Epic Store Sale: Entwickler entfernen Spiele weil sie zu billig sind

Daniel Hartmann

Der Epic Mega Sale will mit tollen Rabatten die Kundschaft anlocken, doch anscheinend fühlen sich einige Entwickler nicht ganz wohl auf dem digitalen Wühltisch oder wussten nicht mal, dass sie dort landen.

Epic Store Sale: Entwickler entfernen Spiele weil sie zu billig sind

Neben den klassischen prozentualen Rabatten bietet der Epic Store auch noch einen zusätzlichen Preisnachlass von 10 € für jedes Spiel, das mindestens 14,99 € kostet. Für Spieler gibt es beim Epic Mega Sale sicher einige interessante Deals. Das Interesse an besagten Sale überhaupt teilzunehmen, schien jedoch bei zwei Entwicklern nicht wirklich vorhanden zu sein.

Da wäre zum einen Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2. Publisher Paradox entfernte das Spiel kurz nach dem Start des Sales wieder aus dem Store. Zunächst war unklar warum, doch Epic Games teilte mit, dass die Entscheidung des Publishers respektiert würde. Später stellte sich heraus, dass Paradox nicht korrekt darüber informiert wurde, wie der Sale den Preis für ihr Spiel beeinflussen wird.  Alle die das Spiel in der kurzen Zeitspanne zum reduzierten Preis kaufen konnte, dürfen sich darüber freuen das Epic Games zu dem angezeigten Preis steht und keine zusätzlichen Kosten verlangt. Laut Paradox wird das Spiel aber bald in den Epic Store zurückkehren. 

Das zweite Spiel, welches während des Sales aus dem Store genommen wurde, ist Oxygen Not Included. Die entsprechende Seite im Store zeigt nur einen 404 Error an. Bis jetzt hat sich Publisher Klei Entertainment aber noch nicht zum Entfernen des Spiels geäußert.

Die Rückzieher verwundern jedoch insofern, da Epic selbst die Differenz des Sales-Preises zum 10 € Rabatt an den Publisher zahlt und dieser somit selbst gar keinen finanziellen Verlust macht. Hier scheint es wohl mit ein paar Publishern zu einem großen Missverständnis bezüglich des Prinzips des Epic Mega Sales gekommen zu sein.

Verwirrung gab es auch um das rougelite Spiel Hades von Supergiant Games. Das Spiel kostete fälschlicherweise im Sale 6,99 Dollar, wurde dann auf 14,99 Dollar angehoben, das aber gleichzeitig mit der Erhöhung des Basis-Preises auf von 19,99 Dollar auf 24,99 Dollar. Später ruderte Supergiant dann aber wieder zurück und senkte den Basis-Preis wieder auf 19,99 Dollar, welcher nach dem Sale aber wieder auf 24,99 Dollar angehoben wird, entfernte aber den ursprünglichen 25 Prozent Rabatt. Die Nutzer waren mit Recht verwirrt.

Der erste große Sale im Epic Store hat also seinen kleinen und großen Pannen, was aber nicht wirklich untypisch ist. Auch die Steam-Sales brauchten ein paar Jahre, um zumindest meistens reibungslos zu funktionieren. Da nun alle Klarheiten beseitigt sind, noch ein (hoffentlich) sicherer Fakt: Der Epic Mega Sale läuft noch bis zum 13. Juni 2019.

Es gibt auch seltsames über Steam zu lesen:

Bilderstrecke starten
6 Bilder
Die 5 seltsamsten Fakten über Steam.

Epic Games scheint bei seinem ersten großen Sale nicht alles richtig gemacht zu haben. Wirst du trotzdem einmal die Angebote des Epic Mega Sales durchsuchen oder verzichtest du? Schreib deine Meinung in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung