Zelda - Breath of the Wild: Ganons Wasserfluch - Boss-Guide

Christoph Hagen

Euch erwarten viele Boss-Gegner in The Legend of Zelda - Breath of the Wild! Einer davon ist Ganons Wasserfluch, ein sehr kniffliger Gegner, welchen wir euch in unserer Video-Lösung vorstellen möchten, damit ihr nicht allzu viele Probleme im Boss-Kampf haben solltet. Ihr trefft auf Ganons Wasserfluch, nachdem ihr den Titan Vah Ruta durchquert habt und wir zeigen euch, wie ihr siegreich aus dem Kampf schreitet.

The Legend of Zelda: Breath of the Wild jetzt kaufen! *

Ganons Wasserfluch zählt zu den stärkeren Boss-Gegnern und benötigt viel Fingerspitzengefühl, wenn ihr ihn bezwingen wollt. Wir beschreiben euch zuerst, welche Schritte ihr im Kampf berücksichtigen solltet und zeigen euch im Anschluss unser Boss-Guide-Video. Ihr findet den entsprechenden Titan (Vah Ruta) im Gebiet der Zoras. Für die richtige Ausrüstung, empfehlen wir euch unsere Artikel zu den Rüstungen und allen Waffen in Zelda - Breath of the Wild.

Zelda - Breath of the Wild: Ganons Wasserfluch Boss-Guide

Neben einer guten Ausrüstung, solltet ihr euch weiterhin mit den richtigen Items vorbereiten. Dazu zählen in erster Linie Tränke, damit ihr nicht zu schnell aus den Latschen kippt. Zusätzlich könnt ihr ein paar Gerichte vorkochen, um euch zu stärken. Es ist sogar eine Kochstelle in der Nähe der Kampfarena des Boss-Kampfes. Von der Bewaffnung her, empfehlen wir euch eine Lanze oder zumindest eine Zweihandwaffe mit großer Reichweite. Weiterhin solltet ihr Pfeil und Bogen im Inventar haben, wobei ihr euch die Geschosse kurzfristig im Dorf der Zoras kaufen könnt.

Bilderstrecke starten
16 Bilder
Nintendo Switch: Die 14 bestbewerteten Spiele für die Konsole.

So besiegt ihr Ganons Wasserfluch

Alles bereit? Dann kann es losgehen. Ganons Wasserfluch steht euch mit einer gigantischen Eislanze gegenüber und ihr müsst auf der Hut sein, denn ihr könnt maximal drei bis vier Angriffe überleben. Dieser Boss verfügt über vier Attacken:

  • Ganons Wasserfluch wirft seine Eislanze nach euch. Besonders am Anfang des Kampfes wird er dies tun, um euch am Ansturm zu hindern.
  • Außerdem wird er euch mit gezielten Stichen oder dem flächendeckenden Hieb angreifen. Sollte er euch direkt anvisieren, müsst ihr zur Seite ausweichen und bei einem Lanzenschwung müsst ihr zurückweichen oder darüber springen.
  • Solltet ihr euch im Nahkampf befinden, kann Ganons Wasserfluch seine Lanze in den Boden rammen, wodurch eine Schallwelle ausgelöst wird, welche euch in den meisten Fällen erwischt.

Ausweichen und flinke Füße sind geboten, doch ihr könnt diesen Boss deutlich leichter besiegen, indem ihr das Cyromodul anwendet. Damit lassen sich Eissäulen herstellen, da die Kampfarena mit Wasser gefüllt ist. Diese Säulen könnten die Lanze von Ganons Wasserfluch zerbrechen lassen und euch somit die Zeit für direkte Attacken geben. Hierbei müsst ihr jedoch schnell sein. Sobald euer Gegner angreifbar ist, wird er sich nach kurzer Zeit teleportieren, weshalb ihr ihm nur kurze Zeit Schaden zufügen könnt. Aus diesem Grund ist die Lanze gut für den Kampf geeignet, da sie euch schnelle Stiche erlaubt.

In unserem Test haben wir zwei Eissäulen erstellt. Die Erste sollte sich vor dem Boss befinden, damit ihr euch auf sie stellen könnt und sie gleichzeitig Schutz vor Stichattacken bietet. Die zweite Säule sollte etwas weiter links stehen, damit sie die Schwungangriffe abwehren kann. Beobachtet nun Ganons Wasserfluch genau, damit ihr wisst, welche Attacke er anwendet, um euch gut zu schützen. Schaut unser Video, für eine Anleitung zum Boss-Guide:

Zelda - Breath of the Wild: Ganons Wasserfluch Boss-Guide.

Zweite Phase: Strategie für den Boss

Hat Ganons Wasserfluch die Hälfte seines Lebens verloren, startet die zweite Phase. In dieser füllt sich die Arena noch mehr mit Wasser, wodurch ihr nur noch auf vier Plattformen stehen könnt. Euer Boss-Gegner wird in der Luft schweben und ihr könnt ihn vorerst nicht mehr erreichen. Mittlerweile wird euch der Boss mit anderen Attacken angreifen. Er wirft mit Eisblöcken nach euch, welche ihr mit eurem Cyromodul zerstören könnt. Nutzt weiterhin die Eissäulen, damit ihr euch hinter ihnen verstecken könnt.

Aus eurer Deckung heraus, solltet ihr den Boss mit Pfeil und Bogen attackieren. Zielt direkt auf das Auge bzw. den Kopf, damit ihr hohen Schaden austeilt. Nach bereits zwei guten Treffern, sollte Ganons Wasserfluch abstürzen und ihr könnt ihn wieder im Nahkampf angreifen. Nach einer kurzen Zeit steigt er wieder in die Luft und ihr könnt die Technik wiederholen. Viel sollte er nicht mehr aushalten können, weshalb ihr schnell siegreich sein solltet.

Wie gut kennst du die Attacken deiner Helden?

Beeindruckende Attacken sind ein wichtiger Bestandteil vieler Videospiele. Dies ist nicht verwunderlich, da es in den meisten Games um den erbitterten Kampf zwischen Gut und Böse geht und die jeweiligen Helden dabei eben ganz schön wuchtige Attacken brauchen, um ihre Gegner wirkungsvoll auszuschalten. Wie viele dieser ikonischen Attacken kennst Du? Sei nicht besorgt, wenn Du es nicht beim ersten Mal packst. Auch viele Helden müssen ihre Attacken erst aufleveln oder bessere Angriffe hinzulernen, bis sie den Endgegner besiegen können.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Nacon Revolution Unlimited Pro-Controller: Für diese Spieler lohnt er sich

    Nacon Revolution Unlimited Pro-Controller: Für diese Spieler lohnt er sich

    Inzwischen gibt es für die PlayStation 4 ein Meer an Controllern. Der hauseigene Dualshock 4 in verschiedenen Farben, Gamepads von Nacon, Razer, Hori – alle wollen dir ein besonderes Spielgefühl vermitteln. Mit dem Nacon PS4 Revolution Unlimited Pro-Controller will Nacon nun eine Profi-Variante unter die spielende Masse bringen. Doch: Wird der Controller seinem hohen Preis gerecht?
    Daniel Kirschey
  • Der nächste Blizzard-Gründer verlässt das Unternehmen

    Der nächste Blizzard-Gründer verlässt das Unternehmen

    Blizzard muss den nächsten Personalwechsel verkraften. Nachdem bereits einer der ursprünglichen Unternehmensgründer den Konzern verlassen hat, schließt sich nun ein weiterer an. Was passiert in Zukunft hinter den Kulissen bei Blizzard?
    Marvin Fuhrmann 1
* Werbung