1 von 11

God of War 3 verpasst? Holt den besten Teil der Reihe auf der PS4 nach! *

Die Walküren verbergen sich größtenteils in den Verborgenen Kammern Odins. Diese liegen hinter den versiegelten Türen, die euch im Spielverlauf sicherlich schon aufgefallen sind. Ihr solltet euch die Kämpfe gegen die Walküren aufsparen, bis ihr gute Rüstung (ab Level 6 oder 7) habt, denn sie werden euch alles abverlangen.

Den Kampf gegen die Walkürenkönigin Sigrun seht ihr im folgenden Video!

God of War: Bosskampf gegen Walkürenkönigin Sigrun.

Alle Walküren in God of War

Die Kämpfe gegen die Walküren haben uns an gute alte Dark-Souls-Zeiten erinnert. Nicht nur sind sie äußerst schnell, sie besitzen auch ein weites Spektrum an Attacken, die teilweise die ganze Kampfarena abdecken. Gute Reflexe, Blocken und der Einsatz der Runenangriffe sind hier Pflicht. Zudem solltet ihr mit voller Rage in den Kampf gehen und einen Berserker-Auferstehungsstein ausgerüstet haben.

Frühestens könnt ihr euch den Walküren stellen, wenn ihr im Storyverlauf den Meißel in der Region „Thamurs Leiche“ bekommen habt. Dann könnt ihr die Verborgenen Kammern von Odin öffnen. Allerdings macht es mehr Sinn, damit nach Abschluss der Story zu warten, dann werden euch nämlich die Fundorte aller acht Walküren auf der Karte markiert.

  • Vier Walküren befinden sich in Verborgenen Kammern in Midgard.
  • Zwei Walküren befinden sich in je einer Verborgenen Kammer in Alfheim und Helheim.
  • Eine Walküre wartet am Ende der Prüfungen von Muspelheim auf euch.
  • Eine Walküre versteckt sich in Ivaldis Werkstatt in Niflheim.

Habt ihr alle acht Walküren besiegt und ihre Helme an euch genommen, könnt ihr euch zum Rat der Walküren in Midgard begeben. Ihr erreicht ihn über das Dock „Der Kanal des Steinmetzes“ direkt nördlich von Týrs Tempel. Platziert hier alle Helme auf den acht Thronen und es erscheint ein Weltenriss in der Mitte. Interagiert mit ihm, um den mit Abstand härtesten Kampf im Spiel gegen die Walkürenkönigin zu starten.

Hier noch einige allgemeine Hinweise für die Kämpfe gegen die Walküren:

  • Sprintet zu Beginn eines Kampfes direkt auf die Walküre zu und zündet eure stärksten Runenangriffe. Die Walküre steckt dann nämlich noch in der Öffnungsanimation und ist euren Angriffen wehrlos ausgeliefert. Auf diese Weise konnten wir einfacheren Walküren direkt die Hälfte der Gesundheit abziehen.
  • Die Walküren sind widerstandsfähiger gegen Frost- und Brandschaden. Ausnahmen bilden Göndul (anfällig für Frost) und Hildr (anfällig für Feuer).
  • Wenn sich eine Walküre in die Lüfte begibt, ist sie anfälliger für eure Axtwürfe. Nutzt diese dann, um ihre Angriffe zu unterbrechen. Auch Atreus‘ Pfeile helfen dabei natürlich.
  • Nutzt den Cooldown eurer Runenangriffe dazu, Spartas Rage zu aktivieren. Anschließend könnt ihr sie wieder einsetzen und habt so immer starke Angriffe parat.
  • Besonders im letzten Kampf gegen die Walkürenkönigin werdet ihr um einen Auferstehungsstein nicht herumkommen. Achtet also darauf, einen auszurüsten.
  • Sollten die Kämpfe zu schwierig für euch sein, habt ihr immer die Möglichkeit den Schwierigkeitsgrad herunter zu schrauben.

Alle Walküren-Fundorte und Kämpfe im Video

Auf den Folgeseiten dieser Bilderstrecke seht ihr die Fundorte und Kämpfe aller Walküren im Video. Zudem geben wir euch weitere Hinweise zum Kampf und verraten die Beute. Die Walküren unterscheiden sich in ihrer Schwierigkeit. Die folgende Liste ist in dieser Reihenfolge, beginnend mit der leichtesten Walküre, sortiert. Klickt auf die einzelnen Links, um schnell zu einer bestimmten Walküre zu springen.