farmen. Wir zeigen euch, dass die Suche nach einem perfekten Begleiter ganz leicht und schnell geht.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung