iPad mini 5: Neue Details zum kleinen Apple-Tablet durchgesickert

Holger Eilhard

Nachdem es erst vor einigen Tagen wieder einmal Gerüchte zu einem neuen iPad mini 5 gab, geben neue geleakte Bilder weitere Hinweise auf möglicherweise kommende Neuerungen in Apples kleinem Tablet.

iPad mini 5: Neue Details zum kleinen Apple-Tablet durchgesickert
Bildquelle: GIGA.

iPad mini 5: Geleakte Tablet-Hülle zeigt angebliche Änderungen

Nur wenige Tage nach den jüngsten Berichten zu einem aktualisierten iPad mini 5, folgen nun drei Bilder einer Tablet-Hülle auf Slashleaks (via MacRumors), die angeblich für das neue, kleine iPad geeignet sein soll. In der Vergangenheit war es häufig derartiges Zubehör, das erste konkrete Details zu noch nicht verfügbarer Hardware zugelassen hat.

Auf den Bildern sind diverse Neuerungen zu erkennen, die – sofern es sich wirklich um eine echte Hülle für das neue iPad mini handeln sollte – Rückschlüsse auf die Neuerungen ermöglicht. So ist etwa die Aussparung der Kamera nun etwas größer, was vermuten lässt, dass das kleine Tablet mit einem Blitz auf der Rückseite ausgestattet sein könnte. In der Mitte zeigt ein kleines Loch, dass sich hier ein Mikrofon im iPad verstecken könnte.

An den oberen und unteren Rändern legen die Aussparungen nahe, dass auch das iPad mini 5 über vier Lautsprecher verfügen werde. Freunde des traditionellen Kopfhöreranschlusses dürfen sich ebenfalls noch freuen, denn dieser scheint weiterhin an der Oberseite vorhanden zu sein.

Etwas überraschend ist jedoch die Aussparung an der Seite, welche etwa noch für einen Smart Connector der ersten Generation geeignet sein könnte. Vielleicht verfügt die Hülle aber auch über eine Öffnung für die SIM-Karte des LTE-Modells.

So präsentierte Apple das neue iPad Pro:

iPad Pro (2018): Das neue Apple-Tablet.

iPad mini 5: Kein Design à la iPad Pro?

In Anlehnung an die Bilder der geleakten Hülle nutzte Ben Geskin die Gelegenheit, um ein Renderbild eines iPad mini 5 zu erstellen. Leider zeigt dies nicht das von vielen erhoffte Design mit deutlich dünneren Rahmen.

Laut Geskin steht das Seitenverhältnis der Hülle im Widerspruch mit dem Design des neuen iPad Pro. Basierend auf den Bildern der angeblichen Hülle, orientiere sich das neue Tablet vom Design her deutlich mehr am derzeitigen iPad mini als am iPad Pro ohne Home-Taste und den schlanken Rändern.

Aufgrund der erwarteten Preise für das iPad mini ist es darüber hinaus fraglich, ob Apple ein kostengünstiges Tablet ohne Home-Taste aber dafür mit Face ID überhaupt anbieten will oder kann. Die schmalen Rahmen, wie sie im iPad Pro zu finden sind, bieten nicht genügend Platz für einen in die Home-Taste integrierten Touch-ID-Sensor im bislang bekannten Format.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung