Cristiano Ronaldo ruiniert FIFA 19 für Electronic Arts

Alexander Gehlsdorf 1

Cristiano Ronaldo hat den Verein gewechselt. Für Fußball-Fans eine große Sensation, Electronic Arts dürfte durch diese Meldung allerdings aus allen Wolken gefallen sein.

FIFA 19 Offizieller Reveal-Trailer mit UEFA Champions League.

Mehr als 100 Millionen Dollar hat der Transfer gekostet. Dafür spielt Cirstiano Ronaldo jetzt für Juventus Turin und nicht mehr, wie in den neun Jahren zuvor, für Real Madrid.

Das Problem: Auf dem Cover des diesjährigen Ablegers der FIFA-Reihe ist Ronaldo noch immer in seinem Madrid-Trikot abgebildet. Und damit nicht genug. Offenbar ist es ein zentraler Teil der Story, dass sich Protagonist Alex Hunter als Mitglied von Real Madrid mit Cristiano Ronaldo anfreundet.

Dass Spieler kurzfristig den Verein wechseln, ist für FIFA keine Seltenheit, in der Regel ist es aber mit wenig Aufwand möglich, per Patch das Trikot und die jeweilige Team-Zugehörigkeit auszutauschen. Im aktuellen Fall hingegen stützt sich das gesamte Marketing des Spiels auf Ronaldo im Madrid-Trikot.

Bilderstrecke starten
16 Bilder
Die schlechtesten FIFA-Stars aller Zeiten.

Ob und wie Electronic Arts mit der Situation umgehen wird, bleibt abzuwarten. FIFA 19 erscheint am 28. September 2018. Spätesten dann wird sich herausstellen, ob die Kampagne des Spiels noch einmal überarbeitet wird oder Electronic Arts am originalen Plan festhalten wird.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link