Minecraft: Häuser bauen leicht gemacht - so geht's

Christopher Bahner 1

Am Anfang jeder neuen Minecraft-Partie steht der Bau einer Unterkunft, um die erste Nacht zu überstehen und nicht gleich von Creepern oder Zombies getötet zu werden. In unserer Anleitung geben wir Tipps für den Bau eurer ersten Behausungen, damit ihr euch auf lange Sicht in der Welt von Minecraft behaupten könnt.

minecraft-banner

Minecraft für Konsolen kaufen *

Häuser bauen in Minecraft

Für das Überleben in Minecraft ist ein sicherer Unterschlupf unerlässlich. Hier könnt ihr verschnaufen oder schlafen, Dinge erforschen und seid sicher vor Creepern, Spinnen und anderen düsteren Kreaturen, die des Nachts die Welt von Minecraft unsicher machen. Folgt einfach unserer Anleitung, um euch möglichst schnell eine erste sichere Behausung aufzubauen.

8-minecraft-27653.mp4.

Erster Schritt: Werkzeug herstellen

  1. Baut euch aus vier Holzbrettern eine Werkbank.
  2. Stellt eine Holzspitzhacke zum Steine abbauen her. Dazu benötigt ihr drei Holzbretter und zwei Stöcke, die ihr folgendermaßen in eurer Werkbank anordnet: 
    holzspitzhacke-rezept
  3. Baut genügend Steine zur Herstellung von Steinspitzhacke, Steinaxt und Steinschaufel ab: 
    steinspitzhacke-rezept
    Minecraft_Crafting_Steinaxt
    Minecraft-Stone-Shovel

Zweiter Schritt: Baumaterial besorgen

Ihr müsst selber entscheiden, aus welchem Material ihr euer Haus bauen wollt. In Minecraft gibt es viele Baumaterialien, die alle ihre Vor- und Nachteile mit sich bringen.

Baumaterial Explosionsschutz Vorteile Nachteile Fundorte
Holz 15 leicht zu beschaffen entflammbar Bäume
Erde 2,5 nicht entflammbar, leicht zu beschaffen sehr anfällig für Explosionen Überall
Ziegelstein 30 schicke Optik, Explosionsresistent schwierig zu beschaffen Verschmelzung von Ton und Kohle in einem Ofen
Pflasterstein 30 leicht zu beschaffen, Explosionsresistent hässliche Optik In Dungeons und Höhlen
Sandstein 4 leicht zu beschaffen sehr anfällig für Explosionen, wegen Schwerkraft nicht für Dachbau geeignet Überall in Wüstenregionen

Dritter Schritt: Der Hausbau

Wählt für euer erstes Haus eine moderate Größe, damit ihr nicht so viele Materialien beschaffen müsst. Eine Größe von 7×7 Blöcken ist für den Anfang ideal, denn dann könnt ihr eure Türen und Fenster mittig platzieren und habt immer einen Block Abstand zwischen ihnen. Beim Hausbau solltet ihr außerdem auf folgende Punkte berücksichtigen:

  • Achtet auf eine ordentliche Mindesthöhe. Vier Blöcke sollten es schon mindestens sein.
  • Denkt daran, eure Hütte mit einem Dach zu verschließen, damit euch keine ungebetenen Gäste wie Zombies oder Spinnen hineinspringen können.
  • Licht ist euer Freund! Schmelzt daher etwas Sand ein und platziert ein paar Fenster in eurem Domizil. Zudem sollet ihr mit einem Stück Kohle und einem Stock ein paar Fackeln erstellen, die ihr innerhalb und außerhalb eures Hauses platziert. Denn wo Licht ist, können keine Monster spawnen.
  • Baut euch nun noch eine Tür mit sechs Holzbrettern in folgender Formation und platziert sie an gewünschter Position:
    Minecraft-Tür

Damit habt ihr euer erstes Haus gebaut und solltet für die ersten Tage eine sichere Basis haben, von der aus ihr auf Erkundungstour gehen könnt. Natürlich sind in Minecraft noch viel komplexere Bauten möglich, die wir nicht mal im Ansatz beschreiben können. Für mehr Tipps zum Häuserbau klickt doch einmal auf den folgenden Button:

Minecraft, Das Konstruktions-Handbuch: Bauen mit Blöcken *

Mehr Artikel zu Minecraft:

Welcher Minecraft-Spieler-Typ bist du?

Ihr spielt Minecraft schon seit Erscheinen und seid absoluter Fan des Klötzchenspiels? Findet iin unserem Minecraft-Quiz heraus, was für ein Spieler-Typ ihr seid: Hardcore-Spieler, eher der kreative Typ oder doch ein Casual-Gamer?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* gesponsorter Link