Zelda - Breath of the Wild: Glitch macht Link zum Taucher

Alexander Gehlsdorf

Eigentlich kann Link in Zelda: Breath of the Wild gar nicht tauchen. Dass Spaziergänge unterwasser trotzdem möglich sind, beweist jetzt ein Glitch.

The Legend of Zelda – Breath of the Wild im Test: Aufbruch in eine neue Welt.

Seit The Legend of Zelda: Breath of the Wild Anfang des Monats erschien, finden die Fans immer mehr Wege, die Möglichkeiten der Open World an ihre Grenzen zu treiben. So schaffte es etwa ein Spieler, sein Floß zum Luftschiff umzufunktionieren. Ein Glitch ermöglicht es jetzt, mit Link auf Tauchgang zu gehen.

Entdeckt wurde der Glitch von Twitter-Nutzer Swiffy22. Der Trick basiert darauf, sich von einem Rückstoß ins Wasser werfen zu lassen. Beabsichtigt ist das natürlich nicht, was vor allem daran deutlich wird, dass Link unterwasser keine Schwimm-Animation ausführt. Ein Hingucker ist die ungewöhnliche Perspektive aber allemal.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung