Seine Videos sind Kult, sogar im Ausland ist er als Meme bekannt: Die Rede ist vom Unreal Tournament Kid. Nachdem es jahrelang um ihn still war, meldet er sich jetzt zurück – und lässt seine alten Werke Revue passieren.

 

Unreal Tournament

Facts 
Unreal Tournament

Jeder kennt bestimmt mindestens einen viralen Hit vom Unreal Tournament Kid, das auch als Echter Gangster und Angry German Kid bekannt ist. Nachdem er auf seinem Kanal jahrelang nur sporadisch Videos veröffentlichte, ließ er im November 2017 die Bombe platzen. In einem Musik-Video legte er eines seiner alten Werke neu auf: „Was willst du tun“. Parodierte er damit ursprünglich Rapper und Techno-Hörer, produziert er inzwischen unter dem Pseudonym Hercules Beatz genau solche Musik-Tracks selbst; sein erstes Album veröffentlichte erst vor kurzem auf Spotify.

Das eine Video reichte den Fans natürlich nicht und so veröffentlicht Herkules Beatz unter seinem ursprünglichen Nicknamen Echter Gangster seit einigen Monaten zusätzlich allerhand Videos, die auf seine eigene YouTube-Vergangenheit verweisen. Das reicht von einfachen VLOGs über Songs zu seiner Vergangenheit – bis zu eben diesem Video, in dem er sich seine eigenen Frühwerke noch einmal anguckt – und dabei einige der Fragen beantwortet, die uns schon seit Mitte der 2000er beschäftigen.

Der Echte Gangster

Den Anfang macht ein Reaction-Video zu genau dem viralen Hit, den Herkules Beatz Monate zuvor selbst neu auflegte. „Der Echte Gangster“ stammt aus 2005 und parodiert Gangster-Klischees. Mit breitem Grinsen erklärt der YouTuber darin Dinge wie „Ich höre Musik mit Ausdrücken“ und „Ich bin ein echter Gangster, ich habe mal Kinderschokolade geklaut“, immer wieder unterbrochen von dem schief gesungenen Satz „Was willst du tun?“ 

„Das ist so bescheuert. Und deswegen so gut“, kommentiert Herkules Beatz sein jüngeres Ich. Nur an seinem Grinsen scheint er sich heute zu stören. Die Ironie, dass er heute genau solche Musik produziert, über die er sich damals lustig machte, entgeht ihm ebenfalls nicht, viel mehr hat er zu „Der Echte Gangster“ aber nicht zu sagen.

Das Unreal Tournament Kid

Dafür hat er im nächstes Reaction-Video schon gleich am Anfang einige Informationen parat, die uns bislang verschlossen blieben. Nachdem er von den Fans offenbar dazu überredet wurde, schaut er sich das „Unreal Tournament Kid“ an, in dem sein jüngeres Ich lautstark über den Ego-Shooter aus den 2000ern auslässt. Im Original reagiert er dabei so übertrieben, dass dir früher oder später klar werden muss, dass alles nur gestellt ist – das macht das Video aber nicht weniger genial. Nicht nur in Deutschland ging das Video viral, auch im Ausland wunderten sich zahlreiche Nutzer über das „Angry German Kid“, das wütende deutsche Kind.

Gleich zu Beginn räumt Herkules Beatz mit dem sich immer noch haltenden Gerücht auf, das Video zeige eine reale Situation: Um schon zu Anfang einen großen Effekt zu haben, hat er vor der Aufnahme zahlreiche Spiele auf seinen Schreibtisch gepackt – um sie anschließend wirksam vom Tisch fegen zu können. „Ja, manchmal hatte ich schon geile Ideen“, kommentiert er sein jüngeres Ich und bekommt sich einige Sekunden später fast nicht mehr ein, verkündet das Unreal Tournament Kid an dieser Stelle doch inbrünstig: „Wenn es lädt, muss man immer so lange warten!“ 

Auch, wenn er sich Anfangs noch für seine alten Videos zu schämen scheint, scheint ihm nach einigen Minuten erstmals das Potential des Videos bewusst zu werden. „Wenn ich das jetzt zum ersten Mal sehen würde und das ein ganz neues Video wäre, würde ich auch direkt sagen, hat Kultpotential!“ Zum Schluss erinnert er sich noch vage daran, dass es mal einen Song gab, das Teile seines Videos enthielt. Wie der Track heißt und von wem er ist, fällt ihm aber nicht mehr ein.

Der Nutzer Jerry Makoben weiß jedoch mehr: Er klärt Herkules Beatz darüber auf, dass der Track vom deutschen Rapper Alligatoah stammt, der 2006 den Song Counterstrikesong veröffentlichte. Darin hörst du ab Minute 1:31 genau die Ausschnitte aus dem Video, die Herkules Beatz bei seinem Flashback im Kopf hat. Und Nutzer AuremarMusic schreibt, dass sogar Skrillex Teile seines Videos in einem Song verwendet hat. Ab Minute 2:16 ist in dem Track My Name Is Skrillex von 2010 im Hintergrund „Ich will Unreal Tournament spielen“ zu hören. Das freut Herkules Beats, er fühlt sich geehrt.

Dann kommen endlich die Fragen, die uns alle brennend interessieren: In den Kommentaren fragt Galileel, ob seine Eltern während des gespielten Ausrasters zu Hause waren. Das bejaht Herkules Beatz und erklärt anschließend endlich, was es mit der Tastatur, die im Clip zerstört wird, auf sich hatte. Die war nämlich schon vor dem Dreh defekt, ein Freund hatte sie ihm extra zu Verfügung gestellt. Kein großer Verlust also, vor allem in Hinblick auf den Erfolg seines Videos.

Während Mitte der 2000er vor allem das Unreal Tournament Kid in Deutschland viral ging, sind heutzutage ganz andere Videos an der Spitze.

Bestelle Unreal Tournament und tauche noch einmal in deine Vergangenheit ein

Ob Herkules Beatz noch weitere Reaction-Videos zu seiner YouTube-Vergangenheit online stellt, steht noch in den Sternen. Seine Fans hätten schon jetzt eine Idee: Sie wünschen sich eine Reaktion auf sein Kartenduell mit Kuscheltieren.

Hast du damals auch die Videos vom „Echten Gangster“ gefeiert oder kommst du mit Fremdschäm-Momenten nicht so gut klar? Was für ein Reaction-Video wünscht du dir von Herkules Beatz?