Nintendo Direct: Das alles erwartet dich in Super Smash Bros. Ultimate

Kamila Zych

Die aktuelle Nintendo Direct stand ganz im Zeichen des kommenden Super Mario Bros. Ultimate. Unter anderem wurde der im Vorhinein geleakte Simon Belmont aus Castlevania bestätigt.

Super Smash Bros. Ultimate Direct 8.8.2018.

Der bekannte Vampirjäger mit der Kettenpeitsche kommt mit allerhand Attacken. Zwar gehört er nicht zu den schnellsten Kämpfern, dafür besitzt er die größte Reichweite im Vergleich zu den anderen Charakteren. Seine persönliche Stage ist klassischerweise Draculas Schloss.

Daher ist es keine große Überraschung, dass Simons größter Rivale Dracula auch mit von der Partie ist. Wann und auf welche Weise dieser auftaucht, ist bisher aber noch unklar. Dafür steht fest, dass dessen Sohn Alucard als Helfertrophäe dienen wird.

Als Echo-Kämpfer wurde außerdem Richter Belmont vorgestellt. Waluigi hingegen wurde immer noch nicht bestätigt.

Super Smash Bros. Ultimate: Richter im Charakter-Trailer.

In Super Smash Bros. Ultimate wird es dir künftig möglich sein, einen Charakter samt Echo-Kämpfer auszuwählen und im Spiel zwischen beiden hin- und herzuwechseln.

Darüber hinaus wurden die vielgefragten Charaktere Chron und die dunkle Samus ins Spiel eingeführt. Hinzu kommen Pokémon-Charaktere wie Mimigma, Ditto oder Vulpix samt Alola-Version, die mithilfe eines Pokéballs herbeigerufen werden können. Knuckles, Shovel Knight und sogar der Mond aus The Legend of Zelda stehen als zusätzliche Helfertrophäen bereit.

Als „Special Guest“ wurde Rathalos aus Monster Hunter World enthüllt, der sowohl als Boss als auch als Assist Trophy agieren wird. Im Anschluss an die Nintendo Direct wurde noch Donkey Kong Country-Bösewicht King K. Rool als spielbarer Charakter präsentiert.

Super Smash Bros. Ultimate: King K. Rool im Charakter-Trailer.

Auch wurden weitere Stages enthüllt, unter anderem Pokémon Stadium oder die New Donk City Hall aus Super Mario Odyssey. Insgesamt besitzt das Spiel nun ganze 103 Stages – so viele, wie in keinem Ableger zuvor. Wenn du die Schlachtfeld- und Omega-Versionen dazurechnet, sind es sogar über 300!

Stages können mithilfe des Stage-Wandel-Features nun auch im Spiel ineinander verlaufen und du kannst die Art und Häufigkeit der Musik bestimmen. Außerdem wurden weitere neue Kampfmodi vorgestellt: Der PvP-Modus Squad-Smash, ein Turniermodus für bis zu 32 Spieler und Smash für alle, ein Modus, in dem jeder Charakter nur einmal pro Partie verwendet werden darf.

Auf all diese Charaktere kannst du dich in Super Smash Bros. Ultimate freuen.

Bilderstrecke starten(74 Bilder)
Super Smash Bros. Ultimate: Alle Charaktere mit Kämpferliste und Videos

Der Ausdauer-Smash gehört nun auch zu den Standard-Modi. Hier besteht dein Ziel darin, alle anderen Spieler auszuschalten, ohne selbst zu fliegen – wer als Letzter übrig bleibt, gewinnt. Falls du mal keine Lust darauf hast, dich mit anderen Mitspielern zu messen, kannst du dich in den Solo-Modus stürzen. Hier kämpft jeder Charakter gegen eine individuelle Auswahl an Gegnern.

Übrigens wurde auch ein neuer Trainingsmodus vorgestellt. Hier werden dir nun unter anderem die Angiffsreichweite und Kämpfer-Flugbahnen angezeigt. Zum Ende hin wurde auf einen mysteriösen Modus hingewiesen, über den Nintendo im Moment nicht mehr verraten wollte. Bleibt zu hoffen, dass in nächster Zeit mehr Infos folgen werden. Oben kannst du dir die komplette Nintendo Direct noch einmal anschauen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung