Pokémon GO: Mew steckt wirklich unter LKWs

André Linken 1

Ein 22 Jahre alter Mythos rund um das legendäre Pokémon Mew hat sich allem Anschein nach endlich bewahrheitet.

Pokémon Go - Kurzfilm-Trailer: Überall auf der Welt wurden wundersame Lebewesen entdeckt.

Der besagte Mythos ist mittlerweile schon mehr als 20 Jahre alt und stammt aus einer Zeit, in der Pokémon Blaue Edition und Pokémon Rote Edition für den ersten GameBoy auf den Markt kamen. Damals hielt sich hartnäckig das Gerücht, dass das legendäre Pokémon im Spiel zu finden ist – und zwar unterhalb eines Trucks in der Nähe der S.S. Anne. Das stellte sich zwar wenig später als Unfug heraus, doch mittlerweile hat sich der Mythos dann doch bewahrheitet – wenn auch über Umwege.

Auslöser dafür war das jüngste Update für Pokémon GO, das seit Ende der vergangenen Woche verfügbar ist. In dessen Rahmen haben die Entwickler nicht nur tägliche Quests eingeführt, sondern auch das legendäre Pokémon Mew. Um es überhaupt fangen zu können, musst du dir mithilfe der besagten Quests zunächst sieben Stempel verdienen. Dadurch erhältst du einen sogenannten Forschungsdurchbruch.

Zahlreiche Spieler haben mittlerweile tatsächlich ein Exemplar von Mew fangen können – und zwar stellenweise tatsächlich unterhalb oder zumindest in der Nähe eines LKWs. Um das zu dokumentieren, haben sie jeweils einen Beweis-Screenshots angefertigt und anschließend via Twitter veröffentlicht. Einige Beispiele findest du hier:

Das sind die skurrilen Fundorte von Pokémon GO.

Bilderstrecke starten
25 Bilder
Pokémon GO: Die skurrilsten Pokémon-Fundorte im realen Leben.

Pokémon GO verantwortlich für bis zu 7,3 Milliarden Dollar Sachschaden

Ob der Fundort von Mew in Pokémon GO auf der Absicht der Entwickler beruht, ist bisher nicht bekannt. Es könnte sich schlicht und einfach um Zufall handeln. Oder handelt es sich einfach nur um einen Aprilscherz? Eine lustige Sache ist es aber allemal.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link