Nach Easter Egg in Counter-Strike Global Offensive: Valve äußert sich zu Portal 3-Spekulationen

Alexander Gehlsdorf

Vergangene Woche erschien mit Danger Zone überraschend ein Battle-Royale-Modus für Counter-Strike: Global Offensive. Für Entwickler Valve hat sich der Schritt offenbar gelohnt, denn das Spiel ist so populär wie seit Langem nicht. Dennoch gibt es auch kritische Stimmen und einige Spekulationen rund um Portal 3.

Mit Danger Zone ist jetzt auch der Klassiker Counter-Strike auf den Battle-Royale-Zug aufgesprungen. Mit maximal 18 Spielern spielen sich die Partien in CS:GO jedoch deutlich anders, als bei der Konkurrenz. Die wichtigste Änderung im Zuge des Updates ist jedoch, dass Counter-Strike: Global Offensive ab sofort Free-to-Play ist.

Auf die aktive Spielzeit hatte das einen enormen Einfluss. Betrug die durchschnittliche Spielzeit vor dem Update noch gut sechs Stunden, ist sei seitdem auf über 14 angestiegen. Dieser Unterschied machte sich auch auf Twitch bemerkbar. Dort erreichte das Spiel Zuschauerzahlen von über 191.000 und überholte damit vorübergehend sogar Fortnite.

Das überraschende daran: An der Zahl der Besitzer hat sich im Zuge der Free-to-Play-Umstellung fast gar nichts geändert. Diese bewegt sich nach wie um die 44 Millionen. Offenbar besaßen die meisten Interessenten bereits eine Kopie von Counter-Strike: Global Offensive.

Dieser Eindruck entsteht auch in den Steam-Bewertungen, in denen das Spiel in den vergangenen Tagen mehr als 14.000 Mal negativ bewertet wurde. Das liegt zum einen an einer grundsätzlichen Ablehnung des Free-to-Play-Modells einiger Spieler, andere hingegen fordern ihr Geld zurück, das sie ursprünglich für das inzwischen kostenlose Spiel gezahlt haben.

Easter Egg sorgt für Speukulationen über Portal 3

Allerdings diskutieren nicht alle Spieler nur über das Free-to-Play-Modell sondern auch über den Inhalt des neuen Battle-Royale-Modus. Besonders ein Fund sorgte für rege Diskussionen.

So befinden sich auf der Karte von Danger Zone drei Hotelzimmer, der Raum mit der Nummer drei ist jedoch verbarrikadiert. Über einen Umweg ist dennoch ein Weg in diesen Raum möglich. Dort befinden sich einige Computer, die einen mysteriösen Code abspielen.

Übersetzt ergibt dieser Code den Satz „This was a Triumph. I’m making a note here. HUGE SUCCESS.“ Portal-Fans erkennen darin sofort die ersten Zeile des Songs Still Alive, der im Abspann von Portal läuft.

Wie YouTuber Valve News Network und einige andere vermuteten, handelt es sich dabei um die erste Stufe eines ARGs, das letztendlich in der Ankündigung von Portal 3 münden soll. Bereits Portal 2 wurde auf diese Art und Weise vorgestellt.

Counter-Strike gehört ohne Frage zu den wichtigsten Shootern der Videospielgeschichte. So wie auch diese Spiele:

Bilderstrecke starten
20 Bilder
Diese 18 Online-Shooter musst du einfach mal gespielt haben.

Inzwischen hat Valve dieser Speukulation jedoch den Wind aus den Segeln genommen und über Twitter erklärt, dass es sich lediglich um ein Easter Egg handelt und sich dahinter keine Ankündigung verbirgt.

Hast du CS:GO Danger Zone bereits gespielt und bist dabei über das Easter Egg gestoßen? Wie ist dein bisheriger Eindruck des Battle-Royale-Modus? Lass es uns doch in den Kommentaren wissen!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung