Batman: Arkham Knight – Scarecrow - alles über den Oberschurken

Jürgen Stöffel 1

In Batman: Arkham Knight ist Scarecrow, das hässliche Sackgesicht, einer der Oberschurken und bereits im Vorgänger Batman: Arkham Asylum, war er mit von der Partie. Doch wer steckt hinter dem Jutesack und warum will er Gotham City in Angst und Wahnsinn treiben?

Top 5 Batman Bösewichte.
Scarecrow mag zwar nicht der berühmteste Batman-Schurke sein, doch in den Arkham-Spielen wie Batman: Arkham Asylum oder auch im neuen Batman: Arkham Knight spielt der unheimliche Psycho-Knecht eine bedeutende Rolle. Damit ihr dem Schrecken gut vorbereitet entgegenblicken könnt, gibt’s hier nochmal alle gesammelten Fakten zum Bösewicht Scarecrow.

 

Achtung, der folgende Text enthält einige Spoiler zu Batman: Arkham Asylum!

Scarecrow auf einem Blick: 

Voller Name Jonathan Crane
batman-arkham-knight-scarescrow
Profession Psychologe und Chemiker
Verbindungen Joker
Charakter Ehrgeizig, besessen, wahnsinnig, skrupellos, grausam, genial, manisch
Motivation Gotham City als ultimatives Experiment in den Wahnsinn stürzen
Besonderheiten
  • Fasziniert von Furcht und Wahnsinn
  • Meisterhafter Chemiker
  • Erfinder des Furcht-Gases
  • Setzt chemische Waffen ein
  • Keine Superkräfte
  • Entstelltes Gesicht

 

 

Bilderstrecke starten
32 Bilder
Die 30 härtesten Trophäen und Erfolge in der Geschichte der Videospiele.

Batman: Arkham Knight – Vom Nerd zum Superschurken

Wie die meisten Batman-Schurken war auch Scarecrow einst ein normaler Mensch. Er hieß einst Jonathan Crane und war ein typischer Nerd, der schon als Kind stets von anderen Bälgern und Jugendlichen gemobbt und gedemütigt wurde. Außerdem hat sein Vater ihn regelmäßig im Keller eingesperrt, was seiner Psyche sicher auch nicht gut tat. Seine ganze Kindheit und Jugend waren daher von Angst und Sorge erfüllt.

Doch Crane wollte sich nicht von seiner Furcht beherrschen lassen, weshalb er später Psychologie und Chemie studierte und ein Master-Diplom erhielt. Da Furcht und Ängste weiterhin sein Spezialgebiet waren, widmete er sich voller Eifer der Erforschung dieser Zustände, wobei er verstärkt auf chemische Substanzen setzte.

Cranes Ende – die Geburt von Scarecrow

Besessen von seiner Faszination für Furcht nahm Cranes Forschung immer manischere Züge an. Der Chemiker und Psychologe war vielmehr von der Furcht selbst fasziniert als von der Möglichkeit, diese zu kurieren. Für ihn war die Angst die treibende Kraft im Menschen, die er in ihrer Gänze erforschen wollte. Daher wurden seine Methoden immer unmoralischer und fragwürdiger und er experimentierte zunehmend an Menschen.

Als Cranes Universität von seinen Machenschaften erfuhr, verlor er seine Anstellung und wurde rausgeworfen. Doch dies stachelte Cranes Wahn nur noch mehr an und er schwor bittere Rache. Er gab sich die neue Identität Scarecrow – die mythische Gestalt der Vogelscheuche und seit jeher ein Symbol für Furcht und Grauen – und plante mit des Jokers Hilfe ganz Gotham City vor Angst in den Wahnsinn zu treiben. Sozusagen sein größtes Experiment – eine komplette Stadt im Angstwahn!

Batman: Arkham Knight – Der dunkle Ritter gegen die Vogelscheuche

Scarecrows Machenschaften blieben aber nicht lange vor Batman verborgen und er sorgte dafür, dass der Schurke auf Nimmerwiedersehen in der Irrenanstalt Arkham Asylum verschwand. Doch dummerweise ließ der Joker – Batmans Erzfeind – während er Ereignisse in Batman: Arkham Asylum unter anderem auch seinen alten Kumpel Scarecrow frei.

In Arkham nutzte Scarecrow sein verbessertes Furcht-Gas, um Angst und Schrecken zu verbreiten und ganze drei Mal bekam der arme Batman eine Ladung von dem Gift ab. Es folgten jeweils einige der abgedrehtesten und verstörendsten Psycho-Episoden, die wir je in einem Computerspiel erleben durften.

Batmans Drogentrip

Unter Scarecrows Psycho-Gas erlebte Batman übelste Halluzinationen, in denen er unter anderem den Tod von Commissioner Gordon nicht verhindern kann, den Mord an seinen Eltern erneut durchleben muss und noch dazu seine geheime Identität an Scarecrow verliert – seit jeher Batmans schlimmste Furcht. Gekrönt wird das ganze durch einen epischen Kampf gegen eine gewaltige Vogelscheuche, die Batman nur mittels eines Bat-Signals erledigen kann.

Besonders gelungen ist jedoch der Letzte Drogenrausch von Batman (er sollte sich wirklich eine Gasmaske besorgen): Denn dort durchlebt ihr die Eingangssequenz von Arkham Asylum in vertauschten Rollen, also mit Batman als Joker und andersrum. Doch Batman war stärker als der irre Psychologe und konnte auch dieses Mal wieder aus dem Alptraum erwachen.

Scarecrows Ende – Leg dich nicht mit Kroko an!

Scarecrow wollte fliehen, doch ohne sein Furchtgas war er nur ein schwächlicher kleiner Wisschenschafts-Futzi, der dem bulligen Batman nichts entgegensetzen konnte. Er floh in die Kanalisation, doch dort hatte sich schon der menschenfressende Killer Croc gemütlich eingenistet und bevor Scarecrow eine Ladung Furcht-Toxin in das Grundwasser kippen konnte, packte ihn der rabiate Reptilien-Rüpel und zerrte ihn unter Wasser.

Batman hielt den irren Wissenschaftler für tot, doch Scarecrow überlebte, durch seine Verletzungen schwer entstellt und verstümmelt, und sann auf Rache. Jahrelang plante er seine Rückkehr, die in Batman: Arkham Knight endlich gekommen ist.

Testet euer Batman-Wissen!

Wie gut kennt ihr den dunklen Ritter und die irre Stadt Arkham? Findet es raus und macht unser teuflisch schweres Batman-Quiz zu den Arkham-Spielen!

Wie gut kennst du Batman Arkham-Series? (Quiz)

Ihr habt einen ungetrübten Sinn für Gerechtigkeit, verabscheut Clowns und seid nachts immer noch fähig zu Höchstleistungen, obwohl ihr eure Tage als Playboy fristet? Beweist es!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Fortnite: Verstecktes "O" im Ladebildschirm - Fundort

    Fortnite: Verstecktes "O" im Ladebildschirm - Fundort

    Habt ihr acht beliebige Ziele der Missionen von „Offene Gewässer“ in Fortnite Battle Royale abgeschlossen, schaltet ihr einen neuen Ladebildschirm frei, auf dem sich der Buchstabe „O“ verbirgt. Wir zeigen euch den genauen Fundort von diesem auf der Karte!
    Christopher Bahner
* Werbung