Stardew Valley: Einsteiger-Tipps und Guide zum Farmspiel-RPG-Mix

Victoria Scholz 7

Als Spieler von Klassikern wie Harvest Moon werdet ihr euch in Stardew Valley direkt wie Zuhause fühlen. Für alle anderen geben wir in unserem Einsteiger-Guide Tipps und Tricks zu den wichtigsten Spielmechaniken und zeigen euch, wie ihr beim Aufbau eures Bauernhofs richtig vorgeht und euch schnell einen Namen im Dorf macht.

Stardew Valley bietet euch verschiedene Wege, euer Leben auf der Farm zu genießen. So könnt ihr angeln, Felder bestellen, Monster besiegen oder einfach nur neue Leute in Form von Dorfbewohnern kennenlernen. Ihr habt die Wahl. Wir zeigen euch in diesem Guide Anfänger-Tipps zum Farming-RPG Stardew Valley. Sucht ihr noch weitere Hilfe, könnt ihr euch auch auf unserer Übersichtsseite zu Stardew Valley umschauen, wo wir noch mehr Tipps und Tricks für eich bereitgestellt haben.

Seht hier die neuen Gebäude und Farm-Layouts, die mit Update 1.1 dazukamen:

Stardew Valley 1.1: Launch Trailer.

Stardew Valley: Einsteiger-Guide und Tipps

So manchen Neu-Farmern unter euch werden die Möglichkeiten in Stardew Valley zu Beginn vielleicht überfordern. Das minimalistische Tutorial im Spiel mag da vielleicht auch nicht genug helfen. Mit den folgenden Tipps könnt ihr euch besser für den Spielverlauf rüsten und feiert erste Farmerfolge und macht euch die Dorfbewohner schnell zu besten Freunden.

Soundtrack von Stardew Valley hier kaufen *

Startet ihr das Spiel zum ersten Mal oder legt einen neuen Spielstand an, müsst ihr euch zuerst einen Charakter erstellen. Allein die Menge an verfügbarer Kleidung und Accessoires überfordert so manchen SV-Spieler. Pro-Tipp: Ihr könnt die Kleidung später noch wechseln. Dafür müsst ihr euch jedoch mit dem Zauberer anfreunden. Erhaltet ihr später Erfolge, bekommt ihr an einer besonderen Stelle (sucht am besten im Norden der Karte) sogar tolle Hüte und Haarbänder.

stardew-valley-tipps-guide-banner

Habt ihr euch für einen Charakter entschieden, müsst ihr noch die passende Farm wählen. Wir empfehlen euch hier, die normale Karte auszusuchen. Die anderen vier Maps solltet ihr erst dann zurate ziehen, wenn ihr bereits ein paar Stunden gespielt habt und wisst, welcher Leidenschaft ihr nachgehen wollt. Macht euch also erst einmal mit dem Spiel und seinen Mechaniken vertraut. Besonders die Map „Wilderness“ solltet ihr erst spielen, wenn ihr euch mit Monstern auskennt. Sie spawnen nämlich jede Nacht und machen euch das Leben zur Hölle.

Aktiviert die Option „Always Show Tool Hit Location“

Zu Beginn kann die Steuerung eures Farmers noch etwas verwirren. Besonders schwierig ist es manchmal zu erkennen, welchen Bereich euer Charakter gerade umgräbt oder bewässert. Aktiviert deshalb im Options-Menü unter dem Punkt General die Option „Always Show Tool Hit Location“. Dadurch wird immer ein rote Umrandung bei dem Viereck dargestellt, das euer Charakter gerade bearbeitet.

Durch diese Einstellung merkt ihr auch, wie der Charakter auf den Mauszeiger reagiert. Zeigt ihr auf einen der 8 Quadrate direkt um euren Charakter, wird er dort auch etwas tun. Bewegt ihr die Maus weiter weg vom Charakter, orientiert er sich automatisch an dem Viereck in Blickrichtung der Spielfigur.

Schaut jeden Morgen fern

Schaltet jeden Tag unbedingt euren Fernseher ein. Hier bekommt ihr nützliche Informationen, die euch unter anderem Folgendes verraten:

  • Schaut euch am Abend die Wettervorhersage für den nächsten Tag an, um den Tag besser planen zu können.
  • Der Wahrsager sagt euch, mit wie viel Glück ihr am jeweiligen Tag rechnen könnt. Seine Einschätzung wirkt sich dabei direkt auf die Qualität der Items und Farmerträge aus. Je höher das Glück am jeweiligen Tag ist, desto größer ist eure Chance bessere Edelsteine in Minen zu finden oder mehr Ernte einzufahren. Im Late-Game wird der „Fortune Teller“-Sender noch eine viel größere Rolle spielen. Schaut ihr mehrmals diesen Sender, wird sich euer Glück nicht verändern. Euer Glücksbonus lässt sich aber durch Gerichte noch einmal beeinflussen. Das bedeuten ihre Aussagen:
Aussage des Wahrsagers Veränderung des Glücks
„The spirits are very happy today! They will do their best to shower everyone with good fortune.“ +0,07 bis 0,10
„The spirits are in good humor today. I think you’ll have a little extra luck.“ +0,02 bis 0,07
„The spirits feel neutral today. The day is in your hands.“ -0,02 bis +0,02
„This is rare. The spirits feel absolutely neutral today.“ 0
„The spirits are somewhat annoyed / mildly perturbed today. Luck will not be on your side.“ -0,07 bis 0,02
„The spirits are very displeased today. They will do their best to make your life difficult.“ -0,1 bis 0,07
  • Durch die Show „Queen of Sauce“ lernt ihr jede Woche ein neues Rezept zum Kochen. Jeden Sonntag seht ihr ein neues Rezept und am darauffolgenden Mittwoch kommt die Wiederholung, also der Re-Run. Schaut am besten gleich vom ersten Tag aus diesen Sender. Die Rezepte werden nämlich in einem Turnus von zwei Jahren wiederholt, weshalb es bitter ist, wenn ihr die ersten verpasst. Wollt ihr beispielsweise alle Erfolge einsammeln oder starke Buffs erhalten, solltet ihr euch diesen Sender ansehen. Die Rezepte könnt ihr aber erst dann nachkochen, wenn ihr euer Haus verbessert habt.
  • „Livin‘ Off The Land“ gibt euch wiederum nützliche Tipps wie zum Beispiel die Fundorte bestimmter Fischarten.

Stardew Valley: Fish-Guide für alle Fische

Geht pünktlich ins Bett

Stellt sicher, dass ihr jeden Tag vor 1 Uhr nachts ins Bett kommt, um am nächsten Tag volle Energie zu haben. Geht ihr zwischen 1 und 2 Uhr nachts schlafen müsst ihr schon mit niedriger Energieleiste am nächsten Tag auskommen. Solltet ihr es nicht schaffen, bis 2 Uhr nachts in euer Bett zu finden, wird es richtig schlimm. Ihr sackt an Ort und Stelle zusammen. Zum einen habt ihr am nächsten Tag weniger Energie, aber noch schlimmer ist der Goldabzug, der euch als Strafe erwartet.

Repariert die Brücke am Strand früh

Versucht so früh wie möglich im Spiel die kaputte Brücke am Strand zu reparieren, die euch zur rechten Seite des Strands führt. Zwar braucht ihr zur Reparatur 300 Holz, was gerade zu Beginn sehr viel ist, jedoch lohnt es sich. Ihr findet im neu erschlossenen Bereich nämlich jeden Tag Seeigel und Korallen, die ihr für erstaunlich viel Gold verkaufen könnt. Auf diese Weise sichert ihr euch eine Einnahmequelle früh im Spiel. Später, wenn ihr euer Haus verbessert und einen Ehepartner gefunden habt, solltet ihr die Stelle noch einmal bei Regen aufsuchen.

Besorgt die Bundles für das Community Center

Recht schnell wird euch das Community Center in Stardew Valley immer wieder Herausforderungen stellen, bei denen ihr bestimmte Items und Ernteprodukte gegen Belohnungen eintauschen könnt. Behaltet diese Herausforderungen im Auge, denn manchmal werdet ihr nach Podukten gefragt, die ihr nur in der jeweiligen Saison anbauen könnt. Verpasst ihr diese Periode, müsst ihr bis zum nächsten Ingame-Jahr für eine erneute Chance warten.

Ihr könnt natürlich auch eure Seele verkaufen und den Joja Mart alles für euch erledigen lassen. Dafür braucht ihr aber viel Gold und eine Mitgliedschaft bei eurem ehemaligen Arbeitgeber.

Baut ein Silo noch vor dem Hühnerstall

Relativ früh im Spiel werdet ihr per Quest aufgefordert einen Hühnerstall zu errichten. Zuvor solltet ihr jedoch ein Silo gebaut haben. Hühner legen euch Eier, die ihr für 25 Gold verkaufen könnt. Um ein Ei zu legen, braucht ein Huhn aber einmal Heu, welches euch bei Marnie’s Store 50 Gold pro Stück kostet. Ihr macht ohne Heuvorrat hier also Verlust.

Hier kommt nun das Silo ins Spiel. Habt ihr dieses gebaut, wird jegliches Gras, welches ihr mit eurer Sichel schneidet, automatisch ins Silo transferiert und kann für die Hühner verwendet werden, siehe: Stardew Valley: Silo mit Heu füllen (Hay) – So geht’s. Auf diese Weise macht ihr keine Verluste und habt einen konstanten Nachschub an Heu, ohne ihn kaufen zu müssen. Es empfiehlt sich also auch erst mit dem Schneiden von überschüssigen Gras auf eurem Bauernhof anzufangen, wenn ihr ein Silo gebaut habt.

Wächst kein Gras mehr, könnt ihr euch bei Pierre’s neues kaufen. Platziert zwei bis drei Gräser auf dem Boden. Bereits nach einer Nacht wächst es unaufhörlich und ihr habt wieder einen kleinen Heuvorrat.

Besorgt euch eine Karte von Stardew Valley und Pelican Town

Wenn ihr Quests von Bewohnern erfüllt, müsst ihr diese erst mal finden, um die Quests wieder abzugeben. Eine Karte von Stardew Valley wirkt da Wunder. Ihr bekommt sie hier: Stardew Valley: Map und Karte mit Einwohnern und Orten (auch Pelican Town).

Extra-Tipp: Speichert selbst, um vorige Tage zu laden

Auch wenn das Spiel selbst nicht erlaubt, eigenen Speicherstände anzulegen, könnt ihr dennoch vorige Tage in Stardew Valley laden. Wie das geht, erfahrt ihr hier: Stardew Valley: Savegames-Ordner & manuell speichern und laden – So geht’s am Speicherort.

Stardew Valley: Die besten Geschenke für jeden Dorfbewohner

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Die besten Switch-Spiele für unter 20 Euro.

Weitere Tipps und Tricks

  • Schafft euch zu Beginn nicht zu viele Tiere an, da diese täglich Heu brauchen, um zu überleben. Beginnt zunächst lieber mit dem Bestellen von Feldern und der Fischerei.
  • Konzentriert euch zu Beginn auf ertragreiche Ernteprodukte wie Cauliflower, Kale, Blueberry, Melon, Cranberry, Eggplant und Pumpkin. Habt ihr das Spiel gerade erst gestartet, solltet ihr euch an Parsnips halten. Sie kosten wenig im Einkauf, brauchen nicht lang und lassen sich wieder teuer verkaufen.
  • Spendet jedes Artefakt an das Museum! Verkauft sie nicht, sondern gebt sie an das Museum. So übergibt euch Gunther einige seltene Items für eure Mühe.
  • Beginnt möglichst früh damit, die Bewohner von Stardew Valley mit Geschenken glücklich zu machen und achtet auf ihre Vorlieben und Abneigungen. Ihr könnt dabei jedem Bewohner pro Woche zwei Geschenke machen. Um das meiste aus den Holiday Festivals rauszuholen und manche Quests abzuschließen, solltet ihr diese Möglichkeiten ausschöpfen.

  • Nutzt regnerische Tage, um die unterirdischen Minen zu erforschen und Steine abzubauen. Dank des Regens müsst ihr euch nicht um die Bewässerung euer Felder sorgen.
  • Schlagt mit eurer Hacke auf Würmer, die ihr von Zeit zu Zeit am Boden entdecken könnt. Diese geben euch dann jeweils ein Item. Manchmal sind dies sogar wertvolle Artefakte oder Ressourcen.
  • Mit Shift+Rechtsklick könnt ihr gestapelte Gegenstände aufteilen und besser verwalten, um etwa nur eine bestimmte Anzahl zu verkaufen.
  • Um tiefere Ebenen von Minen zu erreichen, müssen jeweils unterschiedliche Anforderungen erfüllt sein. Manchmal müsst ihr genug Gegner erledigt haben, damit eine Leiter hinunter freigegeben wird. Ihr könnt alternativ auch selbst gebaute Leitern nutzen. Bei jedem fünften Level bekommt ihr zudem einen Fahrstuhl, der euch als Checkpoint dient.
  • Überprüft den Aushang bei Pierre’s General Store jeden Tag. Hier seht ihr, welche Festivals anstehen und vor allem wer Geburtstag hat. versäumt dann auch nicht, dem jeweiligen Geburtstagskind ein Geschenk zu machen. Schenkt ihr der Person an ihrem Geburtstag etwas, das sie liebt, mag sie euch mehr als an jedem anderen Tag.

  • Seid ihr mit dem Umgraben eines Bereichs nicht zufrieden, klickt mit eurer Spitzhacke einfach noch einmal darauf, um sie wieder in normalen Boden zu verwandeln.
  • Nutzt Sprinkleranlagen, um euch Zeit zur manuellen Bewässerung zu sparen. Es gibt verschiedene Arten von Sprenklern – die besten benötigen Iridium zum Craften. Dieses Item erhaltet ihr erst im Late-Game. Mit besserem Dünger erhaltet ihr zudem qualitativ hochwertigere Ernteerträge.
  • Verbessert eure Axt, Spitzhacke und Gießkanne so schnell ihr könnt. So spart ihr Zeit durch weniger Schläge, könnt neue Ressourcen abbauen und mehr gleichzeitig gewinnen. Verbessert zuerst eure Gießkanne. Drückt danach lange auf eine Pflanze, um zu sehen, welche Bereiche die Kanne jetzt noch wässern kann. Denkt aber daran, dass euer Werkzeug für wenige Tage beim Schmied verbleibt, damit er es bearbeiten kann. In der Zeit solltet ihr also nichts anpflanzen.
  • Die Fundorte einiger wichtiger Gegenstände: Robin’s Lost Axe findet ihr im Süden von Marnie’s Ranch. Die Shorts des Mayor’s sind in Marnies Schlafzimmer. Der Skull Key wird in der Wüste verwendet und ihr bekommt ihn am Ende der Mine.
  • Vergesst nicht eure Stiefel und Ringe im Hauptmenü in den entsprechenden Slots auszurüsten. Sie einfach im Inventar zu tragen reicht nicht aus.

Stardew Valley: Alle Erfolge und Achievements - Leitfaden für 100%

Nintendo Switch: Welcher ist dein Must-Have-Titel?

Ob du nun unterwegs, zu Hause auf der Couch, allein oder gegen andere Spieler zockst, die Switch ist genau die richtige Konsole dafür. Und bis Ende des Jahres bekommt die Switch auch noch zahlreiche Games. Sag' uns, welcher ist dein Must-Have-Titel für Nintendo Switch?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

* gesponsorter Link