Metal Gear Online: Klassen und Spielmodi - Alle Infos im Überblick

Christopher Bahner 4

Seit neuestem könnt ihr als Besitzer von MGS 5: The Phantom Pain auch den Mehrspieler-Part Metal Gear Online herunterladen und ausprobieren. Dieser lässt euch auf Konsolen als eine von drei verschiedenen Klassen in drei Spielmodi gegeneinander antreten. Welche Klassen es gibt, wie sie sich unterscheiden und welche Modi auf euch warten, verraten wir hier.

metal-gear-online-klassen-spielmodi-banner

MGS 5 - The Phantom Pain jetzt kaufen*

Erinnert ihr euch noch an euer Alter Ego, dass ihr zu Beginn von MGS 5: The Phantom Pain im Charakter-Editor gebastelt habt? Genau dieser kommt nun im Mehrspieler-Part Metal Gear Online zum Einsatz. Anders als im FOB-Modus kommt dieser vollwertige Multiplayer mit verschiedenen Klassen, Karten und Spielmodi daher.

Metal Gear Online Commentary.

Metal Gear Online: Klassen und Spielmodi im Überblick

Im Mehrspieler dürft ihr Matches mit maximal 16 Spielern (12 auf PS3 und Xbox 360) bestreiten. Dabei gibt es exklusive Waffen und Fähigkeiten zu erlangen. Am Anfang steht dabei die Charaktererstellung. Sofern ihr dies noch nicht im Singleplayer getan habt, könnt ihr das nun nachholen. Ihr könnt euren bestehenden Charakter aber auch noch einmal verändern, allerdings nur außerhalb von Metal Gear Online im Einzelspieler-Modus.

MGS 5 – The Phantom Pain: Secrets und Geheimnisse – 10 Dinge, die ihr noch nicht wusstet

Insgesamt habt ihr drei Slots für drei verschiedene Charaktere zur Verfügung. Habt ihr eine dazugehörige Klasse gewählt, ist diese an diesen Charakter gebunden. Ihr könnt nachträglich die Klasse nicht mehr ändern, sondern müsst einen weiteren Charakter erstellen, um andere Klassen auszuprobieren. Aber welche Klassen gibt es eigentlich?

Klassen

  • Späher: Diese Klasse ist für Anfänger geeignet. Sie bietet normale Kampffähigkeiten und ist darauf spezialisiert, Feinde mit dem Fernglas zu markieren und für alle anderen Teammitglieder sichtbar zu machen.
  • Kämpfer: Diese Klasse ist für fortgeschrittene Spieler geeignet. Als Kämpfer benutzt ihr Waffen mit höherer Durchschlagskraft, seid jedoch langsamer in eurem Tempo und den Reflexen.
  • Eindringling: Diese Klasse ist für Profis geeignet. Ihr besitzt ein hohes Tempo und seid auf den Nahkampf spezialisiert (CQC). Jedoch haltet ihr nicht viel aus.

Im Verlaufe des Spiels schaltet ihr mehr Charakterplätze frei, um andere Klassen auszuprobieren.

Spielmodi

Über den Menüpunkt Zuweisung eures iDroids könnt ihr entweder automatisch Spiele suchen, selber eines erstellen oder ein Spiel wählen. Dabei dürft ihr dann die Karten selber auswählen und bis zu fünf in einer Liste anlegen, um sie abwechselnd zu spielen. Dabei habt ihr die Wahl zwischen folgenden Spielmodi:

  • Bounty Hunter: Hierbei handelt es sich um einen klassischen Team-Deathmatch-Modus. Wer zuerst die Anzahl der Spawn-Tickets des gegnerischen Teams auf 0 bringt gewinnt. Dabei gelten sowohl Kills als auch Extraktionen mit dem Fulton-Rettungsgerät. Ersteres erhöht euer Kopfgeld, während letzteres es verringert. Das Rausholen per Fulton hat zusätzlich den Vorteil, dass das Kopfgeld des Feindes euren Spawn-Tickets gut geschrieben wird.
  • Cloak and Dagger: Eine Gruppe von Angreifern, die ausschließlich mit nicht tödlichen Waffen ausgestattet ist, muss eine Datendisc sichern und zum Abholpunkt zurückbringen. Die Verteidiger versuchen dies mit tödlichen Waffen zu verhindern. In diesem Modus gibt es keine Respawns, agiert also mit Bedacht.
  • Comm Control: Hier ist Aufgabe der Angreifer, die Komm-Stationen der Verteidiger zu erobern. Auf diese Weise werden wichtige Daten heruntergeladen, dessen Abschluss den Sieg bedeuten. Je mehr Komm-Stationen die Angreifer erobern, desto schneller werden die Daten heruntergeladen. Eroberte Komm-Stationen können zudem als Spawnpunkte genutzt werden.
Bilderstrecke starten(17 Bilder)
MGS 5 - The Phantom Pain: 15 Easter Eggs, die ihr gesehen haben müsst

Erkennst Du diese 10 Videospiel-Helden an ihrer Nase?

Du hältst Dich für einen Videospiel-Virtuosen, der allen jemals erdachten Helden den richtigen Namen zuordnen kann? Das mag ja sein! Aber erkennst Du sie auch, wenn Du nur ihre Nase als Anhaltspunkt hast? Finde es heraus!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung