GTA Online - After Hours: Nachtclub aufbauen - Tipps für Clubbesitzer

Christopher Bahner

Hit the Dancefloor! In GTA Online: After Hours werdet ihr zum Nachtclub-Besitzer und holt euch angesagte DJs mit lizenzierter Musik ans Mischpult. Wir geben euch hilfreiche Tipps zum DLC und erklären, wie ihr euren Nachtclub aufbauen und erfolgreich gestalten könnt.

Cash Cards für GTA-Dollar bekommt ihr hier! *

Nachtclubs dienen nicht nur als weitere Einnahmequelle, ihr könnt hier auch selbst Party machen, tanzen und eure anderen Geschäfte verwalten. Ganz wichtig dabei: Ihr müsst zuvor Präsident eines Motorrad Clubs, CEO oder VIP sein, damit ihr am PC im Nachtclub eure Geschäfte verwalten könnt.

GTA Online: After Hours.

So werdet ihr zum Besitzer eines Nachtclubs

Um Besitzer eines Nachtclubs zu werden, zückt ihr wie immer zuerst euer Ingame-Smartphone. Geht ins Internet und öffnet die Seite von Maze Bank. Wählt hier nun rechts oben den Menüpunkt „Nachtclubs“ aus, um euch alle verfügbaren Immobilien anzeigen zu lassen. Preislich staffelt sich das Ganze wie folgt:

  • Nachtclub in Vinewood West – 1.700.000 $
  • Nachtclub in Vinewood Mitte – 1.670.000 $
  • Nachtclub in Del Perro – 1.645.000 $
  • Nachtclub in Vespucci – 1.320.000 $
  • Nachtclub in Strawberry – 1.525.000 $
  • Nachtclub in der Mission Row – 1.440.000 $
  • Nachtclub in La Mesa – 1.500.000 $
  • Nachtclub in Cypress Flats – 1.370.000 $
  • Nachtclub am Flughafen – 1.135.000 $
  • Nachtclub in Elysian Island – 1.080.000 $

Für gut eine Million könnt ihr also bereits in den Besitz eines Nachtclubs gelangen. Zudem sind alle Nachtclubs rein optisch identisch, nur die Lage rechtfertigt den höheren Preis bei Nachtclubs (etwa in Vinewood).

Wie bei allen Geschäften könnt ihr euch natürlich noch jede Menge Zusatzeinrichtung dazu kaufen. Dinge wie Stile, Beleuchtung, zusätzliche Lagerräume, Tänzer, Trockeneis und sogar ein anderer Name kosten alles Extra und lassen den Preis bis ca. 5.000.000 $ anwachsen. Aber keine Sorge: ihr könnt die Extras alle auch noch später dazu kaufen, wenn ihr flüssiger seid.

Nachtclub eröffnen

Sobald ihr den Kauf eures Nachtclubs abgeschlossen habt, setzt einen Wegpunkt und begebt euch dorthin. Angekommen startet eine Zwischensequenz mit einem alten Bekannten. Gay Tony aus dem Singleplayer-DLC für GTA 4 begrüßt euch als Partner im Club und macht euch mit den Funktionen vertraut.

So teilt ihr euch ein Büro mit ihm und könnt von eurem PC aus alle eure anderen Geschäfte verwalten. Werft auch einmal einen Blick auf den Schreibtisch von Gay Tony, denn hier steht ein Bild von Luis Fernando Lopez, dem spielbaren Protagonisten aus „The Ballad of Gay Tony“.

Mit dem Kauf des Nachtclubs startet der Betrieb allerdings nicht direkt. Stattdessen sieht alles noch aus wie in einer Bauruine. Setzt euch also an euren PC und absolviert die Vorbereitungsmissionen, um Personal, Soundanlage und einen DJ zu beschaffen:

  • Vorbereitung – Personal: Euch wird ein Fahrzeug zur Verfügung gestellt, mit dem ihr Barmanagerin, Lagerhaus-Techniker und Ober-Türsteher in Los Santos einsammeln und zu eurem Club kutschieren müsst.
  • Vorbereitung – Anlage: Fahrt zu einem Festival in Sandy Shores und klaut eine Musikanlage für euren Club. Dabei handelt es sich um einen fahrbaren Partybus mit DJ-Pult, den ihr euch auch als neues Fahrzeug mit dem DLC kaufen könnt.
  • Vorbereitung – DJ: Zu guter Letzt müsst ihr noch DJ Solomun vom Flughafen abholen und zu eurem Club bringen. Dabei geht zwar einiges schief, doch zu guter Letzt gelingt auch das.

Solomun ist nur einer von vier DJs, die Rockstar für das Spiel mit ihren lizenzierten Songs gewinnen konnte. Mit Tale Of Us (ab 31. Juli), Dixon (ab 7. August) und The Black Madonna (ab 14. August) folgen noch weitere.

Fail! Wir zeigen euch Tode in GTA 5, die ihr noch nicht erlebt habt!

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Die dümmsten Wege in GTA 5 zu sterben.

Tipps für Gewinne mit dem Nachtclub

Mit einem DJ im Club, startet der Betrieb offiziell und ihr könnt uneingeschränkt auf alle Funktionen eures Nachtclubs zugreifen. Ihr werdet nun täglich Gewinne generieren, die umso höher ausfallen, je beliebter euer Club ist. Dazu könnt ihr unter anderem euren „Club bewerben“ und entsprechende Nachtclub-Jobs absolvieren, bei denen ihr etwa Poster in der Stadt aufhängt.

Des weiteren könnt ihr weitere Lagerhaus-Techniker für den Verkauf eurer Güter aus anderen Geschäften einstellen. Um die Beliebtheit hoch zu halten, könnt ihr zudem weitere Verbesserungen kaufen. Mehr Sicherheitspersonal verringert die Gefahr von Angriffen und mehr Barkeeper sorgen für eine langsamere Verringerung der Beliebtheit.

Sobald ihr weitere DJs angeheuert habt, könnt ihr zwischen ihnen wechseln und so ebenfalls für hohe Beliebtheit sorgen.

Zum Schluss noch ein paar weitere Tipps für einen lukrativen Nachtclub:

  • Sobald euer Club eröffnet ist, hat standardmäßig jeder andere Spieler in der Session Zugang dazu und das sogar kostenlos! Das geht ja mal gar nicht, legt also über das Interaktions-Menü in der Nachtclub-Verwaltung direkt einen Eintrittspreis fest. Diesen könnt ihr bis zu 100 $ in die Höhe treiben. Übrigens könnt ihr auch eine Kleiderordnung festlegen, Zugangsberechtigungen verteilen oder euren Club zum Privatclub machen.
  • Holt euer Geld regelmäßig aus eurem Wandtresor ab, da ihr nur eine begrenzte Kapazität habt. Ihr erkennt ihm am grünen Dollar-Symbol auf der Minimap, direkt vor eurem PC. Hier ist eine unscheinbare Wand, wohinter sich der Tresor verbirgt.
  • Begebt euch ebenfalls regelmäßig zur Tanzfläche und fangt an zu tanzen. Das ist kein sinnloser Zeitvertreib, sondern steigert die Beliebtheit eures Clubs. Euch stehen verschiedene Tanzstile und Aktionen zur Verfügung und je besser ihr im richtigen Takt der Musik die Aktionstaste drückt, desto beliebter werdet ihr. Groovy!

Falls ihr schon ein reicher Nachtclub-Besitzer seid und im Geld ertrinkt, könnt ihr euch auch einmal an die Bar begeben und eine schöne Champagner-Flasche „Blêuter’d Diamant“ für 150.000 $ bestellen, denn auch das ist möglich und rundet die Dekadenz im neuen DLC ab. Viel Spaß!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* gesponsorter Link