iPad Pro 2018: Neue Apple-Tablets in iOS 12.1 enthüllt

Sven Kaulfuss

Wer auf die Vorstellung neuer Apple-Tablets zum iPhone-Event im September hoffte, der wurde herb enttäuscht. Apple erwähnte das iPad Pro mit keiner Silbe, allein iPhone XS, XS Max, XR und die neue Apple Watch Series 4 standen im Fokus. Hinweise auf die Existenz neuer Apple-Tablets finden sich jetzt jedoch überraschend in der aktuellen Beta-Version von iOS 12.1.

iPad Pro 2018: Neue Apple-Tablets in iOS 12.1 enthüllt
Bildquelle: GIGA.

Apples mobiles Betriebssystem erhielt mit iOS 12 am Montag die seit Juni erwartete große Aktualisierung. Derweil bereitet Apple mit iOS 12.1 das erste Service-Update vor. Entwickler haben jetzt schon Zugriff auf die Beta-Version und fanden überraschend Auskünfte zu neuen Modellen des iPad Pro.

iPad Pro 2018: Kennzeichnung in iOS 12.1 aufgetaucht

Guilherme Rambo – iOS-Entwickler und Autor bei 9to5Mac – entdeckte so die Kennzeichnung „2018 fall“ für ein neues iPad – ein eindeutiger Hinweis auf kommende Apple-Tablets. Schon in den Beta-Versionen von iOS 12 fand man so Beweise für die Existenz der letzte Woche vorgestellten neuen iPhones.

Was bietet iOS 12 für Neuerungen? Unser Video informiert:

6 Dinge, die man über iOS 12 wissen sollte.

Face ID im Querformat: Hinweis auf neues iPad?

Doch damit nicht genug. Entwickler Steven Troughton-Smith spürte noch mehr in der Beta von iOS 12.1 auf. So gibt’s Hinweise auf Face ID im Querformat. Die Gesichtserkennung funktioniert aktuell nur im Hochformat auf dem iPhone. Eine Unterstützung des Querformats spricht dann aber eher für ein neues iPad mit Face ID, immerhin dürfte die horizontale Ausrichtung die präferierte iPad-Haltung vieler Anwender sein. Face ID nur im Hochformat auf dem Apple-Tablet wäre da äußerst unpraktisch.

Nicht nur neue iPads bleibt und Apple schuldig – eine Übersicht der Kandidaten für ein baldiges Update:

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Apples Tablets, Notebooks und mehr ohne Update: Wo bleiben die neuen iPads, MacBooks und der ganze Rest?

Günstiger als ein iPad Pro: Das preiswerteste Apple-Tablet bei Amazon *

Den bisherigen Gerüchten zufolge werden die neuen iPad Pros mit Bildschirmen in 11 und 12,9 Zoll über ein Display mit schmaleren Rändern verfügen. Dem iPhone X folgend fehlt es am Homebutton und Touch ID, dafür erhalten die Tablets Face ID als biometrisches Sicherheitsmerkmal. Eine Präsentation der neuen Geräte wird derzeit für Oktober erwartet. Schon in der Vergangenheit nutzte Apple den goldenen Monat, um neue iPads und Macs für das kommende Weihnachtsgeschäft vorzustellen. Letztes Jahr erfolgte die Vorstellung des aktuellen iPad-Pro-Portfolios bereits im Juni. Diesen möglichen Termin ließ Apple 2018 zuvor verstreichen.

Quellen: 9to5Mac und Steven Troughton-Smith

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link