Stardew Valley: Tiere füttern, kaufen, züchten und Stall bauen

Victoria Scholz

Um in Stardew Valley besondere Produkte herstellen und sie dann entsprechend für viel Gold verkaufen zu können, benötigt ihr Tiere. In diesem Artikel zum Farming-RPG erklären wir euch, wie ihr Tiere kaufen, züchten und glücklich machen könnt.

Stardew Valley: Tiere füttern, kaufen, züchten und Stall bauen

Auf eurer Farm in Stardew Valley könnt ihr allerlei Tiere halten. So gibt es beispielsweise Haustiere, aber auch Farmtiere. Einige Tiere findet ihr auch in eurer Umgebung – mit ihnen könnt ihr aber nicht interagieren. Vögel beispielsweise fliegen weg, sobald ihr in ihre Nähe kommt. Hühner, Kühe, Ziegen und Co. könnt ihr euch jedoch kaufen, um viele Produkte zu erhalten. In diesem Artikel zu Stardew Valley zeigen wir euch alles, was ihr rund um das Thema „Tiere“ wissen müsst.

Ein niedlicher Plüsch-Junimo für euer Zuhause - jetzt kaufen! *

Stardew Valley: Diese Tiere gibt es im Spiel

In Stardew Valley gibt es eine Vielzahl an Tieren, die ihr auf eurer Farm haben könnt. Die Anschaffung ist jedoch kostspielig. Das erste Tier, was auf eurer Farm einziehen wird, ist eine Katze oder ein Hund. Bei der Charaktererstellung müsst ihr nämlich auswählen, ob ihr lieber Katzen oder Hunde mögt. Je nach eurer Antwort wird euch im Frühling 12 des ersten Jahres ein Tier zulaufen.

Ihr sucht nach besonderen Tieren in Stardew Valley? Hier entlang:

Bilderstrecke starten
5 Bilder
Stardew Valley: Schattenei, Dino-Ei und Co. - So bekommt ihr besondere Tiere!

Das müsst ihr über euer Haustier wissen:

Ihr könnt euch den Namen eures Tiers selbst aussuchen. Klickt auf den Würfel, wenn ihr auf keinen Namen kommt. Wollt ihr kein Haustier haben, könnt ihr die Anfrage von Marnie auch ablehnen. Einmal am Tag solltet ihr auf euer Tier klicken, damit ein Herz über ihm erscheint. Damit streichelt ihr es und habt es lieb. Wiederholt ihr das für eine längere Zeit, wird die Meldung „… loves you“ erscheinen. Anstatt „…“ steht natürlich der Name des Hundes bzw. der Katze. Links neben eurem Haus steht eine Schüssel für Wasser. Ihr könnt sie jeden Tag mit der Gießkanne füllen – das hat aber keinerlei Auswirkung auf die Beziehung zum Haustier. Tipp: Liegt euer Haustier im Haus, sobald ihr aufsteht, wisst ihr bereits, dass es draußen regnet. Scheint die Sonne, springt das Tier draußen herum.

Tier Kosten Futter Produkte Stall Zucht?
Huhn 800g Heu, Gras Eier Hühnerstall ja
Ente 4.000g Heu, Gras Entenei, Entenfeder Großer Hühnerstall ja
Hase 8.000g Heu, Gras Wolle, Hasenpfote Luxus-Hühnerstall nein
Kuh 1.500g Heu, Gras Milch, gr. Milch Scheune ja
Ziege 4.000g Heu, Gras Ziegenmilch, gr. Ziegenmilch Große Scheune ja
Schaf 8.000g Heu, Gras Wolle Luxus-Stall ja
Schwein 16.000g Heu, Gras Trüffel Luxus-Stall ja
Schleim Wasser Schleim Schleim-Stall ja

Scheune und Stall für Tiere bauen

Bei Robin erhaltet ihr die verschiedenen Gebäude, die ihr für Tiere braucht. Im Carpenter’s Shop gibt es aber noch mehr. Hier bekommt ihr auch Möbel und Accessoires. Einige Tiere können nur in einer Scheune und manche nur in Ställen leben. Ihr könnt jedoch mehrere Gebäude von dieser Art bauen. Dafür braucht ihr aber nicht nur Ressourcen, sondern auch das nötige Kleingeld.

Gebäude Ressourcen Kosten Tiere
Silo 100x Stein, 10x Lehm, 5x Kupferbarren 100g
Coop (Stall) 300x Holz, 100x Stein 4.000g Hühner
Barn (Scheune) 350x Holz, 150x Stein 6.000g Kühe
Staple (Pferdestall) 100x Hartholz, 5x Eisenbarren 10.000g Pferd
Slime Hutch (Schleim-Stall) 500x Stein, 10x Refined Quartz, 1x Iridiumbarren 10.000g Schleim
Coop-Upgrade 400x Holz, 150x Stein 10.000g Hühner, Enten, Dinosaurier
Barn-Upgrade 450x Holz, 200x Stein 12.000g Kühe, Ziegen
Deluxe Coop 500x Holz, 200x Stein 20.000g Hühner, Enten, Dinosaurier, Hasen
Deluxe Barn 550x Holz, 300x Stein 25.000g Kühe, Ziegen, Schweine, Schafe

Die ersten Gebäude für Tiere haben eine Begrenzung. So könnt ihr hier nur vier Tiere maximal unterbringen. Geht ihr erneut zu Robin, kann sie eure Gebäude verbessern. Mit dem ersten Upgrade werden nicht nur neue Tiere freigeschaltet – ihr könnt außerdem acht Tiere unterbringen. Die Deluxe-Varianten beherbergen dann sogar 12 Tierchen. Habt ihr zu wenig Stein und Holz, könnt ihr diese Ressourcen auch bei Robin kaufen. Dann werden aber eure Produktionskosten erheblich steigen.

Ist gerade kein Festival in der Stadt, braucht Robin meist etwa zwei Tage, um ein Gebäude fertigzustellen. Sie beginnt direkt am nächsten Tag mit der Arbeit, sobald ihr alle Ressourcen zusammen habt und die Kosten zahlen könnt. Der Pferdestall stellt eine Besonderheit dar. Hier kauft ihr nicht nur das Gebäude, sondern erhaltet auch gleich ein Pferd mit dazu. Bei den restlichen Gebäuden müsst ihr noch einmal Tiere kaufen. Wie das funktioniert, verraten wir euch im nächsten Abschnitt.

Tiere kaufen und verschieben – so geht’s

Tiere zu kaufen ist nicht schwer. Ihr müsst lediglich zu Marnie gehen, deren Shop sich direkt im Süden von eurem Haus befindet. Ihr erkennt es an den Kühen und Silos vor und neben dem Gebäude. Das weitaus größere Problem wird es, Marnie mal in ihrem Shop anzutreffen. Das kann nämlich schwer werden. Die besten Chancen erzielt ihr von 9 bis 16 Uhr. Am Montag und Dienstag ist sie aber um diese Zeit unterwegs. Sucht euch also einen anderen Tag aus, um euch Tiere zu kaufen. Marnie verkauft euch nicht nur Heu, sondern auch andere wertvolle Gegenstände. Denkt auf jeden Fall daran, eine Heizung für 2.000g zu kaufen. Sie hält eure Tiere im Winter warm. Bei großen Gebäuden solltet ihr euch gleich zwei davon kaufen.

stardew-valley-animal-strip-2
Zudem vertreibt Marnie auf ihrer Ranch die Items Shears (Schere) und Milk Pail (Milcheimer) für jeweils 1.000g. Ersteres braucht ihr, um Wolle von einem Schaf zu erhalten. Der Milcheimer ist für Kühe und Ziegen. So erhaltet ihr Milch. Habt ihr euch mit den wichtigsten Gegenständen eingedeckt, könnt ihr auch schon Tiere kaufen:

Tier Kosten Gebäude
Huhn 800g Coop
Kuh 1.500g Barn
Ziege 4.000g Barn-Upgrade
Ente 4.000g Coop-Upgrade
Schaf 8.000g Deluxe Barn
Schwein 16.000g
Hase 8.000g Deluxe Coop
Bilderstrecke starten
9 Bilder
Alle Fundorte und Zeiten der Fische in Stardew Valley.

Ein kleines Tier-ABC für Stardew Valley

Ihr habt noch Fragen zu Tieren? Wir beantworten euch die wichtigsten in diesem kleinen FAQ. Klickt euch einfach schnell durch unser Inhaltsverzeichnis:

Wie kann ich Tiere füttern?

Wollt ihr beispielsweise eure Hühner füttern, könnt ihr das auf unterschiedlichen Wegen tun. Die einfachste Möglichkeit ist es, ein Silo zu bauen und mit eurer Sichel Gras abzuernten. So füllt sich das Silo direkt. Am unteren Bildschirmrand wird euch angezeigt, wie viel Heu ihr so eingesammelt habt. Betretet ihr dann die Scheune oder den Stall müsst ihr euch das Heu in der linken, hinteren Ecke schnappen und es auf dem langen Tisch verteilen. Das müsst ihr jeden Tag tun. Dabei müsst ihr so viel Heu platzieren, wie auch tatsächlich Tiere in dem Gebäude leben.

Eine weitere Möglichkeit ist frisches Gras. Kauft es bei Pierre oder im Joja Mart und pflanzt es dann auf eurer Farm. Die Tiere werden es am Tag fressen, sobald sie draußen sind. Im Winter gehen sie nicht nach draußen und ihr könnt kein Gras anpflanzen, weshalb ihr bereits im Sommer euren Heuvorrat aufstocken solltet.

Was ist der Unterschied zwischen Gras und Heu?

Tiere können nicht sterben. Selbst, wenn ihr sie nicht füttert, werden sie immer bei euch bleiben. Dennoch ist es keine gute Idee, sie nicht zu füttern. Sorgt also vor dem Kauf der Tiere für ausreichend Heu, Gras und vor allem Silos. Besitzt ihr nur wenig Hühner, sollte ein Silo ausreichen. Bei mehreren Tieren solltet ihr schon über den Bau eines zweiten oder sogar dritten Objekts nachdenken. Besonders im Winter werden die Nahrungsquellen knapp. 

So füllt ihr euer Silo mit Heu:

Stardew Valley: Silo mit Heu füllen (Hay) – So geht's.
Heu ist eine einfache Methode, um eure Tiere zu füttern. Ihr könnt es auf eurem Hof abernten. Besonders nach dem Winter wird euer Grundstück voll mit Materialien sein. Erntet Gras ab, um Heu zu erhalten oder kauft euch welches bei Marnie, wenn ihr kein Heu besitzt.

Tipp: Erntet nicht eure gesamten Grasflächen auf dem Grundstück ab, sondern lasst immer ein paar Punkte stehen. Diese wachsen dann wieder von Tag zu Tag. Alternativ könnt ihr euch Gras bei Pierre kaufen. Pflanzt es an und wartet ein paar Tage, damit sich wieder eine Wiese bilden kann.

Öffnet ihr die Tür eures Stalls, können eure Tiere nach draußen gehen. Umzäunt das Gebiet, wenn ihr nicht wollt, dass eure Tiere die gesamten Rasenflächen wegfressen. Innerhalb dieses Zauns könnt ihr jetzt (außer im Winter) Gras von Pierre anpflanzen. Jedes Tier wird ein Büschel Gras wegfressen. Sorgt also immer für Nachschub. Vergesst nicht, die Stalltüren vor der Nacht wieder zu schließen. Was andernfalls passiert, erfahrt ihr in einem späteren Abschnitt. Regnet es draußen, werden eure Tiere nicht aus dem Stall gehen. Sie fressen dann also das Heu im Stall. Wir empfehlen euch, draußen Gras anzupflanzen und dennoch drin Heu auf die Futterbank zu legen. Fressen eure Tiere Gras, werden sie das Heu nicht anrühren. Es bleibt liegen, bis ein regnerischer Tag kommt, an dem sie es verputzen.

Wie kann ich Tiere züchten?

Später im Spiel braucht ihr euch keine Tiere mehr bei Marnie zu kaufen, da ihr sie züchten könnt. So spart ihr erheblich Geld und vergrößert eure Scharr an Tieren. Doch wie wird ein Tier schwanger? Bei Kühen, Ziegen und Schweinen müsst ihr euch lediglich vor sie stellen und sie anklicken. Hier seht ihr den Namen und wie viel Herzen ihr bereits gesammelt habt. Zudem schaltet sich mit einem Upgrade der Scheune und des Stalls die Möglichkeit frei, Tiere zu züchten. Dafür seht ihr dann im vorher beschriebenen Tierfenster eine Box, bei der ihr einstellen könnt, ob die Kuh oder das Schaf schwanger werden soll. Ist es angehakt, dauert es aber eine Weile, bis das auch tatsächlich passiert. Bei allen Tieren, die Eier legen können, müsst ihr diese in einen Inkubator legen. Dieser befindet sich neben dem Heutrichter – aber nur, wenn ihr euren Stall verbessert habt.

  • Hühner und Enten züchtet ihr, indem ihr ein Enten- bzw. Hühnerei in den Inkubator legt.
  • Hasen können nur bei Marnie gekauft werden.
  • Kühe, Ziegen, Schafe und Schweine werden vermehrt, indem ihr die Option „Schwangerschaft“ aktiviert. Klickt hierfür auf das Tier (mehrmals, wenn ihr es vorher streichelt). In der Nacht kann ein Tier mit einer bestimmten Wahrscheinlichkeit werfen. Dafür muss aber Platz in im Stall sein. Zudem muss der Stall verbessert werden – zu mindestens einem großen Stall.
  • Schleime vermehren sich zufällig. Seht ihr ein Herz über einem Schleim und ein Ausrufezeichen über einem anderen, paaren sie sich. Dafür muss Platz im Stall und genügend Wasser vorhanden sein. Ihr könnt aber auch Eier finden oder in der Eierpresse aus 100-mal Schleim craften.

 

Wie erhöhe ich die Herzen bei meinen Tieren?

Freundet ihr euch mit euren Tieren an, produzieren sie bessere Produkte. Insgesamt könnt ihr fünf Herzen erreichen. Es gibt einige Aktionen, die den Tieren gefallen. Dementsprechend gibt es auch Aktionen, die sie gar nicht mögen. Füttert ihr sie nicht, produzieren sie gar keine Produkte und ihr büßt Freundschaft ein. Folgende Aktionen mögen eure Tiere:

  • Streicheln (auf die Tiere klicken).
  • Gras fressen, was ihr draußen angepflanzt habt (oder sich einfach nur draußen befindet).
  • Kuh und Ziege melden sowie Schaf scheren.

Diese Aktionen vermindern euren Freundschaftswert:

  • Nicht streicheln.
  • Nicht gefüttert.
  • Stalltor war über Nacht offen und Tiere haben draußen geschlafen.

Wie bekomme ich bessere Produkte von den Tieren?

Neben dem Wert für Freundschaft, der euch anhand von Herzen angezeigt wird, gibt es die Stimmung. Ihr seht diese, wenn ihr auf das Tier klickt und euch den Satz anseht. Hier kann stehen, dass das Tier sehr glücklich aussieht, gut aussieht oder traurig aussieht. Ersteres zeigt eine perfekte Stimmung an, zweiteres eine normale und letztere eine schlimme. Streichelt ihr eure Tiere täglich, sorgt für ordentlich Futter und installiert im Winter eine Heizung im Stall, kann das die Stimmung heben. Haben sie die Möglichkeit, draußen Gras zu futtern und dürfen generell am Tag an die frische  Luft, sind sie schon sehr zufrieden.

Füttert ihr sie aber nicht, lasst die Tiere nach 19 Uhr noch draußen, ist ihnen kalt, stehen sie im Regen, wurde es nicht gefüttert und gestreichelt, sackt die Stimmung rapide ab. Dann erhaltet ihr keine tollen Produkte von ihnen. Wollt ihr beispielsweise eine Hasenpfote haben, könnt ihr das vergessen, wenn ihr sie so behandelt.

Unser perfekter Tag mit Tieren auf dem Hof: Zuerst gehen wir in alle Ställe und streicheln die Tiere, melken sie, sammeln die Produkte ein und scheren sie. Danach stellen wir das Heu auf die Futterbank, gehen nach draußen und öffnen das Tor (falls es nicht regnet oder Winter ist). Danach packen wir Milch, Eier etc. in die weiteren Verarbeitungsobjekte, um Käse, Sahne usw. zu erhalten. Ist das abgeschlossen, bekommt der Hund noch Wasser und dann kümmern wir uns um andere Aufgaben. Am Ende des Tages schließen wir die Tore der Ställe und hoffen auf Nachwuchs.

Wie erhalte ich Produkte mit einem lila Stern?

Eure Produkte besitzen eine bestimmte Qualität – je nach Stimmung und Freundschaft mit den Tieren. Ein lila Stern zeigt die höchste Qualität. Objekte mit lila Stern sind doppelt so lukrativ wie normale Produkte. Ihr bekommt also den doppelten Verkaufswert dafür. Um eure Chancen auf die Qualitätsstufe zu steigern, geht ihr folgendermaßen vor:

  • Geht zu Robin und lasst euch einen Keller unter euer Haus bauen.
  • Sobald der Keller fertig ist, könnt ihr Reifefässer bauen.
  • Platziert hier euren Käse oder andere Produkte und lasst sie reifen.
  • So werden aus normalen Produkten, silberne. Aus Silber wird Gold und aus goldenen Sternen werden lila Sterne.

stardew-valley-lila-stern-tiere
Der Keller kostet euch 100.000g. Ihr müsst also ein wenig sparen. Wir finden, dass der Keller auch erst am Ende des Spiels interessant wird. Davor seid ihr noch mit anderen Dingen wie beispielsweise der Mine beschäftigt. Es ist besser, wenn ihr Produkte wie Milch mit lila Stern sofort verkauft. Wandelt ihr die Milch in Käse, müsst ihr diesen erst einmal reifen lassen, um die hohe Qualität zu erhalten. In der Zeit hat eure Kuh aber mit hoher Wahrscheinlichkeit Milch mit minderer Qualität produziert, die ihr dann zu Käse weiterverarbeiten könnt.

Was passiert bei einem Angriff von wilden Tieren?

Vergesst niemals, die Tür von euren Ställen zu schließen. Andernfalls solltet ihr die Tore aber auch erst nach 19 Uhr schließen. Dann geht ihr nämlich auf Nummer sicher, dass auch jedes Tier im Stall ist. Sucht ansonsten eure Farm ab oder baut einen Zaun, um schnell überblicken zu können, dass ein Tier nicht einfach noch draußen herumläuft. Ist das aber der Fall, kann es mit einer bestimmten Wahrscheinlichkeit zu einem Angriff wilder Tiere kommen. Das Ganze läuft in der Nacht ab, während ihr schlaft und wird euch per Fenster am nächsten Morgen angezeigt. Das Spiel prüft in der Nacht, ob es einen Stall gibt,

  • bei dem das Tor zugesperrt ist
  • und sich gleichzeitig ein Tier draußen aufhält.

Ist das der Fall, kann es zu einem Angriff kommen. Die Wahrscheinlichkeit ist höher, wenn ihr nur wenige Ställe und Tiere besitzt. Kommt es zum Angriff, verschwindet ein Tier und alle anderen haben eine negative Stimmung. Der Angriff wilder Tiere passiert mit einer Wahrscheinlichkeit von 50 Prozent, wenn kein anderes Ereignis über Nacht eintritt. Diese 50 Prozent gelten nur, wenn ihr maximal zwei Gebäude mit Tieren besitzt. Bei drei Gebäuden ist die Wahrscheinlichkeit nur noch bei 33 Prozent, bei vier Objekten liegt sie bei 25 Prozent. Zäune halten die Angriffe übrigens ab. Sie schützen euch in der Situation nicht.

Wie funktioniert ein Schleim-Stall und was muss ich beachten?

Eigentlich sind Schleime gar keine Tiere. Ihr könnt sie aber dennoch züchten, weshalb wir sie in diesem Artikel erwähnen wollen. Den Schleim-Stall gibt es auch bei Robin. Hier können bis zu 20 Slimes leben. Das Gebäude kostet 10.000g und ihr braucht 1x Iridium-Barren für den Bau. Schleime werden euch auch in ihrem besonderen Stall angreifen, weshalb die Aufzucht der Monster nicht ganz unkompliziert ist.

So kommt ihr zu Schleimen für euren Stall:

  • Die Schleim-Eierpresse gibt euch ein Schleim-Ei, wenn ihr 100x Schleim hinzufügt.
  • Schleim-Eier findet ihr selten auch, wenn ihr Schleime in Minen besiegt.
  • Euer erstes Ei erhaltet ihr, nachdem der Schleim-Stall gebaut wurde.

Wollt ihr euch eine Slime-Farm zulegen, solltet ihr 1.000 Schleime in Minen erledigen und danach mit Gil bei der Abenteurer-Gilde sprechen. Ihr erhaltet einen Schleim-Charmeur-Ring. Dieses Item sorgt dafür, dass euch Schleime keinen Schaden mehr zufügen können. Zudem werdet ihr nicht mehr durch ihre Attacken verlangsamt. In eurem Stall findet ihr oben links den Inkubator, während rechts Wasserstellen sind. An einem Trog trinken fünf Schleime. Denkt also daran, sie aufzufüllen. Haben die Monster getrunken, lassen sie Schleimbälle fallen, die euch mehr Schleim geben. Weibliche Schleime erkennt ihr daran, dass sie keine Antennen über ihren Körpern haben. Das ist nur den männlichen Monstern vorbehalten. Habt ihr einen weiblichen und einen männlichen Slime im Stall, vermehren sie sich mit etwas Glück.

Welches Spiel wird hier bewertet?

Steam ist viel mehr als eine reine Spiele-Bibliothek inklusive Shop. Hier findet ihr eine Welt voller Reviews, die ihr sogar nach "Lustig" sortieren könnt. Eine Art "Best of" präsentieren wir euch in unserem Quiz. Erratet ihr alle Spiele, die hier per Steam-Review beschrieben werden?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung