Resident Evil 7: Schwierigkeitsgrade erklärt - Leicht, Normal und Madhouse

Christopher Bahner

Resident Evil 7 verfügt über drei verschiedene Schwierigkeitsgrade, die den Horror-Trip unterschiedlich herausfordernd gestalten. Neben „Leicht“ und „Normal“ gibt es da vor allem den Madhouse-Schwierigkeitsgrad, der alles von euch abverlangt. Wir stellen euch die einzelnen Schwierigkeitsgrade genauer vor und verraten, wie sie sich voneinander unterscheiden.

Season Pass von Resident Evil 7 kaufen! *

Anders als bei vielen anderen Spielen heutzutage könnt ihr die Wahl des Schwiergkeitsgrades nach Spielstart nicht mehr ändern. Fangt ihr also etwa auf „Normal“ an, könnt ihr diese Einstellung zwischendurch nicht im Menü ändern und müsst das Spiel entweder einmal auf diesem Schwierigkeitsgrad durchspielen oder komplett neustarten. Deswegen will die Wahl gut überlegt sein. Wir verraten euch die Unterschiede.

Resident Evil 7 - VHS-Trailer.

Resident Evil 7: Alle Schwierigkeitsgrade im Überblick

Insgesamt gibt es in Resident Evil 7 drei Schwierigkeitsgrade.

  • Leicht
  • Normal
  • Madhouse

Sobald ihr ein neues Spiel startet, gelangt ihr automatisch zum Auswahlbildschirm mit den Schwierigkeitsgraden. Sofern ihr euch das Spiel normal kauft, habt ihr hier zu Beginn nur die Wahl zwischen „Leicht“ und „Normal“. Ihr müsst das Spiel dann erst einmal durchspielen, um den Madhouse-Schwierigkeitsgrad freizuschalten. Es sei denn, ihr habt Resident Evil 7 vorbestellt, denn dann könnt ihr auch bei eurem ersten Spiel direkt auf der höchsten Schwierigkeit starten.

resident-evil-7-schwierigkeitsgrade-screenshot

Resident Evil 7 Demo: Schmutzige Münze finden und alle Rätsel lösen

Bilderstrecke starten
19 Bilder
PS4-Hits auf der Playstation 1: Reise mit mir in die 90er.

Schwierigkeitsgrad: Leicht

Falls ihr hauptsächlich die Atmosphäre und die Geschichte von Resident Evil 7 erleben wollt, ohne ständig ums Überleben zu kämpfen, dann ist der leichte Schwierigkeitsgrad vermutlich das Richtige für euch. Ihr müsst dann nicht perfekt schießen oder jedes Item finden. Folgende Eigenschaften bringt dieser Schwierigkeitsgrad mit sich.

Checkpunkte Viele automatische Speicherpunkte, vor allem, wenn ihr in neue Gebiete kommt. Zudem könnt ihr zum Speichern die Kassettenrecorder unendlich oft nutzen.
Lebensregeneration Leben wird schneller und in größeren Mengen wieder regeneriert.
Feinde Sind langsamer, verursachen weniger Schaden und reagieren verspätet. Ihr könnt ihnen generell leichter entkommen.
Gegenstände Eine feste Anzahl an Items, die im Spiel gefunden werden kann (z.B. 18 antike Münzen).
Empfehlenswert für Neueinsteiger und Spieler, die einfach nur die Geschichte erleben wollen, ohne jeden Stein umzudrehen.

Schwierigkeitsgrad: Normal

Dies ist der höchste Schwierigkeitsgrad zu Beginn, sofern ihr kein Vorbesteller von Resident Evil 7 seid. Feinde werden zur Herausforderung, das Einsammeln bestimmter Items wird wichtiger und ihr solltet mit eurer Munition haushalten.

Checkpunkte Es gibt zwar noch automatische Speicherpunkte, sie sind jedoch seltener. Zudem könnt ihr Kassettenrecorder zum Speichern nicht mehr unbegrenzt benutzen.
Lebensregeneration Leben wird in langsameren Tempo und in geringeren Mengen wieder regeneriert.
Feinde Feinde patrouillieren mehr umher und haben eine erhöhte Aufmerksamkeitsspanne. Sie sind zudem schneller und verursachen mehr Schaden.
Gegenstände Ihr müsst die Bereiche sorgfältiger erkunden, da Items überlebenswichtiger werden.
Empfehlenswert für Spieler, die Erfahrung mit Survival-Horror haben. Zudem eine perfekte Vorbereitung auf den Madhouse-Schwierigkeitsgrad.

Schwierigkeitsgrad: Madhouse

Nur als Vorbesteller könnt ihr diese Schwierigkeit von Beginn an wählen. Alternativ müsst ihr das Spiel einmal auf „Leicht“ oder „Normal“ durchspielen, um ihn freizuschalten.

Checkpunkte Es gibt keine automatischen Speicherpunkte mehr. Ihr könnt nur noch über die im Spiel verteilten Kassettenrecorder speichern. Dazu müsst ihr jedoch jetzt zusätzlich erst Kassetten im Spiel finden, die Platz im Inventar verbrauchen und nur jeweils einmal verwendbar sind.
Lebensregeneration Gesundheit wird nicht automatisch regeneriert. Ihr müsst entsprechende Heilgegenstände im Spiel finden.
Feinde Feinde werden in allen Aspekten gefährlicher. Zudem gibt es jetzt mehr von ihnen und sie tauchen an anderen Stellen auf, als bei „Leicht“ und „Normal“.
Gegenstände Items sind schwieriger zu finden. Ihre Fundorte sind jetzt woanders als bei „Leicht“ und „Normal“. Ihr könnt zusätzlich 15 antike Münzen und weitere Gegenstände finden, die es exklusiv nur auf diesem Schwierigkeitsgrad gibt.
Empfehlenswert für Resident-Evil-Veteranen und Achievement-Jäger. Bietet in Kombination mit PlayStation VR die wahrscheinlich intensivste Spielerfahrung.

Resident Evil 7: Welches Familienmitglied der Bakers bist Du?

Blut ist dicker als Wasser, aber manche Familien sind wirklich zu gruselig – so wie die Bakers aus Resident Evil 7. Mit diesem Quiz findest Du heraus, welches Familienmitglied am besten zu deinem Charakter passt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung