World of Warcraft: MMO mit der Unreal Engine nachgebaut

André Linken 1

Wie das mittlerweile 12 Jahre alte Online-Rollenspiel World of Warcraft wohl mit moderner Grafik aussehen würde? Darauf gibt es jetzt eine Antwort.

Das nächste Add-on für World of Warcraft wird Battle for Azeroth sein.

World of Warcraft - Battle for Azeroth - Cinematic Trailer.

Genauer gesagt gibt es diese Antwort in Form eines just veröffentlichten Videos vom engagierten Modder und YouTuber Daniel L. Er dürfte Fans von World of Warcraft kein Unbekannter sein, denn immerhin hatte er in den vergangenen Jahren bereits mehrere Clips veröffentlicht, in denen eindrucksvolle Nachbauten mithilfe der Unreal Engine 4 zu sehen waren.

Hier World of Warcraft: Legion online kaufen *

So auch jetzt: Daniel L meldete sich nach einer mehrmonatigen Pause wieder zurück und hatte dabei ein weiteres Video im Gepäck. Er hatte es sich zur Aufgabe gemacht, Durotar, das Startgebiet der Orks und Trolle in World of Warcraft, mit den Möglichkeiten der aktuellen Unreal Engine 4 in Szene zu setzen.

Daniel L hat auch Westfall nachgebaut:

War früher wirklich alles besser in World of Warcraft? Sieh selbst!

Bilderstrecke starten
6 Bilder
World of Warcraft: Früher war auch nicht alles besser.

World of Warcraft: Legendäres Leeroy-Video ist ein Fake

Dabei hat er nicht nur die grobe Struktur der Region beibehalten, sondern auch extrem großen Wert auf die kleineren Details gelegt. So stehen viele der Bäume, Kakteen und andere Pflanzen genau an derselben Stelle wie in der Originalvorlage. Auch an die Hauptstadt Orgrimmar hat Lochau bei seinem Nachbau gedacht, für das sicherlich zahlreiche Arbeitsstunden draufgegangen sind.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link