Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apple
  4. iPad Fold: Wann kommt ein faltbares Apple-Tablet?

iPad Fold: Wann kommt ein faltbares Apple-Tablet?

Noch lassen sich iPad-Bildschirme nicht falten. In Zukunft könnte das anders sein. (© GIGA)
Anzeige

Der nächste große Schritt im Smartphone- und Tablet-Bereich sollen faltbare Geräte sein. Samsung, Google und andere Herteller machen es mit ihren Fold-Geräten schon vor, Apple zögert noch. Es gibt weder ein faltbares iPhone, noch ein iPad Fold. Das könnte sich aber bald ändern.

Eine offizielle Ankündigung zu einem faltbaren Apple-Gerät gibt es zwar noch nicht, allerdings deuten Gerüchte auf eine Vorstellung im Jahr 2024 hin. Dann könnte ein „iPad Fold“ erscheinen.

Anzeige

Faltbares iPad: Das ist bekannt

Die Gerüchte zu einem Klapp-iPad stammen aus dem Fachmagazin DigiTimes. Dort werden Quellen aus Apples Lieferkette zitiert, die Planungen zu einem „iPad Fold“ nennen. Mit entsprechenden Geräten wird Ende 2024 oder Anfang 2025 gerechnet. Die entsprechende Technologie soll laut Bericht noch in der Entwicklung sein. Apple sitzt verschiedenen Quellen zufolge bereits seit mindestens 4 Jahren an der Umsetzung. Dabei soll es verschiedene Änderungen hinsichtlich des Designs gegeben haben.

Anzeige

Die Konkurrenz ist schon weiter – kleines Tablet oder großes Smartphone? Das Pixel Fold will beides sein:

Google Pixel Fold im Überblick

Mit einem faltbaren iPad wird noch vor einem Klapp-iPhone gerechnet. Die iPads nehmen einen kleineren Anteil am Gesamtumsatz Apples ein, demnach ist das Risiko bei Problemen oder Fehlschlägen kleiner. Das Tablet kann als Testprojekt für eine neue Generation von Klapp-iPhones gelten.

Anzeige

Faltbares Apple-Tablet: Release noch nicht bekannt

Der aktuelle Fokus bei der Entwicklung liegt darin, die Produktionskosten möglichst gering zu halten. Auch das Design soll noch optimiert werden. Bei der Ausarbeitung der Displays bekommt Apple Unterstützung von Samsung und LG. Erste Konzepte werden bereits bei Twitter/X präsentiert:

Wie das Fold-iPad tatsächlich aussehen wird, steht noch nicht fest. Auch in welchen Größen die Geräte erscheinen werden, ist nicht bekannt. Das iPad soll in einem Buch-ähnlichen Stil in der Hand liegen. Gegen Ende des kommenden Jahres soll zunächst nur eine Serie in kleiner Stückzahl produziert werden. Der Massenstart für ein faltbares iPhone wird erst für das Jahr 2025 erwartet. Da Apple plant, die iPad-Displays auf OLED-Technologie umzustellen, könnte sich der Start von Falt-Varianten aber auch um einige Jahre verzögern. Vor dem faltbaren Gerät wird noch mit dem Release „normaler“ iPads im kommenden Frühjahr gerechnet.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige