Die Spieler des MMORPGs RuneScape Classic müssen nun ganz tapfer sein, denn das endgültige Ende nähert sich mit großen Schritten.

 

RuneScape

Facts 
RuneScape
Runescape -Trailer

Wie der Entwickler Jagex auf der offiziellen Webseite bekannt gegeben hat, werden die Server des Onlinespiels aktuellen Planungen zufolge am 6. August 2018 abgeschaltet. Als Begründung gibt das Team unter anderem die mittlerweile stark veraltete Technologie von RuneScape Classic an, die gerade für Bot-Angriffe und andere Cyber-Attacken ziemlich anfällig geworden ist.

Aus diesem Grund könne Jagex nicht mehr länger für eine möglichst sichere und somit unterhaltsame Spielumgebung garantieren. Außerdem wachse die Anzahl der Bugs auch weiterhin an, was mittlerweile ebenfalls zu einem größeren Problem geworden sei. Aus diesen - und einigen anderen - Gründen hat sich das Team letztendlich für diesen Schritt entschieden.

Davon ist jedoch ausschließlich RuneScape Classic betroffen. Von dem MMORPG gibt es jedoch noch die beiden Versionen RuneScape und RuneScape Old School, die bei der geplanten Schließung außen vor bleiben und auch weiterhin Updates erhalten sollen.

Laut Famitsu-Leser sind das die besten Rollenspiele aller Zeiten.

Der Service und Support für RuneScape Classic soll nun im Verlauf der nächsten Monate langsam auslaufen und letztendlich in der Abschaltung der Server münden. Ob es möglicherweise noch einen oder mehrere Abschieds-Events geben wird, ist bisher nicht bekannt.

RuneScape es im Juli 2017 mit gleich drei Rekorden ins Guinness-Buch geschafft. Zum einen als das meistgespielte MMO mit 254.994.744 Usern, zum anderen als das am meisten geupdateste MMORPG mit insgesamt 1.014 Updates. Außerdem wurde es für seine 1.198 originellen Musikstücke ausgzeichnet.