Kik: Kontakte finden zum Schreiben im Chat

Martin Maciej 886

Der Kik Messenger ist für alle eine willkommene Alternative, die nicht auf den Platzhirsch WhatsApp setzen möchten. Die beste Chat-App taugt natürlich nichts, wenn man niemanden zum Plaudern hat. Nachfolgend erfahrt ihr, wie ihr neue Kik-Kontakte finden könnt.

Kik Messenger – Die WhatsApp-Alternative.

Ganz einfach findet ihr natürlich neue Freunde und Chat-Partner für Kik, indem ihr eure Nutzernamen in den Kommentaren austauscht.

Hier kann man neue Kik-Kontakte finden

Vorteil von Kik gegenüber WhatsApp ist, dass man seine Handynummer nicht rausrücken muss. Die Kontaktaufnahme funktioniert eher, wie bei Skype, durch den Austausch des Benutzernamens. Wird man zudem von penetranten Schreibern genervt, kann man diese ganz einfach blocken.

  • Wollt ihr neue Freunde für den Kik-Messenger finden, schreibt euren Benutzernamen und eure Interessen in die Kommentare unten.
  • Alternativ könnt ihr auch innerhalb der App schnell neue, unbekannte Kontakte für Plaudereien finden.
  • Schaut auch auf die eigens dafür eingerichtete Facebook-Seite zum Finden neuer Schreibpartner für den Kik Messenger.

Um mit den neuen Kontakten chatten zu können, öffnet den Kik-Messenger. Klickt dann auf die Lupe unten und wählt dann „Leute finden“. Im nächsten Fenster wählt ihr „Nach Benutzernamen suchen“ und gebt den Kontaktnamen in das entsprechende Feld ein.

kik-kontakte-finden

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Top 10: Die aktuell meistgenutzten Messenger-Apps der Welt

Kik: Kontakte blocken und löschen

Falls ihr nervige Nachrichten erhaltet oder mit jemandem nicht mehr sprechen wollt, könnt ihr auch Kik-Kontakte blocken. Dies geht wie folgt:

  1. Öffnet zunächst den Chat mit der entsprechenden Person.
  2. Wählt oben links das Symbol für die Informationen zu dem Gespräch.
  3. Wählt das Profilbild des Chat-Partners, den ihr blocken wollt, aus.
  4. Drückt die drei Punkte, um weitere Einstellungen aufzurufen.
  5. In dieser Auswahl könnt ihr nun auswählen, ob ihr den Kontakt entfernen oder gar sperren wollt.

kik-messenger-kontakte

Alternativ öffnet ihr die Einstellungen der App. Steuert den Abschnitt „Datenschutz“ an und setzt den entsprechenden Nutzernamen zum Sperren auf die Sperrliste. Die entsprechende Person erhält keine Mitteilung über den Block.

Seid ihr selbst bei jemanden gesperrt, seht ihr ebenfalls nicht, dass ihr geblockt seid. Verschickte Nachrichten werden weiterhin als „versendet“ und „empfangen“ angezeigt. Unsichtbar machen könnt ihr euch leider nicht. Die entsprechende Person kann euch also über einen anderen Benutzernamen wiederfinden und erneut anschreiben. Auch hier solltet ihr diesen nervigen Kik-Kontakte dann sperren.

Bild: nenetus

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung